radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

RGN1064 im tausch gg RGN1054?

Moderators:
Jacob Roschy Martin Renz Ernst Erb Bernhard Nagel Eilert Menke 
 
Thread locked Thread closed by a moderator. But replies can be made through a moderator.
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Valves / tubes - Semiconductors » VALVES/TUBES / SEMICONDUCTORS in RADIOMUSEUM » RGN1064 im tausch gg RGN1054?
           
Manfred Kröll † 2.9.2013
Manfred Kröll † 2.9.2013
Editor
A  Articles: 734
Schem.: 7
Pict.: 131
15.Apr.05 03:30

Count of Thanks: 70
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1 guten morgen!

ich versuche nur zu verstehen - und zu lernen, und da ist eben wieder mal eine frage aufgetaucht:
So steht´s auf der Röhrenseite bei RGN 1064

>>In Schemas und Bestückungsbüchern sind oft auch dann die neueren RGN1064 geführt, wenn der Apparat ursprünglich mit der RGN1054 bestückt war.<<

demnach kann ich z.b. meinen saba von 1931 der ursprünglich mit der RGN1054 bestückt war eine RGN1064 einbauen? und - wie sähe das im umgekehrten fall aus?

wenn ich´s in meinen röhrendatenbüchern richtig gelesen habe ist die RGN 1054 nur für eine maximale Betriebsspannung von 250V ausgelegt, eine RGN 1064 wird z.B. mit 300V geprüft.

könnte ich theoretisch statt einer RGN 1064 eventuell auch eine RGN 1054 in ein Gerät einbauen? eher nicht, oder zumindest nur dann wenn die betriebsspannung für die gleichrichterröhre in dem fraglichen gerät unter 250V liegt ?

viele grüsse!
fred

This article was edited 15.Apr.05 03:31 by Manfred Kröll † 2.9.2013 .

Wolfgang Bauer
Wolfgang Bauer
 
A  Articles: 2409
Schem.: 13766
Pict.: 6664
15.Apr.05 06:10

Count of Thanks: 20
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2
 
Sg. Herr Pertschek,

die RGN 1054 ist für 2x 300 Volt und 75 mA Anodenstrom gebaut.
Die RGN 1064 ist für 2x 500 Volt und 60 mA Anodenstrom gebaut.

Außerdem beträgt der Heizstrom If bei der RGN 1054 1,5 A und bei der RGN 1064 1A, beide bei 4 V Heizspannung.

Das größte Problem dürfte der um 50% höhere Heizstrom bei der RGN 1054 werden, da der Trafo dafür nicht berechnet sein wird.
Die restlichen Parameter (Ua und Ia) lassen sich ja leicht herausmessen.

Besser wäre ein Tausch auf z.B. Philips 1805 ( Ua = 2x 500V, Ia = 60mA, If = 1A).

MfG. WB

This article was edited 15.Apr.05 06:21 by Wolfgang Bauer .

Jacob Roschy
Jacob Roschy
Moderator
D  Articles: 1604
Schem.: 17
Pict.: 68
15.Apr.05 11:19

Count of Thanks: 20
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3
 

Sehr geehrter Herr Bauer,

dies ist das erste mal, wo ich lese, dass die RGN1054 1,5 A Heizstrom haben soll.
Alle Quellen, die ich habe, nennen 1 A, auch eine von 1931, als es die RGN1064 noch nicht gab.

Die RGN1064 ist nicht nur für 2x 500 Volt und 60 mA Anodenstrom gebaut, sondern auch für 2x 300 Volt und 100 mA. Innerhalb des Bereichs 300...500 V darf das Produkt aus Ua x Ia maximal 30 000 betragen.

Alle RGN1054 mit Maschendrahtanode, die ich besitze, sind optisch nicht von RGN1064 zu unterscheiden. Es ist dann fraglich, ob ein Austausch überhaupt eine Rolle spielt. Dies kann aber bei den ganz frühen Exemplaren mit naturhellen Anodenblechen und Runddraht- Katoden anders sein.

