radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Lautsprecherstoff für Renovierung alter Radios

Moderators:
Ernst Erb Martin Renz Bernhard Nagel 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Technique, Repair, Restoration, Home construction ** » Cleaning and restoring » Lautsprecherstoff für Renovierung alter Radios
           
Martin Renz
Martin Renz
Officer
D  Articles: 694
Schem.: 262
Pict.: 349
31.Jan.08 20:38

Count of Thanks: 16
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1 Von einem Leser unserer Seiten, Herrn Franz X. Langhans, bekam ich folgenden Hinweis:

Ich habe mir heute bei der bekannten Firma Segmüller in 86316 Friedberg - Münchenerstr. 35 bei Augsburg (www.segmueller.de) einen Stoff gekauft, der gut für alte Radios geeignet sein dürfte.

Daten: Stoff 2044992/00000 Deko Struktur uni 
Preis: 14,90 Euro pro Meter Breite 1,40 m
Gekauft in der Stoffabteilung Filiale 0101  Kasse 169

Es war noch ein Restballen mit einigen Metern da. Mit den Angaben wird man wohl auch Kontakt bekommen.

In der Anlage ein Bild des Stoffes und eines mit Massstab

Attachments:

Horst Reinsch
Horst Reinsch
 
D  Articles: 146
Schem.: 37
Pict.: 160
31.Jan.08 22:27

Count of Thanks: 30
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2 Manchmal gibt es auch wirklich preiswerte Alternativen zu dem Stoff. Ich hatte z.B. ein Grundig 96M in einem wirklich schlimmen Zustand. Der Originalzustand des Geräte war nicht mehr zu halten. Ich mußte das Gehäuse von Hell nach Dunkel ändern und auch der Lautsprecherstoff war jenseits von gut und böse. Eine Reinigung des Stoffes blieb erfolglos. Nun ist das auch kein Radio was besonders selten ist. So dachte ich mir (man möge mir verzeihen), wenn schon das Gehäuse nicht mehr stimmt kommt es auf den Stoff auch nicht mehr an. Ich bin also durch etliche Läden getigert die Stoffe anbieten. Halbwegs passendes war leider nicht zu finden. Dann kam der Moment in dem meine Frau ein auf den Boden gefallenes Ei aufwischen wollte. Das Muster des Aufnehmers kam mir unheimlich bekannt vor. :-) Entsprechend gespannt dürfte das so in etwa dem Stoff des kleinen Grundig entsprechen.. Flugs wurde ein neuer Aufnehmer passend geschnitten, mit Sprühstärke behandelt und gebügelt. Vor dem Einbau habe ich dann den zugeschnittenen Aufnehmer mit Tapetenkleister eingepinselt und trocknen lassen. Das Ergebnis sprach für sich! Keinerlei farbliche Veränderung und dafür ein steifes, schneidfähiges Material. Hier das Ergebnis:
Martin Schmidt2
 
 
D  Articles: 49
Schem.: 3
Pict.: 5
01.Feb.08 11:41

Count of Thanks: 16
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3
 

Hallo,

soweit ich weiss gibts oder gab es mal in Holland eine Frau die Stoffe für Autos und Radios fast 100 Prozent genau nachgewebt hatte.Mit allen Strukturen wie das Original.Leider weis ich die Internetseite nicht mehr.Ist allerdings auch nicht ganz billig gewesen..Aber wenn man ein wirklich seltenes Gerät hat,lohnt sich sowas auf jedenfall.

Viele Grüsse

Martin

Enno Janke
 
 
D  Articles: 87
Schem.: 371
Pict.: 61
01.Feb.08 13:03

Count of Thanks: 31
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4

Hallo,

die Frau ist Corrien Maas. Hier der Link zur Internetseite:

http://www.corrienmaas.nl/

Gruß Enno Janke

  
rmXorg