radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
  The thread rating is reflecting the best post rating. Have you rated this thread (best post)?

Magische Augen mit LED

Moderators:
Ernst Erb Vincent de Franco Bernhard Nagel 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Technique, Repair, Restoration, Home construction ** » Repair and restoration: Tips and Tricks » Magische Augen mit LED
           
Gerhard Meyer
Gerhard Meyer
 
D  Articles: 55
Schem.: 5
Pict.: 36
26.Feb.20 12:40
 
Count of Thanks: 9
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Ach wie schön wärs doch , wenn alle Augen wieder hell erstrahlen würden! (Na, wenigstens die Magischen).

Das geht,aber nur mit den Runden wie EM 4,11,34,35,6E5 u.A. Die volle Funktion kann natürlich mit einer oder auch mehreren LEDs nicht nachgebildet werden, aber dieses" geheimnisvolle" grüne Leuchten, das wertet so manches Röhrenradio erheblich auf ! Dabei ist der Schwindel von aussen nicht mal sichtbar. (Ich sage, lieber ein kleiner Schwindel, als ein "Auge" das gar nichts mehr tut !)

Urprünglich ja nur als Gag gedacht, hat es dann ganz gut funktioniert. Es ist zwar nicht ganz einfach, aber durchaus machbar : Glaskolben vom Sockel lösen durch einlegen in Aceton, bis gelöst, dann die Drähte auslöten. Pumpstutzen abbrechen. Glaskolben am unteren geraden Teil mit Mini- Trennschleifer(Schutzbrille !) vorsichtig aufschneiden, den Kolben abziehen und gleich eine Lage Tesafilm um den unteren Schnittrand legen, das vermindert die Rissbildung.

Getterträger,Heizfaden,Kathode,Gitter und Anoden entfernen,dabei das obere Glimmerplättchen nicht beschädigen, denn das soll die LED tragen und zentrieren. Den weissen Getterbelag mit Wasser entfernen.

Eine 3mm LED in dieses Glimmerplättchen eindrücken (Eine mit sattem Grün,nicht gelbliches Grün. Sehr gut geeignet ist die Best. Nr. 121 638 von Pollin, hier verwendet).

Durch Einweggleichrichtung der Heizspannung wird die Betriebsspannung gewonnen: Diode, Vorwiderstand ca 200R, Elko ca 100uF (Parallel zur LED). Alles wird in die "Röhre" eingebaut, dadurch ist keine Schaltungsänderung nötig.

Die 2 dünnen Anschlussdrähte durch das Pumpstutzenloch zum Sockel führen. Dann einsetzen des Röhrenunterteils mit reichlich Silicon. Die auf den Fotos zu sehenden Querschrauben dienen nur zum eindrücken in die Fassung, denn durch Druck auf den Kolben ist die Bruchgefahr gross ! (Werden später entfernt). Auch den späteren Einbau mit wenig Druck ausführen. Wenn das Silicon ausreichend erhärtet ist,den Kolben aufsetzen, mit Silicon und Tesafilm fixieren, trocknen lassen,"schon" fertig !        Beste Grüße aus Schwanstetten, Gerhard Fakemeyer

 

 

This article was edited 26.Feb.20 13:13 by Gerhard Meyer .

  
rmXorg