radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Röhren, Unter(strich)_Typen, Varianten

Moderators:
Ernst Erb Jacob Roschy Martin Renz Bernhard Nagel 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Valves / tubes - Semiconductors » Valves / Tubes; practical use and procurement » Röhren, Unter(strich)_Typen, Varianten
           
Ernst Erb
Ernst Erb
Officer
CH  Articles: 5665
Schem.: 13754
Pict.: 31019
26.Jun.05 11:05

Count of Thanks: 19
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Vorbemerkung:
Es ist mir vor längerer Zeit aufgefallen, dass neu gemeldete Radios oft im Jahr nicht stimmen, obwohl kein Fragezeichen gesetzt ist. Das betrifft vor allem ausländische Modelle. Diese Sammler holen sich bestenfalls ein Datum von einer anderen Internet-Site. Durch die Röhrenseiten und meine Arbeit "Röhrenjahre" haben wir eine gute Möglichkeit, dem Modell-Admin automatisch eine Warnung zu senden, wenn das Modell zu früh angegeben ist. Aber auch unsere Daten sind trotz jahrelanger Recherchen nicht über alle Zweifel erhaben. Wir arbeiten also noch immer an Verfeinerungen.

Andererseits arbeiten wir auch daran, ein eindeutiges System für die Bezeichnung der Röhren zu finden. Einen guten Anfang machten wir mit der Bezeichnung von russischen Röhren (Kleinbuchstaben und Transkription). Hier stelle ich nun die Regeln für unsere Röhrenbezeichnungen allgemein vor, da sich das nicht einfach gestaltet. Dazu kann es auch eine Diskussion geben, die noch zu Änderungen führen könnte.
Es geht hier vor allem um
Röhren gleicher Bezeichnung mit ANDEREN Eigenschaften:


Regel 1:
Grundsätzlich belassen wir bei zwei gleichen Bezeichnungen die meistgebrauchte Röhre so wie sie ist, denn sonst haben die Modell-Admins grosse Probleme: Wer trägt schon Röhren mit einem anderen Namen ein ...
Begründung:
Wir könnten auch KC1, KC1_Stift und KC1_Topf eintragen, doch blähen wir dann unnötig auf und verwirren: Wie das Beispiel zeigt, kommen trotzdem "Topfbilder" auf Stiftröhren ... Mit KC1 und KC1_Topf ist auch klar, welches die Haupttype ist. Wichtig sind Bemerkungen zum anderen Typ auf beiden Bemerkungsfeldern. Bei einer Suche nach KC1 kommen immer beide.

Regel 2:
„Unterstrich_Röhren“
(z.B. KC1_Topf, A_Messerkontakt)
Das sind seltener benutzte, nicht austauschbare Röhren, die es mit gleicher Bezeichnung (von anderen Herstellern) gibt. Wir wollen es soweit bringen, dass der Modell-Admin gewarnt wird, wenn bei einem Röhrentyp eine Unterstrich_Röhre vorkommt.

Erklärung:
Die seltene Rohre(n) erhalten den gleichen Anfang, gefolgt von einem Unterstrich und einer kurzen, sprechenden Unterscheidung.
Der Unterstrich kommt bei den offiziellen Röhrenbezeichnungen nie vor, also können wir automatisch erkennen - und z.B. Modell-Admins warnen, dass es auch die andere sein könnte. Das Chassis/Schaltung eines Modells bestimmt ja den Typ.
Beispiel:
Gibt es eine Radioröhre (z.B. Triode) und einen Industrietyp (z.B. eine Gleichrichterröhre) mit gleichem Namen, dann können wir z.B. setzen Radioröhre ABC und Industrieröhre ABC_Ind oder wenn nur von einem Hersteller z.B. ABC_BBC.
Ausnahme:
Bei den Abnahmestempelkarten sind es die verschiedenen Röhren, die eine Prüfstelle (z.B. BAL716) geprüft hat, damit sofort ein Überblick da ist und man mit der Zeit den Zeitraum der Fertigung erkennen kann.

