radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

steepleton: Lautstärkepotentiometer gesucht

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » steepleton: Lautstärkepotentiometer gesucht
           
Marc Gianella
 
 
CH  Articles: 309
Schem.: 612
Pict.: 396
30.Apr.18 20:26

Count of Thanks: 6
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Zu dem Gerät suche ich ein Potentiometer mit Schalter, Widerstandswert zwischen 100 bis 220kΩ oder noch mehr. Es ist die flache Bauart mit Rändel wie sie früher häufig in Taschenradios verbaut wurde. Ich habe schon meine Bestände abgesucht, alles hat zwischen 4 und 5kΩ. 
Das alte Poti ist von Batteriesäure und Kontaktspray stark angegriffen. Die Schleifer haben tiefe Furchen in die Widerstandsbahn geschliffen. Der Wert der Schleifbahn zeigt ca. 300kΩ.

Damit das Gerät auch auf AM einigermassen Verstärkung hat, muss das Poti min. 47kΩ haben, mehr wäre besser. Damit oder mit 100k könnte die Anpassung zwischen Demodulator und Verstärkereingang gemäss Datenblatt geändert werden.

Hier ist ein Schaltungsausschnitt aus dem Datenblatt des TDA1083, die roten Einträge sind die Abweichungen des Modells. R8 ist nicht vorhanden, somit düfte die verwendete IS der Spannungsgruppe 1 gemäss Datenblatt entsprechen.

Ich habe zuerst Versuche mit einem MOSFET gemacht, es geht prinzipiell. Es ergeben sich aber Stabilitätsprobleme (Blubbern, Rückkopplung). Das wurde noch nicht untersucht, weil ich erst dann auf das Naheliegende kam:
Viel einfacher ist, den Kondensator zwischen Pin 8 und 9 gemäss Applikation im Datenblatt einzusetzen. Damit ist auch mit einem 5kΩ Poti Empfang auf AM, wo zuvor fast Stille war. Das Radio brüllt nun mit voll offenem Eingang nicht mehr; eine Notlösung.

Das ist natürlich viel Aufwand für so eine Plastikkiste. Die Empfindlichkeit des Gerätchens ist jedoch sehr gut und es hat einen für die Grösse angenehmen Ton. Es besitzt als Besonderheit zwei separate Mischköpfe für UKW/Air und MB.
Mit den drei Flugplätzen in der Nähe ist zwischen 118 und 138 MHz immer etwas los.

Vielen Dank fürs Nachsehen oder für Tipps zu Bezugsquellen.
Freundliche Grüsse
Marc Gianella

This article was edited 30.Apr.18 20:32 by Marc Gianella .

Marc Gianella
 
 
CH  Articles: 309
Schem.: 612
Pict.: 396
30.Apr.18 22:25

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Dieser Post ist zur Löschung des Fragezeichens.

Das 5k Poti wurde zusammen mit einem Trennkondensator von 100nF verbaut. Der Empfang auf allen Wellen ist ok.
Ich werde das Gerät nicht mehr zerlegen.

  
rmXorg