radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

lorenz: SEM35;

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » lorenz: SEM35;
           
Ottmar Rollmann
Ottmar Rollmann
 
D  Articles: 45
Schem.: 144
Pict.: 1510
28.Apr.13 12:55

Count of Thanks: 11
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Hallo Sammlerfreunde,

suche Service-Unterlagen für das SEM35. Bei meinem Gerät schwingt der 1. Oszillator unabhängig von der Frequenzeinstellung auf 14,725 MHz.

Viele Grüße, O.R.

 

 

Ottmar Rollmann
Ottmar Rollmann
 
D  Articles: 45
Schem.: 144
Pict.: 1510
04.Jun.13 09:02

Count of Thanks: 11
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Hallo

mittlerweile habe ich von unserem Mitglied Herrn Entrich einen zusammenhängenden Schaltplan für das Gerät bekommen. Hierdurch wurde mir klar, dass ich am falschen Oszillator gemessen habe. Der 1. Empfänger Oszillator schwingt überhaupt nicht. Die Hf - Baugruppen sind schwer zugänglich. Nach Entfernen der 3 Module ( ZF, NF und Frequenzaufbereitung ) müssen mehrere Bleche entfernt, teilweise abgelötet werden. Dann wurde der Empfänger - Oszillator separat mit der Betriebsspannung versorgt. Es zeigt sich ein üblicher Fehler.  Der Elko C101 hatte Kurzschluss, der davorliegende Strombegrenzungswiderstand ( 410 Ohm ) war nicht überlastet und sah unauffällig aus. Nach Auswechseln arbeitet der Oszillator wieder auf seiner Sollfrequenz von ca 50 MHz und das SEM35 funktioniert wieder.

Suche aber noch eine Abgleichanleitung

 

Viele Grüße, O.R.

Attachments:

This article was edited 04.Jun.13 10:58 by Ottmar Rollmann .

  
rmXorg