radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

gu-50 oder P50-1

Moderators:
Jacob Roschy Martin Renz Ernst Erb Bernhard Nagel Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Valves / tubes - Semiconductors » VALVES/TUBES / SEMICONDUCTORS in RADIOMUSEUM » gu-50 oder P50-1
           
Stefan Dalke
 
 
D  Articles: 2
Schem.: 0
Pict.: 112
06.Mar.19 11:35
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Hallo zusammen,

ich habe kürzlich eine RFT Röhre in die Finger bekommn, die ich nicht richtig zuordnen kann. Sie trägt einerseits die Bezeichnung für die russische gu-50. Andererseits ist sie mit P50/1 bezeichnet. Ist diese Röhre ein eigenständiges Modell oder gehört sie auch zur gu-50? In meinem Sachsenwerk Rembrandt FE852E funktioniert sie völlig problemlos in der Zeilenendstufe. Was ist nun da der genaue Unterschied zur dort normalerweise vorgesehenen P50/2?

 

Dieses ist mein erster Beztrag im Forum. Bislang habe ich mich nicht getraut. Sollte dieser deplaziert oder unerwünscht sein, bitte löschen! Möchte niemanden unnötig verärgern ......

 

Viele Grüße, S.Dalke

Attachments:

Hans-Thomas Schmidt
Hans-Thomas Schmidt
Editor
D  Articles: 490
Schem.: 7
Pict.: 4
10.Mar.19 00:35
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Hallo Herr Dalke,

vielen Dank für Ihren ersten Beitrag.

Die ГU-50 ist ein russischer Nachbau der Wehrmachtröhre LS50. Die Parallelbezeichnung P50-1 hierfür habe ich noch nicht gesehen. Ihr Exemplar ist für Reparation an die UdSSR im WF Berlin entstanden.  Die gleiche Bezeichnung trägt die BBC-Variante aus der Schweiz, sieht aber ganz anders aus.

Für Ihren Fernseher sollten Sie die P50/2 verwenden. Das ist eine verbesserte P50 mit höherer Impulsfestigkeit: 10µs /4,5kV. Daher trägt sie noch die Aufschrift: Nur für Televisoren.

Mit freundlichen Grüßen,  H.-T. Schmidt

Nachtrag:

In den Fotos habe ich gesehen:

BBC (Schweiz): P50-1

und

WF (DDR): P50/1

also eine leicht unterschiedliche Schreibweise

This article was edited 10.Mar.19 00:51 by Hans-Thomas Schmidt .

Stefan Dalke
 
 
D  Articles: 2
Schem.: 0
Pict.: 112
10.Mar.19 09:40
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Hallo Herr Schmidt,

vielen herzlichen Dank für Ihre Antwort! Nun ist mir der elektrische Unterschied zwischen der P50/1 und P50/2 doch etwas deutlicher geworden. Ich werde den Rembrandt natürlich weiterhin mit der P50/2 betreiben. Es war nur ein Versuch, ob es grundsätzlich funktioniert. Die P50/1 ist übrigens rein äusserlich dichter an der P50/2, als an der russischen gu-50. Sie hat die gleiche kurze Führungsnase und trägt ebenfalls keinen Metallhut. Aus wirtschaftlichen Gründen machte es sicherlich auch mehr Sinn, denn man brauchte so keine Fertigung für einen extra Glaskörper.

Viele Grüße und einen schönen Sonntag!

S.Dalke

Attachments:

  
rmXorg