radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

techni-tha: Ist das tatsächlich ein Trennstelltransformator?

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » techni-tha: Ist das tatsächlich ein Trennstelltransformator?
           
Tim Küpper
 
 
D  Articles: 78
Schem.: 0
Pict.: 734
15.May.20 12:59
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Liebe Radiogemeinde,

ich habe dieses Gerät erworben, da ich einen einigermaßen leistungsfähigen Stelltrafo gesucht habe.

An der Frontseite steht ja "Stelltransformator", abgekürzt in der Modellbezeichnung mit "ST". Die Modellseite hier listet ihn allerdings als "Trennstelltransformator".

Von den Technisch-Physikalischen Werkstätten (TPW) kenne ich bisher die Abkürzungen "TRT" (Trennregeltrafo) und "TST" (Trennstelltrafo). Im Falle eines Trenntrafos steht das sonst auch immer an der Frontplatte des Gerätes, z.B. "Trennstelltrafo LTS002".

Daher irritiert mich, dass beim ST240/4 nicht das Wort "Trenntransformator" vorkommt, sondern einfach nur Stelltransformator ("ST").

Der Innenaufbau zeigt von hinten gesehen ja rechts einen massiven Trafo und links einen Stelltrafo. Von daher könnte ich mir vorstellen, dass die galvanische Trennung mit dem massiven Transformator rechts erfolgt und dann mit dem Stelltrafo links dann die galvanisch bereits getrennte Spannung geregelt werden kann?

Der LTS002 scheint laut dem Schaltbild dort so funktionieren.

Beim ST240/4 finden sich allerdings leider keine Unterlagen.

Für einen Stelltrafo ohne galvanische Trennung würde dann ja der massive Trafo rechts im ST240/4 eigentlich auch nicht erforderlich sein?

Natürlich gehe ich grundsätzlich davon aus, dass die Angaben hier zum Modell richtig sind und der ST240/4 ein Trennstelltransformator ist.

Aber da das ja wirklich sicherheitsrelevant ist und die Bezeichnung des Gerätes mich das nicht vermuten lässt, möchte ich sicher gehen, dass es sich wirklich um einen echten Trenntransformator handelt, damit ich das Gerät auch beruhigt so nutzen kann.

Vielen Dank für die Antwort im Voraus und schöne Grüße!

 

This article was edited 15.May.20 13:08 by Tim Küpper .

Dietmar Rudolph
Dietmar Rudolph
Editor
D  Articles: 2279
Schem.: 879
Pict.: 464
15.May.20 15:18
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Ob es ein TST oder nur ein ST ist, kann man ganz einfach mit Hilfe eines Ohm-Meters feststellen.

Ein ST wird "Kurzschluß" anzeigen, während ein TST ∞ Ω anzeigen wird.

Zu messen zwischen einem Pol am Eingang und einem Pol am Ausgang.

MfG DR

Tim Küpper
 
 
D  Articles: 78
Schem.: 0
Pict.: 734
15.May.20 16:13
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Hallo Herr Rudolph,

ganz herzlichen Dank für die sehr schnelle Antwort. Wo Sie es geschrieben haben, ist es auch verständlich - wie so oft im Nachhinein. Ich habe jetzt bei gezogenem Netzstecker und Netzschalter auf Stellung "An" zwischen einem Pol des Netzsteckers und einem Pol der vorderen Steckdose immer ∞ Ω gemessen. Sicherheitshalber habe ich auch alle Polkombinationen durchprobiert und immer war der Widerstand ∞ (außer natürlich wenn ich zwischen beiden Polen des Netzsteckers bzw. zwischen beiden Polen der Steckdose vorne am Gerät gemessen habe).

Dann liegt trotz der Bezeichnung "Stelltransformator" auf dem Gerät also tatsächlich eine galvanische Trennung vor, so dass ich nun unverhoffterweise noch einen recht kräftigen Trenntransformator habe, den ich gut gebrauchen kann (er funktioniert auch).

Bisher hatte ich immer einen Trenntrafo, der nur fix 220 V konnte bei maximal 2 A für die Reparatur meiner Geräte. Die Leistung reichte mir für meine Kleingeräte immer. Aber die fehlende Spannungsanzeige und fehlende Regelbarkeit stören mich immer wieder. Abgeschreckt hat mich immer der hohe Preis. Solche regelbaren Trenntrafos mit guter Leistung kosten heutzutage ja neu Hunderte von Euros als Fertiggeräte.

Vielen Dank noch mal und ein schönes Wochenende!

 

 

 

This article was edited 15.May.20 16:15 by Tim Küpper .

  
rmXorg