liesen: Überhitzter Widerstand R47 bei Tr.2

ID: 506813
? liesen: Überhitzter Widerstand R47 bei Tr.2 
01.Jan.19 22:01
87

Helmut Kirnbauer (A)
Beiträge: 14
Anzahl Danke: 2
Helmut Kirnbauer

Liebe RM Kollegen, bitte um Hilfe!

Bei meinem Philips B4DZ21A überhitzt der Widerstand R47 (1kOhm) zwischen Tr.2-Anschlußpunkt 3 und dem C109 (100 μF Elko).  Die beiden Elkos C109 und C108 habe ich davor bereits getauscht, da diese defekt waren. Das Radio hatte nach dem Tausch einige Stunden tadellos funktioniert. Jetzt plötzlich überhitzt der Widerstand innerhalb von Sekunden nach Inbetriebnahme (extrem heiß und beginnt zu rauchen!). Auch gibt es keinen Ton/Geräusch am Lautsprecher. 

Mit besten Grüßen, HK

 

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 2
liesen: Überhitzter Widerstand R47 bei Tr.2 
02.Jan.19 10:41
87 from 942

Steffen Thies (A)
Redakteur
Beiträge: 278
Anzahl Danke: 3

Hallo Herr Kirnbauer,

von C109 geht die Anodenspannung für das ganze Radio ab, also kommen alle Bauteile an dieser Leitung in Frage. Mein Lieblingskandidat ist C71, dann kommen aber auch Isolationsfehler an den Röhrensockeln in Frage oder es hat eine Röhre Luft gezogen.

Da der Kurzschluß sich so deutlich bemerkbar macht, können Sie ihn wahrscheinlich von C109 aus messen ohne das Gerät einzuschalten.

 

Grüße,

 

Steffen Thies
 

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 3
liesen: Überhitzter Widerstand R47 bei Tr.2 
02.Jan.19 10:58
94 from 942

Rolf Beckers (D)
Redakteur
Beiträge: 210
Anzahl Danke: 2
Rolf Beckers

Hallo Herr Kirnbauer,

C 105 kommt genau so in Frage, da der Schalter a13 - a14 geschlossen ist, sobald das Gerät eingeschaltet ist. Damit liegt immer die Anodenspannung an diesem Kondensator.

Gruß

Rolf Beckers 

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 4
liesen: Überhitzter Widerstand R47 bei Tr.2 
02.Jan.19 20:13
173 from 942

Helmut Kirnbauer (A)
Beiträge: 14
Anzahl Danke: 6
Helmut Kirnbauer

Hallo Herr Thies, hallo Herr Beckers!

Habe beide verdächtigen Kondensatoren (C71 & C105) getauscht. Das Radio funktioniert wieder bestens!

Vielen Dank für die Hilfe!

Mit besten Grüßen, HK 

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.