radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

radioundfe: GF22 Drehko Lager sanieren

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » radioundfe: GF22 Drehko Lager sanieren
           
Ulf Sustek Seifert
Ulf Sustek Seifert
 
CZ  Articles: 3
Schem.:
Pict.: 0
24.Mar.20 22:26
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Eine leidige Krankheit der GF22 sind verharzte Gleitlager des Drehko-Antriebes. Weil der Antrieb vom Skalenrad über einen Mitnehmer erfolgt, kann man bei Gewaltanwendung leicht noch mehr kaputt machen. Das verharzte Lager muss ausgebaut und saniert werden. Dazu muss der Drehko ausgebaut werden. Dessen Antriebs-Welle samt Gleitlager-Bock muss abgeschraubt werden. Grosses Glück hat man, wenn dieser aus Metall ist, ansonsten kann es sein, dass die Lagerbuchse im Plasteteil bereits losegedreht ist und alles schwer demontierbar ist. Lagerbuchse und Welle müssen mit Lösemittel (Aceton, Waschbenzin) sehr gut gereinigt werden. Zum Neu Fetten kann Silikonfett oder auch Silikonöl verwendet werden. Sprüht man nur Silikon an das festgegangene Lager, bekommt man es zwar lauffähig, aber nur für begrenzte Zeit.

Bei der Montage muss der Zahnrad-Abtrieb wieder spielfrei verspannt werden. Der Mitnehmer muss bei montiertem Drehko justiert werden. Man kann ihn dazu zunächst nur leicht festziehen und den Antrieb an den Anschlag drehen, sodass sich der Mitnehmer auf der Welle bewegt. Dann dreht man ihn wieder zurück in die Position, wo man die Feststellschraube erreicht und kann es arretieren.

  
rmXorg