radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

telefunken: Reparatur E103Aw/3 RMorg hilft bei Masseschluss

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » telefunken: Reparatur E103Aw/3 RMorg hilft bei Masseschluss
           
Friedrich Weber † 12.09.2014
Friedrich Weber † 12.09.2014
Editor
D  Articles: 113
Schem.: 10238
Pict.: 600
24.Aug.10 22:40

Count of Thanks: 1
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Die auf den ersten Blick erfolglose Suche nach einem Masseschluss hat durch einen Tipp des RMorg Mitglieds E. Menke eine erfolgreiche Wendung gebracht. Im Nachhinein ist es zwar simpel, aber da man das Gerät nicht so detailliert kennt, ist die Suche aus dem Stehgreif erfolglos.
Das Gerät besteht aus 2 Blechchassis. Die äußere Trägerkonstruktion muss vom inneren Blechchassis elektrisch isoliert sein. Alle Verbindungsschrauben sind mit Einlegeisolierungen und Pertinaxscheiben ausgestattet. Das muss so sein, weil die Schutzerdung auf dem Aussenghäuse angeschlossen ist. Hier in dem Falle war die Querstrebe mit einer Schraube ohne Isolierung verbunden. Zum Problem kam es, wenn der Netzstecker verpolt wieder eingesteckt wird und die Phase am Innenchassis anliegt. Dann brennt die Gerätesicherung durch.
Diese Art Fehler kann auch dann vorkommen, wenn man sich beim Transport des 40kg Gerät etwas lockert und die Schrauben am Metall anliegen. 
Da im Modell noch kein Schaltplan vorhanden ist, möchte ich den Hinweis geben, dass der Unterschied zu den E-Röhren Gerät Typ 4 darin besteht, dass bei diesem U-Röhren Gerät die Heizungen in Serie geschaltet sind.
 

 

This article was edited 24.Aug.10 22:45 by Friedrich Weber † 12.09.2014 .

  
rmXorg