RRF Radiogerät

ID: 228694
? RRF Radiogerät 
11.Sep.10 18:38
34

Ernst Röggla (I)
Beiträge: 53
Anzahl Danke: 8

Werte Sammlerkollegen,

In meiner Sammlung habe ich ein Radiogerät, das auf den ersten Blick ein Philips 2515 ist. Es trägt aber auf der Vorderseite ein dreieckiges Schild, auf dem das RRF-Logo und der Text "Nur für Deutschland hergestellt, nach Philips, Telefunken und Lorenz Schutzrechten" aufscheint.

Das Typenschild auf der Rückseite trägt als Type die Bezeichnung RRF1 mit der Seriennummer 2814.

Bisher ist mir die Radio-Röhren-Fabrik nur als Röhrenhersteller, aber nicht als Radiogerätehersteller vorgekommen. Auch hier im RM gibt es RRF nur als Röhrenhersteller. Wahrscheinlich wurde das Gerät bei Philips oder Lorenz hergestellt und mit diesen Schildern versehen. Vielleicht wissen die Experten mehr...

Ich würde das Gerät gerne anlegen, dazu müsste RRF aber als Radiohersteller eröffnet werden.

Freundliche Grüße

Ernst Röggla

Anlagen:

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 2
RRF als Radioproduzent 
11.Sep.10 19:44
34 from 5398

Rüdiger Walz (D)
Ratsmitglied
Beiträge: 743
Anzahl Danke: 7
Rüdiger Walz

Das Verhältnis zwischen Philips und Telefunken als Inhaber von Schlüsselpatenten für Deutschland aus eigener Forschung und dem Patentpool mit RCA war immer schon angespannt. Philips versuchte seinen Markt nach Deutschland auszudehnen, sowohl für Röhren, als auch für Radios.

1927 übernahmen sie die Röhrentochter der Firma C.H.F. Müller, die Firma Radio Röhren Fabrik (RRF) Hamburg, später Valvo. Die Deutsche Philips GmbH (DPG), 1926 in Berlin gegründet, hatte eine sehr schwache Position im deutschen Radiomarkt und verkaufte nur einige Gleichrichter und Lautsprecher.

RRF hatte eine mündliche Erlaubnis von Schapira (Telefunken) Radios zu bauen. Nach der Übernahme durch Philips wollte RRF diese Erlaubnis nutzen. Telefunken wollte Philips aber keine Anteile auf dem deutschen Radiomarkt gewähren.Es kam zum Prozess, den Philips verlor.

Genau kann man das in I.J. Blanken, The History of Philips Elektronics N.V., Volume 3, European Library, Zaltbommel 1999 nachlesen.

Blanken schreibt, dass RRF Radios montiert haben soll. Es ist eindeutig eine Philips Konstuktion und besteht womöglich auch aus holländischen Einzelteilen, sofern die Zölle nicht zu hoch waren. Das Gleiche wiederholte sich ein Jahr später mit Lorenz. In beiden Fällen konnte Telefunken Philips stoppen. Ab 1931 liefen Verhandlungen zwischen Philips und Telefunken. Ab ca 1933 war die Patentposition von Telefunken durch moderne Erfindungen von Philips aber derartig geschwächt, dass sie Philips den Zutritt zum deutschen Markt gestatten mußten und nicht unerhebliche Lizenzen an Philips für die Verwendung von Röhrenpatenten bezahlen mußten. Ab 1.10.1935 durfte Philips Röhren unter der eigenen Marke verkaufen (vorher bestimmte Kontingente nur über Valvo oder mit "Telefunken" gestempelt. Ja, nicht überall wo "Telefunken" draufsteht ist auch Telefunken drin !). Ab 1.9.1934 durfte Philips eigene Radios in Deutschland verkaufen.

Philips hatte als Newcomer in den 20er Jahren zwar nicht die Grundlagenpatente für Röhren und Radios, hat aber durch moderne Weiterentwicklungen und deren Patentierung bald eine Spitzenposition erreicht, an der die etablierten Röhren und Radioproduzenten nicht vorbei konnten. Die Philipsleute waren sowohl clevere Kaufleute als auch hervorragende Entwickler.

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 3
RRF als Radioproduzent 
12.Sep.10 16:20
164 from 5398

Ernst Röggla (I)
Beiträge: 53
Anzahl Danke: 11

Sehr geehrter Herr Walz,

Vielen Dank für Ihre höchst interessante Ausführung. Sie hat für mich ein wenig Licht in die Angelegemheit gebracht.

freundliche Grüße

Ernst Röggla

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 4
Beitrag verschieben 
12.Sep.10 18:32
212 from 5398

Bernhard Nagel (D)
Ratsmitglied
Beiträge: 1694
Anzahl Danke: 7
Bernhard Nagel

Das Model RRF1 wurde inzwischen angelegt, bitte diesen Thread dorthin verschieben. Danke.

Anschliessen kann mein Post entfernt werden.

B. Nagel

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.