In der zeitgenössischen Literatur ab ca. 1932 wird hingewiesen: "Die RGN1054 wird nicht mehr hergestellt, sie wird in allen Fällen durch die RGN1064 ersetzt"

MfG JR

This article was edited 17.Apr.05 21:29 by Jacob Roschy .

Konrad Birkner † 12.08.2014
Konrad Birkner † 12.08.2014
Officer
D  Articles: 2335
Schem.: 700
Pict.: 3657
15.Apr.05 11:41

Count of Thanks: 28
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4
 
Um genau zu sein:
für die RGN1054nennt der Codex 1,1A; der Illustrierte Radio-Katalog 1929/30 1,1A; der Arlt-Katalog1930 1,1A; Prohaska 1930/31 1A; Prohaska 1931/32 1A;
Manfred Kröll † 2.9.2013
Manfred Kröll † 2.9.2013
Editor
A  Articles: 734
Schem.: 7
Pict.: 131
15.Apr.05 12:08

Count of Thanks: 24
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   5
 

da hat mich herr bauer bei der antwort überholt, daher weiter unten...

This article was edited 15.Apr.05 12:41 by Manfred Kröll † 2.9.2013 .

Wolfgang Bauer
Wolfgang Bauer
 
A  Articles: 2409
Schem.: 13766
Pict.: 6664
15.Apr.05 12:07

Count of Thanks: 21
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   6
 
Mein Telefunken Röhren Werkstattbuch nennt diese unten angeführten Daten.

 
Ich habe beide Röhren in meiner Sammlung und habe eine Messung  vorgenommen.
RGN1054 / If = 1,1A, wie von Herrn Birkner richtig bemerkt.
Man kann also nicht einmal dem Hersteller Telefunken immer bei den Angaben trauen.

Außerdem habe ich sowohl die RGN1054 als auch die RGN1064 in beiden Ausführungen (Maschenanode und Metallblech). Beim Heizstrom ist aber kein Unterschied.
Ich werde noch das Bild der RGN1054 mit Metallblechanode zum Modell laden.
Bei der RGN1064 sind schon beide Ausführungen dokumentiert.

MfG. WB

This article was edited 15.Apr.05 22:18 by Wolfgang Bauer .

Manfred Kröll † 2.9.2013
Manfred Kröll † 2.9.2013
Editor
A  Articles: 734
Schem.: 7
Pict.: 131
15.Apr.05 12:41

Count of Thanks: 70
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   7
 
vielen dank an die herren bauer und roschy!

in meiner "franzis" röhrentaschentabelle sind auch jeweils 1 A heizstrom bei beiden röhren angegeben, deshalb habe ich überhaupt erst nach der möglichkeit gefragt, denn in dieser tabelle hatte ich eine 100%ige übereinstimmung der betriebsspannungen,lediglich der anodenstrom differenziert lt. meinen unterlagen genau so wie herr roschy das beschrieben hat - aber es gibt dort auch keinen hinweis auf direkte austauschbarkeit.

da aber offensichtlich auch abweichende quellen die uns herr bauer eröffnet hat vorliegen möchte ich diesen versuch nun erst gar nicht mehr wagen - in bedachtnahme einer möglichen überlastung des transformators.

vielen dank und grüsse,
fred

This article was edited 18.Apr.05 09:06 by Manfred Kröll † 2.9.2013 .

Ernst Erb
Ernst Erb
Officer
CH  Articles: 5582
Schem.: 13736
Pict.: 30884
15.Apr.05 21:25

Count of Thanks: 19
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   8 Ich bin der "Verbrecher" dieses Textes: Die Funkschau-Röhrenbestückungstabellen waren meine ersten Grundlagen für den Radiokatalog. Erst später wurde ich gewahr, dass diese Tabelle erstens zu viele Fehler zeigt und zweitens nicht die Originalbestückung, sonern die spätere Ersatzbestückung. Das hatte einen praktischen Grund: Die alten Röhren gab es z.T. nicht mehr neu zu kaufen. Leider haben die das auch im anderen Fall gemacht, z.B. REN904 statt REN804 (glaube ich aus dem Bauch heraus). Jedenfalls gab es gewaltig Änderungsarbeiten - doch die Ersatzbestückung hatte ich belassen - weil man die sich besser beschaffen kann.

