radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

RPB Band 20, Methodische Fehlersuche, Renardy

Moderators:
Franz Harder Ernst Erb 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Periodicals » LITERATURE FINDER » RPB Band 20, Methodische Fehlersuche, Renardy
           
Martin Steyer
Martin Steyer
Editor
D  Articles: 655
Schem.: 1402
Pict.: 4760
01.Dec.13 12:10

Count of Thanks: 22
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Zu den fleißigen Autoren mit hohen Auflagen bei den legendären Bändchen der Radio-Praktiker-Bücherei aus dem Franzis-Verlag gehört neben Herbert G. Mende zweifellos Dr. Adolf Renardy.

Seine Werke sind auch und gerade heute für Einsteiger in das Gebiet der Radioreparatur und der Fehlersuche wärmstens zu empfehlen. Aus diesem Grund lohnt sich ein Stöbern danach bei ebay und antiquariatischen Buchangeboten im Internet.

Schon als Schüler kaufte ich mir vom spärlichen Taschengeld in der örtlichen Buchhandlung alle erreichbaren Ausgaben der RPB-Reihe, darunter auch die Nr. 20 der Reihe "Methodische Fehlersuche in Rundfunkempfängern" von Dr. Adolf Renardy, das ich mir als 8. und 9. Auflage von 1961 erworben hatte. Aus dem Nachlaß meines ehemaligen Physik-Lehrers gelange auch die 2. Auflage von 1951 vor Jahren in meinen Besitz.

Nun fand ich in einer Wühlkiste auf der Interradio in Hannover gestern eine Neuauflage (13. Auflage) von 1974, die nun von Co-Autor Heinz Lummer bearbeitet wurde und auch schon Transistortechnik und IS beinhaltet. Doch zu meinem Erstaunen heißt der Autor hier Dr. Arnold Renardy!

Da ist dem Franzis-Verlag aber ein fundamentaler Lapsus bezüglich seines Erfolgsautors unterlaufen! In der nachfolgenden 14. Auflage heißt er aber wieder richtig Dr. Adolf Renardy....

Wer sich für die Bücher interessiert, hier die wichtigsten Titel (alle Franzis-Verlag):

Methodische Fehlersuche in Rundfunkempfängern (RPB 20)

Fehlersuche durch Signalverfolgung und Signalzuführung (RPB 37/38)

Leitfaden der Radioreparatur

Leider habe ich zum Leben von Renardy wenig im Internet gefunden, auch nicht, wann er verstorben ist. Das wäre vielleicht mal eine Recherche wert.

Martin Steyer

 

This article was edited 01.Dec.13 12:53 by Martin Steyer .

Jörg Holtzapfel
 
 
D  Articles: 216
Schem.: 12
Pict.: 2641
10.Oct.14 12:13

Count of Thanks: 16
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Über Adolf Renardy gibt es tatsächlich fast nichts persönliches im web zu finden.

Im Buch "Methodische Fehlersuche in Rundfunkempfängern" 13. Auflage schreibt Nachfolge-Autor Heinz Lummer, dass Dr. A. Renardy (Aachen) 12 Neuauflagen bearbeitet hat und inzwischen verstorben ist. Da 13. Aufl. von 1974 und 12. Aufl. von 1971 ist Renardy also zwischen 1971 u. 1974 verstorben.

Geboren ist er in Düren (steht in seiner Dissertation von 1933: "Die Standorte der elektrotechnischen Industrie Deutschlands" - als Wohnort darin angegeben: Stolberg).

Auch in meinen Büchern von Renardy unterschreibt er seine Vorworte zwischen 1956 und 1960 mit Stolberg/Rheinland.

In besagter 13. Auflage unterschreibt Lummer, der "mit Renardy freundschaftlich verbunden gewesen ist" sein Vorwort mit Düren (Renardys Geburtsort).

Übrigens ist von Renardy das zweite Buch der RPB-Reihe: Rimlock- und Picoröhren und ihre Schaltungen (1951) - ich habs von 1956 in dritter Auflage, dann umbenannt in "Die UKW-Röhren und ihre Schaltungen" (RPB 2/2a).

"Methodische Fehlersuche in Rundfunkempfängern" ist wohl 1989 das letzte mal erschienen.

