radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

RE034 - sehr merkwürdige Ausführung

Moderators:
Jacob Roschy Martin Renz Ernst Erb Bernhard Nagel Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Valves / tubes - Semiconductors » VALVES/TUBES / SEMICONDUCTORS in RADIOMUSEUM » RE034 - sehr merkwürdige Ausführung
           
Wolfgang Eckardt
Wolfgang Eckardt
Officer
D  Articles: 1797
Schem.: 2587
Pict.: 4173
22.Dec.06 21:14

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Ich fand eine RE034 von TELEFUNKEN mit sehr merkwürdigem Aussehen:

1. Außenmetallisierung und
2. 5-Stift-Sockel.


Ein Test auf dem RPG ergab normales Verhalten wie RE034, eine Verbindung mit dem Mittelstift konnte nicht ermittelt werden, ebenso keine mit der Metallisierung.

Wer weiß etwas dazu? Ist das eine Sonderfertigung, ein Versuchsmuster oder ...?

Wolfgang Eckardt

 

Wolfgang Bauer
Wolfgang Bauer
 
A  Articles: 2410
Schem.: 13869
Pict.: 6765
23.Dec.06 15:58

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2
 

Sg. Herr Eckardt,

beim Braun G3-220V befindet sich ein Auszug aus der Bedienungs Vorschrift und da ist eine 5polige RE034M in Fassung 1 beschrieben.

MfG. WB.

 

Wolfgang Eckardt
Wolfgang Eckardt
Officer
D  Articles: 1797
Schem.: 2587
Pict.: 4173
23.Dec.06 18:12

Count of Thanks: 2
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Hallo Herr Bauer,

vielen Dank für Ihre Information. Das ist ja recht interessant - zumindestens für mich. Es könnte sich also um eine RE034M handeln (M= Metallisierung?). Es ist aber bei meiner Röhre kein "s" oder "serie" als Aufdruck zu finden, nur das bekannte RE034!

In dem Modellbild bei dem "Nora G3-220V" (nicht "Braun") scheint aber eine normale RE034 drin zu stecken. (Sicher keine andere vorhanden?)

Mal abwarten, vielleicht meldet sich noch ein anderer, um das zu bestätigen - oder mit einer anderen Information.

Schöne Weihnachtsfeiertage wünscht

Wolfgang Eckardt

This article was edited 23.Dec.06 21:52 by Wolfgang Eckardt .

Wolfram Zylka
Wolfram Zylka
Editor
D  Articles: 523
Schem.: 3
Pict.: 381
23.Dec.06 20:05

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4

 

 

Herr Erb hatte das Thema  auch schon angesprochen. Hier der Link 

zum Beitrag von Herrn Erb  RE034M Serie - seltene Bezeichnung

 

 

 

 

 

Gruß

Wolfram Zylka

This article was edited 23.Dec.06 22:44 by Wolfram Zylka .

Wolfgang Eckardt
Wolfgang Eckardt
Officer
D  Articles: 1797
Schem.: 2587
Pict.: 4173
30.Dec.06 07:45

Count of Thanks: 2
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   5

Dank Herrn Zylkas Hinweis weiß ich zwar nun, dass diese Röhre zumindestens relativ unbekannt und selten sein muss, denn ich habe auch auf anderen Seiten keine Abbildung finden können. Doch ich möchte meine Anfrage noch einmal aus der "Versenkung" holen in der Hoffnung, dass sich vielleicht noch ein Hinweis unserer Röhrenexperten findet.

Aus den bisherigen Hinweisen kann ich schlussfolgern, dass meine abgebildete Röhre auf jeden Fall eine RE034M ist. Da aber keinerlei Hinweis auf ein zusätzliches "s" oder "Serie" zu finden ist, ergeben sich die Fragen:
- Gab es auch eine RE034M  (also ohne "Serie") ?
- In welchen Geräten aber wurde diese eingesetzt?
- Oder wurde das "s" bzw. "Serie" nur weggelassen?

Ich würde gern ein Röhrenbild hochladen. Bringe ich es bei der angelegten RE034Ms unter oder lege ich die RE034M neu an? Da hätte ich gern eine Entscheidungshilfe bzw. einen Tipp.

Nochmals Dank an Herm Bauer und Herrn Zylka.

Damit möchte ich auch allen einen guten Start ins Neue Jahr und einen erfolgreichen Verlauf 2007  sowohl für das persönliche Wohlergehen als auch für Hobby und Sammlung sowie für das Wachsen und Gedeihen von RM wünschen.

Wolfgang Eckardt 

Ernst Erb
Ernst Erb
Officer
CH  Articles: 5599
Schem.: 13736
Pict.: 30896
30.Dec.06 09:07

Count of Thanks: 4
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   6

Eigentlich bin ich der Meinung, dass es nur die RE034M Serie gibt, die man unterschiedlich abgekürzt hat. Bei verschiedenen Abkürzungen bzw. Bezeichnungen sollten wir abe alle führen - zum Teil als Code-9-Röhre, wenn in bekannten Werken vorkommt.

Lustig, meine (erfolglose) Anfrage vor bald 6 Jahren an verschiedene Sammler ... die ich noch schriftlich startete. Leider habe ich etwa zwei Ordner voller früherer Anfragen, wo keine Antwort erfolgte ... Das war für den Radiokatalog.

Nun habe ich den Katalog der Radio Zentrale Alex v. Prohaska G.M.B.H. Berlin N.58, Ausgabe 1930/31 in die Hand genommen, nämlich meine interne Nummer #331. Da kommt der Nora-Dreiröhren-Netzempfänger, Form G3 auf Seite 11 vor mit den Röhren RE034MS (5-pol) RE034S, RE134S oder Schirmg.-Endröhre RES164S. Bei der 110-Volt-Ausführung ist es die RE114S statt RE134S. Der dünnere Nachdruck (intern #164) führt diese Seiten nach Seite 95 als Nachtrag. Wir haben die RE034MS als RE034Ms bezeichnet, weil korrekter.

Meinen damaligen Post habe ich nun auf die Röhre RE034Ms geschoben. Der hier soll bei der RE034 verbleiben, weil die Beachtung der RE034 grösser ist - und man dann als aufmerksamer Leser schon auf die RE034Ms (etc.) kommt.

Genau genommen sollten wir nun auch die RE034M-Serie (Minus, nicht Underline!) als Code-9-Röhre anlegen - siehe Hinweis von Herrn Bauer. Ich würde an Ihrer Stelle das Röhrenbild auf der vorhandenen RE034Ms anlegen. Erst wenn in der Literatur auch eine RE034M auftaucht, müssten wir diese anlegen, auch wenn ich meine, dass das dann nur eine fälschliche Auslassung von "Serie" wäre - aber ich kann mich täuschen.

  
rmXorg