radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

philips: B8D54A (B 8 D 54 A); Capella Reverbeo

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » philips: B8D54A (B 8 D 54 A); Capella Reverbeo
           
Konrad Birkner † 12.08.2014
Konrad Birkner † 12.08.2014
Officer
D  Articles: 2334
Schem.: 700
Pict.: 3656
17.Feb.07 18:55

Count of Thanks: 1
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Ich bin von diesem (für mich eigentlich viel zu modernen) Gerät sehr angetan. Aber eine Sache stört mich:

Da sitzen zwei ELL80 nebeneinander und geben Wärme ab, und das nicht zu knapp. Auf dem daneben befindlichen Stereodekoder steht extra, dass beim seitlichen Aufstellen des Chassis nicht auf die Trafoseite gestellt werden soll, wiel es dem Dekoder sonst offenbar zu warm wird, wenn die ELL80 darunter zu stehen kommen. Soweit so gut. Aber dass im Normalbetrieb bei geschlossener Rückwand und genau richtiger Netzleistung von 75 Watt sich immerhin etwas über 80°C unter der Holzoberfläche einstellen, gefällt mir gar nicht.

Die Betriebsdaten der Röhren sind i.O.
Hätte sich da evtl ein Wärmeleitblech vorsehen lassen? Falls diese Temperaturverhältnisse normal sein sollten für dieses Gerät, dann möchte ich doch eine vorsichtige Rüge an die Konstrukteure anbringen.

Oder bin ich da zu anspruchsvoll ?

mfG
KoBi

This article was edited 17.Feb.07 19:18 by Konrad Birkner † 12.08.2014 .

Hans M. Knoll
Hans M. Knoll
Editor
D  Articles: 2121
Schem.: 159
Pict.: 102
17.Feb.07 19:25

Count of Thanks: 1
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Hallo Herr Birkner,

immer dann, wenn ich dieses Bild sehe, das ist sehr oft der Fall, muss ich eine Tablette einnehmen.

Der Decoder  ist allerdings einer der Besten was das weglaufen der 19Khz Phase angeht. Da haben die Philips Leute was gemacht, wovon andere, auch wir, getraeumt haben.

Aber, ich sehe das Bild mit dem gleichen Unbehagen wie Sie.

Gruesse von Hans M. Knoll  

This article was edited 17.Feb.07 19:27 by Hans M. Knoll .

Franz-Josef Haffner
Franz-Josef Haffner
 
D  Articles: 616
Schem.: 4189
Pict.: 1109
18.Feb.07 16:36
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3
 

ist es evtl. von Vorteil wenn man speziell bei diesen Geräten die Endröhren durch EL95 Adapter ersetzt? Die Gesamtverlustleistung ändert sich zwar nicht aber die Lötstellen der Keramikfassungen wären zumindest weniger belastet. Ich habe eine B6D31A in z.Z. ständigem Einsatz und habe mir da auch schon mal so meine Gedanken gemacht.

Gruß
Franz-Josef

Franz-Josef Haffner
Franz-Josef Haffner
 
D  Articles: 616
Schem.: 4189
Pict.: 1109
18.Feb.07 20:40

Count of Thanks: 2
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4
 

Manfred Pfingsten hat mir eine email und ein Bild zu Veröffentlichung geschickt:

>>>

Ich habe bei meinem Saturn Stereo B6D41A (der sieht ja innen fast genauso aus?) auch je 2x EL95 mit Adapter eingesetzt. Allerdings ist die Wärmeentwicklung oben am Gehäuse recht hoch, da die Röhren ja nun noch dichter dran sind.

Wie man an anliegenden Foto sieht, haben nun die Bauteile drumherum etwas weniger "Wärmestress" Den einen Kathodenelko habe ich schon daher nach unten gebaut (stand neben der ELL80). Ein Koppelkondensator war auch hinüber.

Freundliche Sammlergrüße aus Rethen (bei Hannover) Manfred Pfingsten

ps: Foto kann gern in Forum verwendet werden, falls es nützt.

<<<

danke Herr Pfingsten!

  
rmXorg