radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

telefunken: Echomixer Anschluss an Geräte mit Schutzleiter

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Dietmar Rudolph Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » telefunken: Echomixer Anschluss an Geräte mit Schutzleiter
           
Tobias Münzing
Tobias Münzing
 
D  Articles: 272
Schem.: 4
Pict.: 226
27.Oct.14 18:48

Count of Thanks: 5
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Wertes Forum,

ich habe mir dieses Gerät am vergangenen Samstag in Inning gekauft und habe es erstmal gründlich restauriert, es waren einige ERO100 Kondensatoren enthalten die schon stark gealtert waren und nicht mehr funktionsfähig. Das Mischpult sollte nun wieder funktionieren. Nur bin ich mir nicht sicher ob ich dieses so einfach verwenden kann. Ich habe gesehen das man die positive Spannung als Gerätemasse benutzt und die negative Seite durchführt dies bereitet mir etwas Bauchschmerzen.

Nicht das das Laptop und CD-Spieler noch Schaden nehmen...

Kann jemand etwas dazu sagen und mir weiterhelfen?

herzliche Grüße

Tobias Münzing

Bernhard Nagel
Bernhard Nagel
Officer
D  Articles: 1507
Schem.: 2163
Pict.: 6225
27.Oct.14 19:37

Count of Thanks: 5
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Es spielt keine Rolle, ob hier der positive oder negative Pol der internen Mixer-Versorgungsspannung an der Gerätemasse (und evtl. damit gleichzeitig am Schutzleiter) liegt. In den Eingängen wie auch im Ausgang sind Koppelkondensatoren geschaltet, die keinen Gleichspannungsfluss zulassen. Zudem erfolgt die Versorgung des Laptops bzw. des CD-Players aus jeweils eigener Stromversorgung mit galvanischer Trennung. Bestenfalls werden bei allen Geräten nur die Schutzleiter (so vorhanden) miteinander verbunden. Wenn sonst keine Fehler vorliegen, ist der Einsatz also unproblematisch.

This article was edited 27.Oct.14 19:40 by Bernhard Nagel .

Tobias Münzing
Tobias Münzing
 
D  Articles: 272
Schem.: 4
Pict.: 226
29.Oct.14 18:51

Count of Thanks: 7
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Hallo Herr Nagel,

vielen Dank für die Erklärung! Erst im Nachinein kam mir der Einfall so lange man nicht versucht die Minus Seite des Gleichrichters ans Gehäuse anzulegen besteht kein Grund zur Besorgnis.

herzliche Grüße Tobias Münzing

  
rmXorg