radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

Graetz - Stereo-Decoder Typ 1265 und Modifikationen

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » Graetz - Stereo-Decoder Typ 1265 und Modifikationen
           
Jens Dehne
 
Editor
D  Articles: 659
Schem.: 153
Pict.: 313
11.Jan.04 13:02

Count of Thanks: 5
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Dieses ist die erste Version des steckbaren Decoders (6-polig). Zum Einbausatz gehörte auch der "Stereo-Indikator", eine auf  Metallwinkel montierte Baugruppe mit Röhre EC92 als Schalter und Glimmlampe als Indikators des Pilottones zur Anzeige "Stereo".

Anfang der 60er Jahre kamen dann die neueren Versionen des FM-Stereo-Decoders hinzu, die Versionen 101C / Typ 790901 und Typ 101C / 790902 (1965/66), diese sind pinkompatibel zur ersten Version. Hier sind 4 Transistoren AC125 und 6 Dioden AA112 bestückt. Üblicherweise wurde als Stereoindikator eine EMM 803 verwendet.

Mit dem Typ 790903 kam später eine mit Silizium-Transistoren bestückte Variante hinzu. 4x BF 131, 1x AC 125, 7 Dioden 1N60 sind die Halbleiten auf diesem Decoder. Dieses Modul wurde als Leiterplatten-Baugruppe in das Gerät eingelötet.

Bei den ersten Stereo-Rundfunkgeräten war der Stereo-Decoder eine Option, man konnte diesen auch nachträglich einbauen lassen, der Steckplatz war vorhanden.

Jens Dehne

 

This article was edited 16.Mar.09 07:59 by Jens Dehne .

Jens Dehne
 
Editor
D  Articles: 659
Schem.: 153
Pict.: 313
14.Mar.09 20:47

Count of Thanks: 5
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Mit dieser Zusammenfassung möchte ich die unterschiedlichen Stereo-Decoder von Graetz den entsprechenden Geräten zuordnen. Die verschiedenen Quellen bringen oft unterschiedliche Angaben, welche dann weitere Fragen bringen können.

Die Saison 1963 / 1964 brachte den Multiplex – Stereo – Decoder vom Typ 1265, modifiziert auch als Typ 1268 und Typ 1269.
Dazu kamen ein Stereo-Indicator Typ 1266 und eine Zusatzanzeigelampe Typ 1267.
 
Die Modifikation:
Multiplex – Stereo – Decoder vom Typ 1265 (Best.-Nr. 98072788)
Eingangsstufe: R 401 = 56 kΩ
 
Multiplex – Stereo – Decoder vom Typ 1268 (Best.-Nr. 98091462)
Eingangsstufe: R 401 = 56 kΩ und parallel zu R 401 - C 417 = 120 pF
Zusätzlich Anschlussadapter von der 6-poligen Steckerleiste des Decoders auf 9-poligen abgesetzten Novalstecker.
 
Multiplex – Stereo – Decoder vom Typ 1269 (Best.-Nr. 98091492)
Eingangsstufe: R 401 = 39 kΩ
 
 
Verwendet wurden diese Decoder in folgenden Geräten:
 
Multiplex – Stereo – Decoder vom Typ 1265 mit Stereo-Indicator 1266  (ohne Zusatzanzeigelampe 1267):
MUSICA 1214
MELODIA 1216
FANTASIA 1218
POTPOURRI 41216 und 41216M
GRAZIOSO 51218
 
Multiplex – Stereo – Decoder vom Typ 1265 mit Stereo-Indicator 1266  und Zusatzanzeigelampe 1267:
MODERATO 61218
SCERZO 71218
 
Multiplex – Stereo – Decoder vom Typ 1268 (ohne Stereo-Indicator 1266 und Zusatzanzeigelampe 1267):
MELODIA 1118, 1118E und 1118F
FANTASIA 1120
POLONAISE 41114 und 41114E
GRAZIOSO 41118, 41118E und 41118F
MODERATO 61118, 61118E und 61118F
SCERZO 71118 und 71118E
BELCANTO 81120
MAHARADSCHA F583
MAHARANI F593
 
Multiplex – Stereo – Decoder vom Typ 1269 (ohneStereo-Indicator 1266 und ohne Zusatzanzeigelampe 1267):
BELCANTO 81223
MAHARADSCHA F683
MAHARANI F693

 

This article was edited 16.Mar.09 08:05 by Jens Dehne .

  
rmXorg