radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Radio-Kubus

Moderators:
Ernst Erb Jürgen Stichling Bernhard Nagel 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » Devices: rare or unknown or self made » Radio-Kubus
           
Michael Seiffert
Michael Seiffert
Editor
D  Articles: 543
Schem.: 369
Pict.: 1072
30.Nov.15 17:19

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Radio-Kubus unbekannter Herkunft

Durch die unübliche Form neugierig geworden erwarb ich vor kurzem für ganz kleines Geld dieses Gerät im allseits bekannten Auktionshaus.

Nach Abziehen der Bedienknöpfe kam die einzige am Gerät auffindbare Bezeichnung zum Vorschein. Sie befindet sich unter(!) dem Knopf der Senderwahl und lautet 71G6. Das Gehäuse ist professionell gefertigt wie aus dem folgenden Detailbild ersichtlich. Die Abmessungen sind 330 x 320 x 130mm.

Im Inneren findet man industriell gefertigte Komponenten. Auch die Frontblende ist industrieller Herkunft. Zunächst ein Blick von vorn ins Gerät.

 

Jetzt das selbe von hinten.

Ein Radioempfangsteil mit Drehkoabstimmung für FM bis 104MHz und MW bzw. KW, ein Stereoverstärker mit AD161/62 in der Endstufe und ein Phonoentzerrermodul mit DIN-Buchsen für Ein- und Ausgang sind verbaut. Ein Eingang für TB/ TA ist vorhanden sowie schaltbare AFC und Monobetrieb sind möglich.

Das Gerät ist für liegende Betriebslage ausgelegt.

Die von Hand und nur unvollständig bemalten Gummifüsse machen keinen professionellen Eindruck, können aber auch später bemalt worden sein.

Nun meine Frage an Sammler aus der alten Bundesrepublik: Wem kommen einzelne Komponenten des Gerätes bekannt vor und wer kann sie einem bekannten Modell zuordnen? Bis auf die Bezeichnung 71G6 an der Front ist keinerlei Hinweis auf den Erbauer zu finden.

Herkunft- und Verwendungsland ist offensichlich Deutschland der späten 60iger Jahre.

Ich freue mich auf sachdienliche Hinweise jeglicher Art.

M.Seiffert

 

 

Bernhard Nagel
Bernhard Nagel
Officer
D  Articles: 1467
Schem.: 2064
Pict.: 5844
03.Dec.15 18:54

Count of Thanks: 4
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Hallo Michael,

wie wäre es für's Erste mit diesem Quelle Modell: WFW515
(genau: Universum-30-Watt-HiFi-Stereo-Kombination "SET 2000")?

Das Bedienfeld dieser Kompaktanlage stimmt bis zur letzten Taste mit deinem Kubus überein. Sogar ausführliche Pläne existieren, ein immerhin 11-kreisiges FM-Empfangsteil mit Decoder und 2x 8W (Sinus) Endstufe.

Design würde ich auf Anfang der 1970er Jahre einordnen. Die Unterlagen dort sind mit Jan. 1972 datiert. Der schwarze Phono-Entzerrer im Kubus wirkt fernöstlich und wurde ziemlich sicher später eingesetzt.

Bleibt nur noch offen, wer das Chassis gefertigt hat. Westdeutsche Fertigung könnte passen. Wer weiss mehr?

Bernhard

Trev Levick
Trev Levick
 
D  Articles: 152
Schem.: 857
Pict.: 394
03.Dec.15 21:56

Count of Thanks: 5
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Ich würde sagen es ist ein Schneider Chassis:

TS 2000

Schneider Rundfunkwerke, Electronics (Schneider/TCL); Türkheim    (D)

Das besprochene Quelle Gerät in Post 2 ist im Schaltbild mit 1971/72 datiert.

Nach Firmengeschichte könnte es sich bei dem Chassis um einer der ersten Schneider Elektronik-Eigenproduktionen handeln.

Gruss Trevor!

This article was edited 04.Dec.15 01:04 by Trev Levick .

Michael Seiffert
Michael Seiffert
Editor
D  Articles: 543
Schem.: 369
Pict.: 1072
04.Dec.15 02:02

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4 Hallo Bernhard und Trevor, ihr habt den Nagel auf den Kopf getroffen! Da hat also ein handwerklich versierter Bastler dem Schneider-Chassis in der Quelle Ausführung zu einem neuen Gehäuse verholfen und den Entzerrer nachgerüstet. Die Herkunft erklärt auch, warum kein Name auf der Frontplatte zu finden ist und die liegende Betriebsposition. Besten Dank nochmal, ich hätte keine Chance gehabt weil mir jegliche Ansatzpunkte fehlten.

This article was edited 04.Dec.15 02:11 by Michael Seiffert .

  
rmXorg