radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

elta: Öffnung des Gerätes und Halbleiterbestückung

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » elta: Öffnung des Gerätes und Halbleiterbestückung
           
Ralph Oppelt
Ralph Oppelt
Editor
D  Articles: 23
Schem.: 78
Pict.: 134
15.Oct.20 18:08
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Auch bei diesem Gerät liegt die Vermutung sehr nahe, dass die rückseitige Kunststoffhaube nur per "schnapp und klick" befestigt ist. Doch egal wieviele Schraubenzieher man von allen möglichen Seiten in die Schlitze steckt: Sie geht nicht ab! Ursache ist eine einzige kleine Kreuzschlitzschraube, die unter dem Aufkleber im Batteriefach versteckt ist (s. roter Pfeil im Bild). Die genaue Lage kann man vorher mit einem kleinen Magneten herausfinden, den Aufkleber muss man an dieser Stelle leider etwas zerkratzen. Doch die Polung der Batterien sollte durch das Feder-Knopf-System auch ohne Aufkleber klar sein.

Die abgenommene Haube gewährt dann ungetrübten Blick auf die Bauteilseite der Platine. Dort findet man als einziges IC das TDA1083 von TFK. Des weiteren sind noch zwei Transistoren im UKW-Tunerteil zu sehen. Auch nach Entfernen des HF-Wachses war kein Aufdruck zu erkennen - es wurde offenbar ungestempelte Ware verwendet.

This article was edited 15.Oct.20 18:10 by Ralph Oppelt .

  
rmXorg