radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

nora: Nora Menuett W/GW654

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » nora: Nora Menuett W/GW654
           
Martin Steyer
Martin Steyer
Editor
D  Articles: 671
Schem.: 1403
Pict.: 4960
17.Oct.18 10:47

Count of Thanks: 4
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Bei diesen Modellen gibt es offensichtlich einiges Durcheinander.

Das Modell Nora GW654 scheint es mit und ohne magisches Auge UM11 und ohne UKW und mit UKW gegeben zu haben, das wären vier Modelle. Allerdings sind alle zu diesen (bei uns bisher drei) Modellen hochgeladene Schaltbilder mit UM11 und ohne UKW-Pendler, kein Foto eines Gerätes zeigt bisher irgendwo eine UM11. Dies ist nur durch den Schaltplan dokumentiert, im Katalog des Rundfunk-Großhandels 1950/51 ist kein Gerät mit UM11 enthalten. Wenn ich mir die Skala anschaue, ist dort kein Platz für ein magisches Auge, somit wird dies wohl links neben dem Lautsprecher in der Front seinen Platz gehabt haben.

Ich besitze einen GW654 mit UKW, aber ohne magisches Auge, diesen Typ werde ich neu anlegen. Das Gerät liegt bei mir z.Z. zerlegt auf dem Werktisch, die meisten Hydra-Papierkondensatoren sind defekt. Nach Zusammenbau werde ich dann auch Fotos hochladen.

Der Einbau des UKW-Pendlers ist clever gelöst, er wird in einen Stahlröhrensockel gesteckt, durch die Mitte des Sockels führt die Achse zur Abstimmung. Außerdem muß das Netzteil umgeschaltet werden, das ist alles schon vorbereitet.

Zum Pendelaudion gibt es einen getrennten Schaltplan, dieser weist allerdings noch eine weitere Besonderheit auf. Neben der UCF12 für den GW654 ist aufgeführt, daß auch eine ECF12 für einen Typ W654 in Frage kommt. Das kann nur der W654M Serenade mit Holzgehäuse und EM11 gewesen sein, der im Großhandelskatalog 50/51 aufgeführt ist.

Der Vollständigkeit wegen sei noch erwähnt, daß es im Preßstoffgehäuse des GW654 auch eine Batterieausfürung B666Pr und eine Holzausführung mit dem Gehäuse des W654 als B666H gegeben hat. Beide Geräte sind bei uns angelegt und im Großhandelskatalog 1951/52 gelistet. Allerdings ist das Bild mit Holzgehäuse dort falsch, weil es ein magisches Auge zeigt...

Martin Steyer

 

 

 

Hans M. Knoll
Hans M. Knoll
Editor
D  Articles: 2147
Schem.: 159
Pict.: 102
17.Oct.18 14:31

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Zur Zusatzinformation, das Blatt mit dem UKW-Teil

h.m.k.

 

  
rmXorg