radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

Radiobausatz von Euratele

Moderators:
Ernst Erb Jürgen Stichling Bernhard Nagel 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » Devices: rare or unknown or self made » Radiobausatz von Euratele
           
Harald Pohlmann
Harald Pohlmann
 
D  Articles: 107
Schem.: 19
Pict.: 111
12.Nov.03 23:36

Count of Thanks: 5
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Hallo,

von einem Flohmarktbesuch habe ich ein Radio der Firma Euratele bekommen. Es soll ein Lehrbausatz gewesen sein, den der Vorbesitzer jedoch nicht fertiggestellt hat. Es ist eine Radio-Phono-Kombination in Holzgehäuse mit aufklappbarem Deckel (ca Ende 50-er Jahre).

In der Suchfunktion vom RM kommt beim Namen Euratele kein Treffer. Falls Interesse besteht, werde ich demnächst noch einige Fotos vom Gerät machen. (der Plattenspieler fehlt leider)

Viele Grüße, Harald Pohlmann

Ernst Erb
Ernst Erb
Officer
CH  Articles: 5692
Schem.: 13756
Pict.: 31072
13.Nov.03 08:26

Count of Thanks: 10
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Euratele (nicht Erotele, wie ich geschrieben hatte) hat verschiedene Kurse angeboten. Dazu auch verschiedene Messgeräte bis in zu einem Röhrenprüfgerät. Verschiedene Teile und Unterlagen tauchen immer wieder mal auf, also war die Verbreitung recht gut. Mir ist momentan nicht bekannt (ich müsste in der Ausstellung in den Keller steigen und suchen ...) von wo aus die Firma operierte und wo sie fabrizierte. Wenn wir mehr Daten haben, kann ich eine Firma anlegen und Modelle.

Momentan sind wir gerade daran, Philips Holland (endlich) auf Vordermann zu bringen.

Ein weiterer Gedanke:
Natürlich können wir (später?) auch z.B. eine Firma "Selbstbau" und einzelne "Modelle" dazu anlegen. Da stellen sich mir aber Fragen.
1.) Über welche "Firma" sucht man: Eigenbau, Selbstbau, Unbekannt oder ....?
2.) Wie legen wir Modelle an, auf die Mitglieder Textbeiträge hochladen können?
Es hat keinen Wert, für jeden Selbstbau ein eigenes Modell anzulegen. Ich würde vorschlagen, dass wir eine Anzahl von Modellen "vorfertigen" wie: Autdion, 2-Röhrenempfänger, 3-Röhrenempfänger etc. Diese kann man noch unterteilen - z.B. in der Modell-Nummer nach Periode wie 20er Jahre, 30er Jahre, 40er Jarhe (Notgeräte), 50er-jetzt.

Bin gespannt, was Sie vorschlagen - jedenfalls sind keine individuellen Modelle vorgesehen, doch kann man diese dann per Text auf die vorgefertigten Modelle geben - mit integrierten Fotos und sagen wir Frontbild als Modellbild, das dann ja auch unter der eigenen "Homepage bei RM.org" kommt. Davon gibt es jetzt 173 - wirklich eine stattliche Zahl. Wahrscheinlich sollte ich ein Programm erstellen lassen, das jeweils den Aufruf der drei letzten zeigt oder so ... Aber die Liste von Software ist noch zu lang ... Wird dauern.  

This article was edited 13.Nov.03 16:27 by Ernst Erb .

Alexander Schmitz
Alexander Schmitz
 
D  Articles: 382
Schem.: 54
Pict.: 194
13.Nov.03 09:36

Count of Thanks: 10
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3
 

Hallo,

Oft liest man Euratele Köln, ob das der Hauptsitz war, kann ich nicht sagen. Das Gleiche Gerät habe ich bei eBay auch schon als Eural und nicht als Euratele gedehen, weiß jemand näheres dazu?

Zum Röhrenprüfgerät gibt es einiges unter

http://www.jogis-roehrenbude.de/Roehren-Geschichtliches/Roe-Pruefer/Euratele/Euratele.htm

 

Martin Renoth
Martin Renoth
 
D  Articles: 149
Schem.: 26
Pict.: 179
13.Nov.03 15:34

Count of Thanks: 2
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4
 

Hallo,

ich habe hier einen Prospekt (nicht der beste, wegen Knick, war so in der Flohmarktkiste) von Euratele, Datum Druck? laut dem Abbild vom Radiobausatz und da ein Lehrgang für Transistortechnik angeboten wurde, würde ich das Prospekt zwischen 1960-1970 einordnen. Das Röhrenprüfgerät ist darin ebenfalls abgebildet, sowie Messgeräte, Abgleichsender und Oszillograf.Anbei 2 Fotos, wenn gewünscht mehr.

 Schöne Sammlergrüße Martin

Attachments:

Ernst Erb
Ernst Erb
Officer
CH  Articles: 5692
Schem.: 13756
Pict.: 31072
13.Nov.03 16:46

Count of Thanks: 14
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   5

Danke den Angaben bzw. Bilder von Herrn Renoth konnte ich die Firma eröffnen und habe einfachheitshalber mal den Selbstbau-Radio bzw. das Kit aufgenommen, so dass man Bilder darauf und auf die Firma geben kann oder Zusatztexte zur Firma.

Es wäre schön, wenn Sie weitere Geräte von Euratele mit Daten Herrn Iven Müller nennen würden. Er nimmt sie dann auf das nächste Excel auf. Momentan sind wir gerade an Philips Holland.

Harald Pohlmann
Harald Pohlmann
 
D  Articles: 107
Schem.: 19
Pict.: 111
19.Nov.03 12:09

Count of Thanks: 11
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   6

Hallo,

in der Zwischenzeit habe ich einige Fotos vom oben erwähnten Gerät aufgenommen. Die Gesamtansicht zeigt das Radio mit hochgestelltem Klappdeckel. Hierunter ist ein Ausschnitt für einen Plattenspieler, welcher leider nicht eingebaut ist.

Die Skala ist aus etwas trübem Plexiglas, daher ist der Kontrast auf dem Foto nicht sehr hoch. Rechts unter dem Abstimmknopf steht der Markenname Euratele. Das Fenster für das magische Auge passt eher für eine EM 80, es ist aber eine EM 84 mit ausgeschnittener Pappblende eingebaut.

Die Rückwand hat ein Außergewöhnliches Design und ist nicht senkrecht sondern schräg eingebaut.

Die Holzteile sind professionell vorgefertigt. Allerdings hat der Besitzer sie teilweise von Hand nachgeargeitet, was dann stark auffällt.

Ungewöhnlich ist die Anordnung der Lautsprecher (Italienisches Fabrikat). Der Tieftöner sitzt seitlich und der Hochtöner in der Front.

Zum Schluss noch eine Ansicht vom Chassis (Bauart Mitte 50er bis Anfang 60er Jahre ). Die HF-Baugruppen sind von Görler. Röhrenbestückung: ECC85, ECH81, EF89, EABC80, EL84, EZ80 und EM84

This article was edited 19.Nov.03 12:11 by Harald Pohlmann .

  
rmXorg