radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

Schaltplan-Nachbearbeitung in Kurzform

Moderators:
Ernst Erb Bernhard Nagel Martin Renz 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Technique, Repair, Restoration, Home construction ** » Error tracing methods (post to the model if specific) » Schaltplan-Nachbearbeitung in Kurzform
           
Franz-Josef Haffner
Franz-Josef Haffner
 
D  Articles: 618
Schem.: 4184
Pict.: 1127
20.Oct.03 17:38

Count of Thanks: 9
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

werte Mitglieder,

in den letzten Monaten verzeichne ich eine beachtliche Qualitätsteigerung der hochgeladenen Schaltpläne. Auch der Fleiss der Mitglieder ist erfreulich. Pro Woche landen durchschnittlich ca. 250 neue technische Dokumente auf den Modellseiten. Alle uploads werden von mir und meinem Stellvertreter Arpad Roth kontrolliert. Beanstandungen kommen zum Glück nicht mehr so oft vor. Aber trotzdem möchte ich in kurzen Worten die wesentlichen Punkte der Schaltplanbearbeitung noch mal erläutern. Mag sein daß die Ausführungen in diesen Beiträgen:

http://www.radiomuseum.org/dsp_forum_post.cfm?thread_id=5756 und
http://www.radiomuseum.org/dsp_forum_post.cfm?thread_id=975

für manchen etwas langatmig sind, bzw. nicht mehr so gut auffindbar sind da sie naturgemäß in der Aktualität immer weiter nach hinten wandern.

hier also eine Kurzanweisung:

- scannen mit 300dpi Graustufen

- Geraderichten der Schaltung

- Beschneiden der überflüssigen Ränder

- Hintergrundbereinigung und Nachschärfen durch Helligkeit/Kontrast bzw. Gradationskurven

- Reduktion der Graustufen von 256 auf 4 - 6 (entweder vor oder beim Abspeichern)

- Speichern als png oder gif

- Namensvergabe nach den Richtlinien von radiomuseum.org (Land_Hersteller_Modell_Dokumentenart)

besonders auf letzten Punkt möchte ich aus aktuellem Anlass dringend hinweisen. Hier werden die meisten "Sünden" begangen. Im Zuge der Datenbankpflege kann es zu Problemen der Zuordung zum Modell oder zu Mehrfach-Namensvergebungen kommen. Eine Fehlersuche in solch einem Fall ist immer aufwändig und zeitintensiv. Bitte helft alle mit dies zu vermeiden.

weiterhin einen fleissigen upload wünscht
Franz-Josef

 

This article was edited 16.Jun.06 08:12 by Franz-Josef Haffner .

Daniel Doll
Daniel Doll
 
D  Articles: 168
Schem.: 2463
Pict.: 279
21.Oct.03 22:42

Count of Thanks: 9
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2
 

Hallo Herr Haffner,

Ich habe die meisten Schaltbilder bereits als *.pdf konvertiert. Wäre es nicht möglich dieses Format auch zu laden?

Gruß, D.Doll

Franz-Josef Haffner
Franz-Josef Haffner
 
D  Articles: 618
Schem.: 4184
Pict.: 1127
22.Oct.03 07:37

Count of Thanks: 9
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

hallo Herr Doll,

bei technischen Unterlagen sind nur png und gif zulässig. Und das nicht ohne Grund. Die pdf wird erst vom radiomuseum.org automatisch generiert. Zum einen wird die Beschreibung die der uploader mit angegeben hat in das pdf-file mit eingebracht, zum anderen dient das pdf einem angepassten Druckformat. Leider werden immer noch Pläne im Querformat hochgeladen. Beim Ausdruck füllen diese dann nur die obere Hälfte des Blattes und haben dann nur die halbe Größe und Lesbarkeit.

Es ist aber kein Problem eine Grafik aus einem pdf wieder herauszulösen. Idealerweise nimmt man dazu den kostenlosen Acrobat Reader in der Version 6. Über "Bildauswahl" markiert man die Grafik und kopiert sie mit der rechten Maustaste in die Zwischenablage. Nun im Bildbearbeitungsprogramm als "neues Bild" einfügen, die Punkte hier ganz oben im thread beachten und als png speichern.

viel Erfolg
Franz-Josef

Daniel Doll
Daniel Doll
 
D  Articles: 168
Schem.: 2463
Pict.: 279
22.Oct.03 07:43

Count of Thanks: 13
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4
 
vielen dank für ihre auskunft!
Ernst Erb
Ernst Erb
Officer
CH  Articles: 5692
Schem.: 13756
Pict.: 31072
12.Jan.06 12:02

Count of Thanks: 10
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   5 Das Thema Schaltpläne, Schaltbilder bzw. Schaltschemas scheint sich nicht zu erschöpfen. ERstens sind Schaltpläne für den Sammler wichtig, weshalb wir hier im Radiomuseum.org bis Ende 2005 mehr als 60.000 für 26.000 Radiomodelle bereit halten. Mitglieder können diese drucken aber auch Ausschnitte von Schaltplänen vergrössern und dann ausdrucken etc.

Schaltbilder mit guter Auflösung aber wenig Speicherbedarf zu erhalten ist jedoch für einige eine schwierige Aufgabe, besonders für Mitglieder, die den eigentlichen Unterschied zwischen den Komprimierungs-Formaten nicht kennen. JPEG (.jpg) ist z.B. absolut nicht für Schaltpläne und Schriftstücke geeigent.

Hier finden Sie mehr über die richtige Behandlung:
http://www.radiomuseum.org/forum/schaltbilder_und_schriftstuecke_scannen_und_bearbeiten.html
  
rmXorg