Regel 3:
Varianten*
Varianten sind
Röhren gleicher Bezeichnung mit GLEICHEN Eigenschaften:
die ohne weiteres austauschbar sind (mit gleichen elektrischen Werten und Sockeln) aber anders fabriziert. Sie haben keine eigene Röhrenseite. Den Unterschied beschreiben wir hinter einem Stern. Beispiel siehe A14.  Bei serienmässig in Apparaten eingesetzten Röhren ist die meist vorkommende (Beispiel UCH11) die Hauptröhre. Bei den anderen ist es das Aussehen der ersten Serie (Beispiel A14).
Beispiele:
Das können z.B. ältere Ausführungen sein, so genannte „Spitzli-Röhren“ oder Röhren mit Metallsockel oder anderer Kolbenform oder gitterförmige Anoden bis zu feinen Fabrikationsunterschieden, die man dann immer mit Bild belegt.
Praxis:
Schritt 1: Für Varianten gibt es den Link "Infos zur Röhre hinzufügen" und danach klicken Sie "Variante". Damit erhalten Sie ein Namensfeld, das Sie mit prägnanter Unterscheidung ausfüllen, z.B. "Spitzli" oder einen besonderen Hersteller oder Händler. Im grossen Bemerkungsfeld beschreiben Sie den Unterschied zur "Standard-Röhre". Das können Sie auch in mehreren Sprachen vornehmen, wenn Sie wollen.
Schritt 2: Nach Klick auf "Abschicken" kommt - wenn realisiert - unter dem Balken mit dem besprochenen Link ein neues Feld mit Ihrem Titel und Text und der Möglichkeit für alle Mitglieder, Bilder auf die Variante zu laden.
Ausnahme:
Bei den Abnahmestempelkarten verwenden wir die Varianten, um die verschiedenen Röhren, die eine Prüfstelle geprüft hat, direkt sichtbar zu machen.

Regel 4:
US-Metall, Glas und „Glas Tubular“.
Wir verlinken diese Röhren als gleich, führen aber alle bestehenden Ausführungen auf, also 6L6, 6L6G und 6L6GT.
Begründung zur Vielfalt:
Wir können von den Mitgliedern nicht verlangen, dass man nur 6L6 eintragen kann obwohl das Schema z.B. 6L6G angibt aber im Apparat eine 6L6GT steckt oder eine 6L6.
Vor allem kann der Admin nicht entscheiden, welche er nun nehmen muss. Es gibt auch Röhren ohne Glasausführung oder nur in Glasausführung etc. Also darum hier nicht 6L6, 6L6_G und 6L6_GT.
Erschwerung:
Es gibt noch französische Typen amerikanischer Bezeichnung, die nie in den USA vermerkt oder fabriziert wurden.
Es gibt (selten) auch weitere Typen wie 6L6GA, 6L6GB, 6L6GC, 6L6GX, die sich aber (wohl) voneinander unterscheiden (?). Fazit: Wir müssen also alle so aufführen, wie sie genannt sind.

Regel 5:
Nicht existierende Röhren
Es gibt immer wieder oft oder in (sonst) guten Werken Röhren, die falsch genannt sind.
Z.B. bei der U3505VE sind wir der Überzeugung, dass es die U3505 (ohne VE) nicht gab. Trotzdem ist diese Ballaströhre in verschiedenen Schriften als U3505 bezeichnet.
Praxis:
Wir müssen dann beide Typen führen, diese miteinander über „gleiche Röhre“ verlinken und bei der im Markt nicht existierenden Röhre schreiben warum wir der Annahme sind, dass sie nicht existiert und sie wenn nötig auf "Code-9" setzen (man kann sie im Modell nicht nennen, sie ist nur auf dem Papier), wenn sie kein Modell mehr trägt. Andernfalls wird sie sicher wieder nachgemeldet und man kennt dann gerade die Umstände nicht ...

Zusammenfassung:
Wir haben zu berücksichtigen, dass es Gebrauchsröhren und Sammlerröhren gibt. Wir dürfen nicht nur die Sicht des Radiosammlers (Gebrauchsröhre) haben, sondern auch die des Historikers oder des Röhrensammlers. Wir müssen international denken. Wir benötigen ein transparentes, verständliches System.


