radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Kann Jemand für mich Saba Freiburg 3ds restaurieren?

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » Kann Jemand für mich Saba Freiburg 3ds restaurieren?
           
Bin LI
 
 
D  Articles: 1
Schem.: 0
Pict.: 0
05.Dec.12 01:32

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Hallo alle liebe Mitglieden von Radiomuseum, ich bin Neu hier und mag die Radios sammeln. Leider kann ich nicht es reparieren oder restaurieren. Vor einigen Tagen habe ich ein Saba Freiburg 3ds gekauft, und Verkäufer hat es defekt mir verkauft.. und sagte mir, dass es leicht repariert werden soll. Es ist sehr Schade, dass solche Top Radio nicht funktioniert! Ich möchte es wieder Heil bringen und deswesen möchte hier fragen, ob Jemand in der nähe von Kaiserslautern es für mich restaurieren kann? Wenn Ja, dann ist es sehr Nett und ich kann es zu ihm mitbringen und für Restauration auch Entgeld bezahlen. Vielen Dank!

Gruss von Bin LI

This article was edited 05.Dec.12 01:33 by Bin LI .

Dieser Frage-Post (oder -Thread) wurde wegen Nichtbeantwortung automatisch verschoben, weil im "Talk" die Chance auf eine Antwort wesentlich höher ist als im ursprünglichen Board.
verschoben von Board »Tipps und Tricks zu Radio Reparatur, Restauration« am 11.Dec.12 01:32 von automatically 
Robert Latzel
Robert Latzel
Editor
D  Articles: 287
Schem.: 16
Pict.: 374
29.Dec.12 10:51

Count of Thanks: 1
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Hallo Herr Ll,

bitte suchen Sie sich doch das auf Ihr Gerät zutreffende Modell heraus - und bitten Sie dann einen der Moderatoren (also beispielsweise Herrn Bauer oder Herrn Renz oder Herrn Roschy), daß er Ihren Thread zum entsprechenden Modell verschiebt.

Ich glaube, daß Sie dann eher eine Chance haben, doch noch ein entsprechendes Angebot zu erhalten.

Viel Erfolg!

R. Latzel

Gilbert Brands
Gilbert Brands
 
D  Articles: 98
Schem.: 0
Pict.: 24
29.Dec.12 12:48
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Hallo Herr LI,

eine Restauration kann extrem aufwändig werden. Ich nehme mal das Saba Bodensee W, an dem ich im Moment arbeite und das das gleiche Alter hat, als Vorlage:

Zunächst ist das Gerät zu zerlegen und oberflächlich zu säubern. Das dauert schon einige Zeit und ist bei den alten Geräten auch nicht ganz einfach, da man vorsichtig zu Werke gehen muss, um nicht dabei bereits Teile kaputt zu machen. 

Sodann kommt es auf den Zustand des Gehäuses an. Manchmal reicht ein Polieren des alten Lacks, wenn nicht zu viele Risse und abgesprungene Stellen drin sind. Wenn es zu unschön ist, heißt es, den alten Lack vorsichtig abzuschleifen oder abzubeizen (zumindest teilweise) und am Besten mit Schellack eine neue glänzende Lackschicht aufzubauen. Auch das ist recht zeitaufwändig.

Lautsprecher und Lautsprecherbespannung wollen ebenfalls gesäubert werden, was in den meisten Fällen noch geht.

Die Elektronik macht viel Zeitwaufwand. Beim Saba ist darauf zu achten, ob die Teile des UKW-Empfängers noch komplett sind, sonst wird es sehr aufwändig. Bei den alten Geräten sind meist die Kondensatoren hinüber, d.h. man muss schrittweise die Kondensatoren ablöten und messen (dabei auch im Schaltplan möglichst notieren, was man sonst noch geprüft hat) und die kaputten austauschen. Drehpotentiometer wollen oft auch nicht mehr so richtig, wobei es aber den einen oder anderen Trick gibt. Glühen die Röhren noch (auch da lässt sich in der Regel noch Ersatz auftreiben), kommen überall die richtigen Spannungen an? Wenn man Glück hat, kommen bei den Prüfungen und Tests auch ein paar Töne aus dem Lautsprecher, was ein ermutigendes Zeichen ist. 

Falls das Gerät schließlich etwas macht, aber nicht zufriedenstellend, müssen die Schwingkreise neu abgestimmt werden. 

Fasst man alles zusammen, bin zumindest ich als Hobbyrestaurateur in der Freizeit mit einem Gerät auch schon mal 1/4 Jahr oder mehr beschäftigt. Mit mehr Übung und Zeit mag es schneller gehen, aber es ist doch sehr aufwändig und eigentlich nicht bezahlbar.

Die gute Nachricht: auch wenn man so etwas zuvor nicht gemacht hat, kann man sich an eine Reparatur wagen. Das dauert zwar u.U. recht lange, aber kaputt ist das Gerät ja schon, und wenn man vorsichtig zu Werke geht, kann man auch kaum noch etwas kaputt machen. Außerdem ist das ein schönes Hobby und man schätzt das Gerät noch mehr, wenn es schließlich fertig ist. Wenn Sie sich daran wagen wollen, melden Sie sich einfach. Ich gebe Ihnen gerne Hilfestellung, wie Sie vorgehen sollten, und die anderen RMorg-Mitglieder sind nach meinen Erfahrungen ebenfalls immer sehr hilfsbereit.

Viele Grüße und gutes Neues Jahr

Gilbert Brands

  
rmXorg