Wenn wir es genau nehmen wollen, sollten wir die alten Modelle vor der RGN1064 "umarbeiten" - gleiches auch für die REN904 - auch wieder mit Information auf der Röhre, so dass man sich leicht orientieren kann über den Vergleich und Gründe. Viele nachträglich mit REN904 bestückte Modelle hatten dann Schwingneigung oder mussten Änderungen erfahren.

Bei Ihrem Modell gehört aber eindeutig eine RGN1054 ins Gerät (wenn man es genau nehmen will). Das m von mA müsste noch weg in Ihrem Text.
Wolfgang Bauer
Wolfgang Bauer
 
A  Articles: 2409
Schem.: 13766
Pict.: 6664
16.Apr.05 01:58

Count of Thanks: 23
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   9
 
Abschließend noch einige Ausführungsunterschiede der RGN 1054, alle von Telefunken.

   helles Anodenblech     dunkles Anodenblech      Anode aus Drahtgaze


und RGN1064, alle von Telefunken.

   helles Anodenblech           schmale Drahtgaze           breite Drahtgaze               lange Drahtgaze

WB

This article was edited 16.Apr.05 06:31 by Wolfgang Bauer .

Ernst Erb
Ernst Erb
Officer
CH  Articles: 5582
Schem.: 13736
Pict.: 30884
16.Apr.05 10:17

Count of Thanks: 21
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   10

Jemand sollte bei der RGN1054 auf diesen Thread weisen, um die beiden miteinander zu verknüpfen. Da wäre wohl die "Bilderausstellung" von Herrn Bauer der geeignete Aufhänger mit kurzer Zusammenfassung der gewonnen Erkenntnisse hier und Link auf diesen Thread. Bei Herrn Bauer sind die Bilder ja im WYSIWYG-Editor und belegen keinen weiteren Platz.

Dann sollte Jacob Roschy (Moderator) den Thread hier schliessen, weil er sonst höchstens verwässert wird. Hat jemand aber noch weiter Bilder oder etwas Wichtiges, dann kann er sich ja jederzeit bei Jacob melden, damit er vorübergehend öffnet. Das kann auch jemand ohne Antwortrechte tun, indem dann Jacob (oder ein anderer Redakteur) das im Namen des Einbringers postet.

Mit solchen informativen Posts von der Röhrenseite aus können Benutzer schon beim Aufruf "Ihres" Radios und Klick auf die Röhre ganz gute Informationen "einsaugen".

Mir scheint dieser direkte Vergleich (oben) von interessanten Ausführungsformen auch besser, als jede Röhre einzeln als Bild zu bringen. Was uns fehlt ist die Geschichte um diese Ausführungsformen, wenn möglich sogar mit Datums und Gründen.

Es gab immer wieder mal Diskussionen, ich solle mich doch nicht um die Röhren kümmern. Ich meine aber, dass wir mit dieser von allem Anfang an überlegten Bezug direkt vom Radiomodell zur Röhre einen Dienst leisten können, den es weltweit sonst nirgends gibt. Allerdings stehen wir noch ganz am Anfang der Röhrenseiten. Ich hoffe, dass wir bei den bekannten Röhren bald die Zahlen meiner über zwei Jahrzente geführten Recherchen über das Datum der Erstserie bringen können und dazu die Modelljahre der damit bestückten Radios inkl. jeweiliger Anzahl Modelle pro Jahr, dann die Sockel, Vergleichstypen (= und ähnlich separat), Vorgänger und Nachfolger - alles miteinander verknüpft. Leider ist das nicht einfach ... aber langwierig für den Entwickler.

Thread locked Thread closed by a moderator. But replies can be made through a moderator.
  
rmXorg