Wir sind noch weit davon entfernt, dass jedes Mitglied eine neue Röhre vorschlagen oder ändern kann. Das Ziel jetzt ist es, eine solide Röhren-Administratoren-Gruppe aufzubauen, die diese Regeln aus dem FF kennt und einhaltet. Alleine an diesen Regeln ersehen Sie schon, dass eine gute Systematik hier nicht einfach ist. Wir sind auch noch am Erarbeiten von Inhaltsbezeichnungen wie Röhrenfunktionen, Anwender etc. Die Röhrenseiten und deren Inhalt sind im Fluss. Schön wäre es, wenn jede Röhre "technische Unterlagen" aufweisen würde, damit wir quasi bewiesene Werte aufführen. Dies als Grundlage für spätere Eintragungen, nach denen man auch suchen kann. Sie können über die Suche jetzt schon dynamische Seiten anzeigen lassen. Bitte laden Sie nicht gleiche oder ähnliche Röhrenbilder auf Gebrauchsröhren, denn wir bekommen sonst Speicherprobleme. Wir werden später die schönsten Bilder mit dem Ersthersteller (Entwicklungsfirma) aussuchen und die anderen löschen. Bei echten Sammlerröhren lassen wir jedoch mehrere Bilder zu, damit jemand seine Sammlung präsentieren kann.
 


Nachtrag 6.5.09 EE = Erklärung zu Varianten vervollständigt.

This article was edited 06.May.09 11:41 by Ernst Erb .

Ernst Erb
Ernst Erb
Officer
CH  Articles: 5665
Schem.: 13754
Pict.: 31019
19.Feb.06 12:24

Count of Thanks: 18
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2 Die Röhrenadmins, vor allem Jacob Roschy, aber ach die weiteren wie Wolfgang Holtmann (Zweigitter-Röhren), Peter Hoddow, Otmar Jung, Günther Stabe und der Röhrenbild-Admin, Peter Steffen - sowie Hans-Thomas Schmidt haben in letzter Zeit sehr viel zur Vervollständigung der Röhrenseiten beigetragen.

Jetzt überzeugen die Seiten wirkilich durch umfassende Information plus viele weiter führende Verknüpfungen, wie man es sonst nirgends findet. Wer könnte sich zur Verfügung stellen, noch Datenblätter zu scannen und einzubringen? Da haben wir noch eine Lücke.

Neu ist jetzt: Admins können Bilder auf Varianten verschieben. Zur Erinnerung: Varianten sind Röhren mit gleicher Bezeichnung und Funktion, die unterschiedlich gefertigt wurden. Man kann einer Variante genügend Text (in 5 Sprachen sep. wenn man kann ;-) beigeben, um die Variante zu erläutern und zu differenzieren. Ein interessantes Beispiel finden Sie bei der ECH11.
Ernst Erb
Ernst Erb
Officer
CH  Articles: 5665
Schem.: 13754
Pict.: 31019
20.Nov.06 08:28

Count of Thanks: 19
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Vor allem bei Oktalsockel - und z.T. danach - ist es Usanz, dass man öfters weniger als die volle anzahl Stifte antrifft - die gleiche Röhre aber auch mit der vollen Anzahl oder einer dazwischen.

Oktalröhren und modernere mit fehlenden Stiften nehmen wir nicht als Variante auf, da dieses Fabrikationsoptimierungen häufig vorkommen und nicht von Belang sind. Wir hätten sonst für zahlreiche Röhren Varianten anzulegen, die eigentlich nichts aussagen.

Was viel wichtiger wäre: Alte Röhren - z.B. mit anfänglich Metallsockel, wechselnd zu einem längeren Sockel, kurzen Sockel, schliesslich Standardsockel - oder mit und ohne Spitzli etc. Da wundere ich mich, dass Röhrensammler da bis jetzt praktisch nichts gebrachte haben! Dafür gibt es tonnenweise moderne Massenware von Allglasröhren. Bitte halten Sie sich da zurück.

Varianten-Admin ist Otmar Jung.
Er icht sich im Zweifelsfall mit Jacob Roschy oder mir ab.
Er erhält bei jeder neuen Variante ein automatisches eMail, damit er prüfen kann.
Bitte schreiben Sie immer den Grund der Variante ein, also: Was unterscheidet die Variante von den "normalen" Röhren des gleichen Typs?

Sicher gibt es schon zahlreiche vorhandene Bilder, für die eigentlich eine Variante angelegt werden sollte. Vielleicht kann jemand besonders alte Röhren darauf hin überprüfen, Varianten anlegen und Herrn Jung melden, welches Bild dazu gehört?

 

  
rmXorg