Identifikation einer Röhre

ID: 368235
? Identifikation einer Röhre 
14.Jan.15 14:30
28

Ernst Röggla (I)
Beiträge: 53
Anzahl Danke: 13

Liebe Röhrenexperten im Radioforum,

Bei der Sortierung meiner Röhren bin ich auf eine Röhre gestoßen, die ich nicht einordnen kann. Folgende Informationen habe ich:

- Sie hat einen 8er Topfsockel,

- Sie war beschichtet (eingelegter Draht zwischen Glaskolben und Sockel), die Beschichtung ist nicht mehr vorhanden

- Bei einer (versuchsweise) angelegten Heizspannung von 6,3V ergibt sich eine Stromaufnahme von 200mA.

- Ansonsten sind keinerlei Beschriftungen vorhanden.

Für die Hilfe bei der Zuordnung der Röhre bin ich dankbar.

 

freundliche Grüße  Ernst Röggla

Anlagen:

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 2
° 
14.Jan.15 15:16
28 from 4072

Jacob Roschy (D)
Moderator
Beiträge: 1766
Anzahl Danke: 14
Jacob Roschy

Hallo Herr Röggla,


nach den gefundenen Heizdaten handelt es sich wohl um eine Vorstufenröhre der roten Serie.
Die Typenbestimmung ließe sich eingrenzen, wenn auch der Durchmesser der Röhre (Kolben) bekannt wäre.

Falls möglich, wäre auch ein Bild hilfreich, in dem man den Systemaufbau, von unten in die Röhre gesehen, erkennen könnte.


M. f. G.  J. R.

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 3
Identifikation einer Röhre 
14.Jan.15 17:53
95 from 4072

Ernst Röggla (I)
Beiträge: 53
Anzahl Danke: 12

Hallo Herr Roschy,

Vielen Dank für die Antwort. Der Kolbendurchmesser an der größten Stelle beträgt 42mm, die Gesamthöhe 100mm. Leider gelingt es mir nicht, ein brauchbares Foto von unten in die Röhre zu machen, weil die innere Abschirmung im Wege ist.

Wenn ich von unten in die Röhre blicke, glaube ich 2 Systeme zu erkennen.

freundliche Grüße  Ernst Röggla

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 4
WE- Serie 
14.Jan.15 19:45
143 from 4072

Jacob Roschy (D)
Moderator
Beiträge: 1766
Anzahl Danke: 13
Jacob Roschy

Hallo Herr Röggla,

mit diesem Kolbendurchmesser ist es nun doch leider keine Röhre der roten Serie, sondern sie gehört zur WE- Serie, die es nur in Italien gab.

Hier kämen besonders die Typen WE16, WE17, WE19, und WE20 in Frage.

Aus dieser Serie besitze ich nur eine WE20, die sogar ähnlich Ihrer Röhre ist, wenn man oben hineinsieht. Ich kann mir aber nicht sicher sein, dass es dann auch wirklich eine WE20 ist.

Irgendwo gab es hier im RM schon Anleitungen, wie man durch Messungen die Elektroden einer Röhre herausfinden kann, damit kommt man auf die Sockelschaltung und somit auf die Röhre.

M. f. G.  J. R.

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 5
Link Anleitung Röhrenidentifikation 
15.Jan.15 00:25
197 from 4072

Giovanni Cucuzzella (D)
Redakteur
Beiträge: 521
Anzahl Danke: 16

Hallo Herr Roschy,

vielleicht meinen Sie diese Anleitung von H.-T. Schmidt. Hier im RM habe ich den Artikel nicht gefunden.

Freundliche Grüße

Giovanni Cucuzzella

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 6
Identifikation einer Röhre 
15.Jan.15 12:08
266 from 4072

Ernst Röggla (I)
Beiträge: 53
Anzahl Danke: 14

Hallo Herr Roschy,

Vielen Dank für die Mühe bei der Identifikation dieser Röhre. Wenn ich von unten in die Röhre blicke, erkennt man, dass sie 2 Systeme hat. Sie haben wahrscheinlich recht damit, dass es sich um eine WE19 oder WE20 handelt.

Hallo Herr Cucuzzella,

Vielen Dank für das Heraussuchen der Anleitung.

 

freundliche Grüße  Ernst Röggla

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 7
° 
15.Jan.15 21:06
343 from 4072

Jacob Roschy (D)
Moderator
Beiträge: 1766
Anzahl Danke: 11
Jacob Roschy

Hallo Herr Cucuzzella,
ich kann mich auch nicht mehr genau erinnern, wo diese Anleitungen standen.
Es gibt eigentlich zwei solche Verfahren: eines mit kapazitiver Messung der Elektroden untereinander, das andere mit geheizter Katode und Messung der Ströme zu den verschiedenen Elektroden mittels einer niederen Spannung.
Angewandt habe ich bisher noch keines davon, bis jetzt habe ich unbekannte Röhren noch immer mit anderen Methoden herausgefunden.

Hallo Herr Röggla,
mit dieser Eingrenzung auf nur noch zwei Röhren wird die genaue Bestimmung nun nicht mehr so schwierig sein. Man muss nur erkennen können, ob das untere System eine kleine Triode oder ein Duodioden- Paar ist.
Als Hilfe können Bilder von ähnlichen zerlegten Trioden-Hexoden wie ECH3, ECH11 und 6E8(-MG-G) dienen, wie auch von ähnlichen Duodioden-Pentoden wie EBF2, EBF11, 6H8(-MG-G), wovon auch z. T. Bilder auf den RM- Röhrenseiten zu finden sind.

M. f. G.  J. R.

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 8
Röhrenelektroden suchen 
16.Jan.15 18:12
441 from 4072

Martin Steyer (D)
Redakteur
Beiträge: 684
Anzahl Danke: 9
Martin Steyer

Wie die Stiftbelegung einer nicht bekannten Type gefunden wurde ist    hier

beschrieben.

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.