radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Mittelwellensender Čižatice bei Košice, Slowakei

Moderators:
Ernst Erb Jürgen Stichling Bernhard Nagel 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radio- and technical History » Decades of broadcasting » Mittelwellensender Čižatice bei Košice, Slowakei
           
Wolfgang Lill
Wolfgang Lill
Editor
D  Articles: 763
Schem.: 418
Pict.: 8110
06.Jul.18 12:12

Count of Thanks: 2
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Ein gepflegtes Dorf, in der Süd-Ostslowakei, etwa 6 km Luftlinie von Kosice entfernt. Es ist auch im Internet gut dokumentiert, aber es fehlt der Rundfunksender !

Das war für mich der Grund, auch einmal dort hinzufahren und was ich entdeckte, das ist eine sehr interessante Geschichte.

Es gab für Kosice einen Mittelwellensender vom Typ CM2 /Standard Elektric  , der 1954 auf 701 KHz auf dem Standort Kosice-Heringes   in Betrieb ging. Übertragen wurde das Programm Bratislava.

Durch den Aufbau eines weiteren Senders vom Typ Tesla SRV3 im Jahre 1960 wurde ein Programm in ungarischer Sprache für die in der Slowakei lebenden Ungarn gestartet.

Dies auf Frequenz 953 Khz.  ...  Soweit die Vorgeschichte.

Bei Čižatice aber wurde etwas ganz Neues aufgebaut:                                                                                  

Als neues Sendersystem wurde in Tesla Hloubětín ein atypischer wassergekühlter Triplexer entwickelt, der den Betrieb von drei Sendern in ein Antennensystem erlaubt. Das Richtungsantennensystem besteht von zwei aktivgespeisten Strahlern vom Typ ARPO I.                                                                                    

Der erste Sender ging am 29.12. 1976 in Betrieb, mit nur provisorisch eingestelltem Antennensystem, wobei nur ein Strahler gespeist wurde und der zweite als Reflektor diente. Definitiv wurden die drei Sender 3 X SRV 201 und das Antennensystem an 30.6. 1977 in Betrieb genommen. Die Anlage sendete das  Programm Hviezda (Hvězda)  auf der Frequenz 1521 kHz

Die Antennenhöhe ist 119 m   3 x SRV 201  Foto 1,2.3. Ing. Valentin Tomko, vielen Dank. Rechts sehen wir noch einen Sendemast, der mit dieser Anlage nichts zu tun hat. Mit diesen gebündeltem 600 KW konnte man, ähnlich wie bei Kurzwellenanlagen, optimale Reichweiten erzielen.  Die 1521 KHz , Programm Hviezda , war  in der ganzen Tschechoslowakei und darüber hinaus empfangen. Die Anlage wurde so eingestellt, das die Ausbreitung in West Richtung vorzugsweise erfolgte. 

Sender von Tesla Typ SRV201 Werksfoto

Der jetzt noch vorhandene Sender ist 85 m hoch .

Gesendet wird mit einem 5 KW- Tesla- Sender SRV5E auf Mittelwelle 702 KHz  das ungarischsprachige Programm von Radio Patria. Das ist seit 2004 so . 

Im Jahre 2009 wurden mal kurzzeitig alle slowakischen AM- Sender abgeschaltet. Aufgrund von zahlreichen Protesten nahm man diese Maßnahme jedoch nach kurzer Zeit wieder zurück und so ist dieser Sender einer von drei slowakischen Mittelwellensendern, die auch im Jahre 2018 noch senden.

Hier ein Werksfoto, was ich in der technischen Dokumentation von Tesla fand

Der Sender befindet sich in diesem Container ( Aufstellfoto von 2004 , Ing. Valentin Tomko -vielen Dank-

Ein Blick in den Container

nochmal ein Blick auf den Sendemast. Es gibt auch noch ein Bunkersystem, was etwa 20 Mitarbeitern Schutz bot.

Der Großsender wurde bereits 1996 ausser Betrieb genommen und am 20.09.2017 gesprengt.

So ist auch die Geschichte vom 600 KW Großsender auf 1521 KHz zu Ende.

 

This article was edited 06.Jul.18 15:25 by Wolfgang Lill .

Wolfgang Lill
Wolfgang Lill
Editor
D  Articles: 763
Schem.: 418
Pict.: 8110
11.Jul.18 07:14

Count of Thanks: 4
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Herr David Kříž vom CS- Dx- Klub schreibt mir; der Container ist seit 2009 nicht mehr vorhanden. Der Sender wurde in ein vorhandenes Gebäude gesetzt und das der Sendemast per Kabel versorgt. Das ist der aktuelle Stand. 

Vielen Dank !

  
rmXorg