Mehr Lebensdaten habe ich nicht gefunden, geschweige denn ein Bild von ihm entdeckt.

Wer was findet, bitte dranhängen oder mailen.

Unter Düren u. Stolberg ist Adolf Renardy und unter Düren Heinz Lummer übrigens im Telefonbuch eingetragen (dastelefonbuch.de).

Gruß JH

Dietmar Rudolph
Dietmar Rudolph
Editor
D  Articles: 2339
Schem.: 893
Pict.: 464
10.Oct.14 14:47

Count of Thanks: 15
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

In der 4. Auflage des  Radio-Service-Handbuch von 1967 (348 S.) unterschreibt Renardy das Vorwort mit dem Zusatz "Aachen". Der Titel der früheren Auflagen war Leitfaden der Radio-Reparatur.

Das Buch war ganze zwei Mal ausgeliehen: am 25.7.75 und am 14.12.78. Nach der Auflösung der Bücherei des RFZ konnte ich dieses für 2 DM erwerben.

MfG DR

Martin Steyer
Martin Steyer
Editor
D  Articles: 655
Schem.: 1402
Pict.: 4760
03.Jul.15 17:50

Count of Thanks: 14
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4

Bei der Hamradio 2015 habe ich in einer Bücherkiste gewühlt und ein RPB-Heft "Die Widerstand-Kondensator-Schaltung" von Reinhard Schneider (1. Auflage) erworben.

Darin findet sich ein Eigentumsstempel von Dr. A. Renardy:

Im Gespräch mit einem anderen Bücherfreund ergab sich, daß Renardy wohl Lehrer in Aachen an der damaligen Gewerbeschule (später Berufsfachschule) war, zumindest bis in die 60er Jahre.

Die Internet-Suche nach "Renardy + Aachen" fördert noch diverse Träger (> 20) dieses Namens im Raum Aaachen zutage.

Vielleicht kann ein RMorg-Mitglied aus diesem Raum mal recherchieren, ob es Nachfahren gibt, die eventuell etwas über den Autor der Fachbücher beitragen können, zumindest sein Todesdatum läßt sich nirgendwo aufspüren.

Wolfgang Holtmann
Wolfgang Holtmann
Editor
NL  Articles: 876
Schem.: 37
Pict.: 29
05.Jul.15 16:56

Count of Thanks: 12
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   5

Bei der Gelegenheit habe ich den ehemaligen Wohnort:
Büsbacher Berg Nr. 17a aufgesucht.

Zunächst, es gibt jetzt nur die Hausnummern 15, 17, 19 usw.

Mal bei Nr. 17 angeklingelt und eine ältere Dame (etwa um die 80) stand mir zu Wort. Leider konnte sie keinerlei Erinnerungen weder mit dem Namen, noch mit dem Beruf verbinden.

Wenn ich nochmal in der Nähe bin, will ich versuchen, über das Einwohnermeldeamt Stolberg Näheres zu erfahren...

MfG

 

 

 

Martin Steyer
Martin Steyer
Editor
D  Articles: 655
Schem.: 1402
Pict.: 4760
26.Aug.15 15:06

Count of Thanks: 8
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   6

Inzwischen hat Egon Strampe offensichtlich einen kurzen Lebenslauf von Dr. Adolf Renardy über seinen Sohn erhalten. Diesen verlinke ich mal

  hier

damit er nicht verloren geht. Als PNG-Bildfile kann er hier abgerufen werden:     Lebenslauf Renardy

Danke an Herrn Strampe für seine Bemühungen!

 

 

Wolfgang Holtmann
Wolfgang Holtmann
Editor
NL  Articles: 876
Schem.: 37
Pict.: 29
26.Aug.15 17:41

Count of Thanks: 13
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   7
--- 

Hallo

Vor kurzem ist mir ein Adressbuch für die Stadt Stolberg aus 1961 in die Hände gekommen :

Hiermit wird bestätigt, dass die Hausnummer für die Familie Renardy zu dieser Zeit 7 war.

Ebenso ist der Sohn F. Renardy aufgeführt.

Dank an alle für die gemachten Mühen.

MfG

 

 

                     

  
rmXorg