radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

philips: Lautsprecher Magnet defekt.

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » philips: Lautsprecher Magnet defekt.
           
Peter Breu
Peter Breu
 
D  Articles: 299
Schem.: 12
Pict.: 1925
28.Dec.18 19:44
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

In meinem Gerät sitzt ein Lautsprecher bei dem der Magnet mit drei Bolzen befestigt ist. Zwei dieser Bolzen sind abgerissen. Hatte jemand schon ein ähnliches Problem? Warum reissen diese ab. Welches Material sollte man für die neuen Bolzen verwenden?

Gruss

Pbr 

Dietrich Grötzer
Dietrich Grötzer
Editor
A  Articles: 406
Schem.: 87
Pict.: 69
28.Dec.18 21:46
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Hallo Herr Breu,

diese Gewindebolzen oder Schrauben müssen aus Messing sein um einen magnetischen Kurzschluss zu vermeiden. Alu wäre unter Umständen auch möglich, Festigkeit allerdings fraglich.

Stahlschrauben sind ungeeignet da sie einen magnetischen Baypass bzw. Kurzschluss verursachen.

MfG
D. Grötzer

Martin Steyer
Martin Steyer
Editor
D  Articles: 643
Schem.: 1400
Pict.: 4627
28.Dec.18 21:54
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Hallo Herr Breu,

das ist ein bekannter Fehler der Philips-Geräte, die auch als Wechselstromgeräte entgegen dem Trend der 30er-Jahre einen Lautsprecher mit Permanent-Magneten enthalten. Diese sind (fast) alle mit drei Schrauben befestigt.  Ich habe mehrere Geräte im Bestand (und auch bei anderen Geräten gesehen), bei denen entweder ein oder zwei, aber auch alle Schrauben abgerissen sind. Meist steckt der Bolzenrest so ungeschickt in der Bohrung, daß ein Ersatz kaum möglich ist. Ein Ausbohren war bei mir wenig erfolgreich.

MfG, Martin Steyer

Dietrich Grötzer
Dietrich Grötzer
Editor
A  Articles: 406
Schem.: 87
Pict.: 69
29.Dec.18 15:53
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4

Herr Siegfried Neumann mailt mir, dass auch V2A und V4A Material verwendbar ist.

Das ist nur bedingt richtig da V2A noch immer ferromagnetisch ist, wenn dann bitte nur V4A verwenden.

V4A sollte geeignet sein. Wobei man bei Edelstahl grundsätzlich vorsichtig sein sollte, es kommt halt auf die Legierung an.

MfG
D. Grötzer

This article was edited 29.Dec.18 16:03 by Dietrich Grötzer .

Peter Breu
Peter Breu
 
D  Articles: 299
Schem.: 12
Pict.: 1925
30.Dec.18 06:37
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   5

Hallo 

Vielen Dank für eure schnelle Hilfe . Ich wusste gar nicht dass dies so häufig vorkommt. Bisher hatte ich keinen Philips mit diesen abgerissenen Schrauben. Da muss ich mal sehen was sich hier machen lässt. Wahrscheinlich besorge ich mir einen Ersatzlautsprecher.

Grüsse Peter Breu 

  
rmXorg