radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

philips: Stereo Decoder funktioniert nicht

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » philips: Stereo Decoder funktioniert nicht
           
Christian Schmid
 
 
CH  Articles: 19
Schem.:
Pict.: 21
12.Nov.20 17:40
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Hallo Sammlerkollegen,

bei meinem Philips Reverbeo B7X43A/79 funktionieren alle Wellenbereiche und beide Endstufen inkl. Stereo-Funktion bei Einspeisung eines externen Signals, und das Gerät hat einen Stereo-Decoder eingebaut, eine kleine Platine, auf welcher auch der Transistor AC127 ersichtlich ist. Dieser Decoder ist verbunden mit der Stereo Anzeige an der Front. Aber: trotz sehr gutem Empfang und in der Stellung Stereo wird kein UKW Sender in Stereo empfangen, die orange Anzeige bleibt dunkel (obwohl das Lämpchen funktionieren würde).

Woran kann das liegen? Gibt es eine Möglichkeit, einen solchen Decoder zu prüfen?

Beste Grüsse

Christian Schmid

Mario Spitzer
 
Editor
D  Articles: 189
Schem.: 144
Pict.: 379
13.Nov.20 08:26

Count of Thanks: 1
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Hallo Herr Schmid,

ich nehme an das ihnen kein Oszilloskop zur Verfügung steht, daher würde ich wie folgt rangehen:

Haben sie zumindest in Mono auf beiden Kanälen die gleiche Lautstärke und klingen beide Kanäle halbwegs gleich? C213 oder 214 haben gerne mal einen Schluss, die sollen Pilottonreste eliminieren.

Wenn beide Kanäle gleich sind, würde ich an Pin 5 vom Decoder probeweise den Draht ablöten um auszuschließen, das die kleine Platine oben drauf (Stereo Anzeige) durch einen Defekt den Pilotton an T2 dämpft.

Sollte dann noch kein deutlicher Stereoklang hörbar sein, die Spannungen an T1 und T2 messen. T3 und Trimmer R 213 sind für die Übersprechdämpfung zuständig, nicht unbedingt ursächlich für ihr Problem.

Auf jeden Fall würde ich mir C204, C207, C208, C210, C2011, C212, C213 und 214 genauer ansehen und am besten tauschen.

Beim Löten ganz vorsichtig sein, die Leiterzüge sind sehr fein und lösen sich schnell, am besten mit Sauglitze arbeiten. Die verwesten Schaumgummireste bitte sorgfältig entfernen und nicht die Spulenkerne verstellen.

Beim Reverbeo werden auch gerne mal Widerstände hochohmig, beim Restaurieren vor allen im Gegenkopplungspfad beim Erneuern, neue immer paarweise ausmessen.

Der Aufwand lohnt sich auf jeden Fall. Bitte vermeiden sie möglichst, die Hallfeder zu demontieren, die hauchdünnen Drähtchen lassen sich nicht so einfach wieder anlöten.

Sollten sie nicht klarkommen, ich habe noch einen Saturn Decoder, der dort auch passt.

 

Freundliche Grüße aus Berlin

Mario Spitzer

 

Christian Schmid
 
 
CH  Articles: 19
Schem.:
Pict.: 21
13.Nov.20 22:22
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Hallo Herr Spitzer

vielen Dank für die prompte Antwort und die Hinweise.

Ja, die beiden Kanäle haben in etwa dieselbe Lautstärke. C213/C214 sind m.E. ok.

Ich habe Pin 5 abgelötet - danach auch kein Stereo-Ton. 

Danach habe ich das Blechkästchen mit dem Decoder geöffnet, aber die Zugangsdrähte nicht abgelötet (mit Ausnahme des Pin 5). Die Messungen ergeben: Haupt-Zugangsspannung am Pin 6 18 Volt, am T1 liegen 9 Volt, am T2 liegen auch 9 Volt (dies ist gemäss Schaltschema etwas zu tief, es sollten 10.3 Volt sein). Es war extrem schwierig, nur schon die Spannungen zu messen an dem filigranen Teil. Ich muss sagen, ich mute mir die Ablötung der z.T. winzigen Kondensatoren auf der kleinen Platine nicht zu, ich denke, ich habe auch nicht das richtige Werkzeug, ich würde mehr zerstören als reparieren. Trotzdem habe ich Dank Ihren Tipps und dem Schaltschema die beiden Module Decoder und Anzeigeplatine nun von der Funktion her verstanden. Der Fall ist für mich so abgeschlossen, besten Dank und freundliche Grüsse

Christian Schmid

Mario Spitzer
 
Editor
D  Articles: 189
Schem.: 144
Pict.: 379
14.Nov.20 16:55
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4

Hallo Herr Schmid, wer aufgibt hat schon verloren. 

In diesem Sinne bleibt noch der Saturn Decoder, welcher bei mir im Bungalow liegt. Diesen hatte ich vor 2 Jahren erfolgreich am Reverbeo getestet, fand den originalen klanglich aber etwas besser. Es kann sein, dass die Stereoanzeige nicht funktioniert, das Platinchen darauf hat er nicht da dort eine EM als Anzeige verwendet wurde, die Anschlüsse sind gleich, und das Gehäuse auch.

Da er eh nur rumliegt , würde ich mich bei Versanskostenübernahme davon trennen. Melden Sie sich per Mail bei mir.

Philips ist in der Tat nicht servicefreundlich, wer sich schon mal mit deren Video 2000 Laufwerke der letzten Generation befasst hat, weiss wovon ich rede, damit befasse ich mich grade, recht erfolgreich sogar.

Der Reverbeo ist ein ganz besonderes Gerät, so etwas muss einfach spielen und das in Stereo.

MfG M Spitzer 

  
rmXorg