radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

hornyphon: W256U; Super-Quick

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Otmar Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » hornyphon: W256U; Super-Quick
           
Gerhard Heigl
Gerhard Heigl
Editor
A  Articles: 906
Schem.: 744
Pict.: 1335
24.Aug.05 14:47

Count of Thanks: 10
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Restauration Horny Super-Quick W256U


Dieses Radio wurde auf ebay ersteigert.

Beschriebener Zustand: Endröhre fehlt, Siebelko getauscht, sonst dürfte er komplett sein.

Tatsächlicher Zustand: Gehäuse sehr schön, keine Beschädigungen oder Kratzer. Innen alles komplett und original, aber stark verschmutzt. Skalentrieb rutscht und bleibt hängen.

Als Erstes wurde das Radio über eine Vorschaltlampe ans Netz genommen. Das Radio funktioniert auf LW und MW, KW ist tot. Die Lautstärke ist gering und der Ton verzerrt. Anschliessend wurde das Radio zerlegt. Vor dem Ausbau des Chassis die Klemmschraube am Skalentrieb lösen, damit nichts beschädigt wird. Reinigung des Chassis mit hartem Pinsel und Pressluft. Verdächtige Kondensatoren werden mit dem Isotest 6 geprüft und bei Bedarf getauscht. Besonderes Augenmerk auf die Koppelkondensatoren, Schirmgittersiebkondensatoren und jene im Netzteil. Bei Allströmer den Antennen - und Erdekondensator nicht vergessen! Der Wellenschalter wird mit Kontaktspray behandelt, das schwergängige Lautstärkepot und die Lager des Drehkondensators mit Kriechöl. Das lockere Skalenseil wird gespannt. Nun erfolgt eine neuerliche Inbetriebnahme über die Vorschaltlampe. Das Radio funktioniert jetzt auf allen Bereichen. Die Lautstärke ist gut und unverzerrt. Die Empfindlichkeit ist sehr gut, eine grosse Anzahl von Sendern ist zu hören.

Nun erfolgt die Reinigung des Gehäuses. Skala und Schallwand werden ausgebaut, das Gehäuse mit warmen Wasser, Schwammtuch, Zahnbüste und Feinscheuermittel (Cif) gründlich gereinigt. Das Wasser färbt sich braun vom Bakelitabrieb. Nach dem Trocknen wirkt die Gehäuseoberfläche matt und stumpf. Mit Polierpaste oder Autopolitur bekommt das Bakelit wieder einen schönen und dauerhaften Glanz. Die Skalenscheibe wird ebenfalls mit Polierpaste gereinigt. Die Beschriftungsseite vorsichtig mit trockenem Tuch gereinigt. Nach dem Zusammenbau einige Stunden Probelauf und die Dokumentation auf der Karteikarte (Kaufdatum, Preis, Zustand vor der Restauration und nachher, wichtigsten Daten und Bild)

  
rmXorg