radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

unbekannte Grundig Keramik

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » unbekannte Grundig Keramik
           
Franz-Josef Haffner
Franz-Josef Haffner
 
D  Articles: 618
Schem.: 4185
Pict.: 1155
21.May.09 22:44

Count of Thanks: 2
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

hallo,

diese Keramik habe ich heute erworben. Weis jemand den Verwendungszweck? Die Abmessungen sind: 18,5 x 11,5 x 3,0 cm.

 

 

Attachments:

Michael John
Michael John
 
D  Articles: 273
Schem.: 0
Pict.: 1650
21.May.09 23:00

Count of Thanks: 2
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Hallo Jupp,

ist das nicht so ein Teil zur Geldrückgabe in Geschäften?

 

Grüße

Michael

Franz-Josef Haffner
Franz-Josef Haffner
 
D  Articles: 618
Schem.: 4185
Pict.: 1155
22.May.09 16:33

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

das wäre möglich, Michael. Aber müsste dann nicht die Schale stärkere Gebrauchsspuren aufweisen?

Gruß,
Franz-Josef

Hans M. Knoll
Hans M. Knoll
Editor
D  Articles: 2148
Schem.: 159
Pict.: 102
22.May.09 16:42

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4

Hallo Herr Haffner.

Kleiner Scherz. Bei Grundig kosteten die Radios 198, 298, 398 495 DM

Die Fernseher 698 und 898, da lagen doch nur 2 oder 5 DM in der Schale.

 

Die Diskussion unter Freunden, ergab zwar: es sei eher ein Ascher als eine Geldschale. Ich habe mir das nochmals angesehen und meine weder noch!

Wenn man genau hinsieht, in die Mulden der Krone kann man keine Zigarette einlegen, Geldschale  Hm!

 

Das war irgendwo aufgeklebt, M.G. liebte solch kolosale Dinge anfangs!

Gruss vom Knoll

 

This article was edited 22.May.09 17:31 by Hans M. Knoll .

Michael Seiffert
Michael Seiffert
Editor
D  Articles: 543
Schem.: 369
Pict.: 1072
28.May.09 10:02

Count of Thanks: 2
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   5

Für mich ist es einfach ein Werbeträger aus Keramik um irgendwo an geeignter Stelle angebracht zu werden. Ascher funktioniert absolut nicht, legt man die Zigarette in die scheinbar dafür vorgesehenen Mulden, geht die Asche sonstwohin bzw. die Zigarette rollt gar heraus. Als Wechsegeldschale ist mir die Mulde nicht ausgeprägt genug, das macht sich ergonomisch nicht gut. Firmenlogos als Werbeträger wurden doch aus verschiedenstem Material hergestellt, warum nicht auch Keramik?

Heute findet man da allendhalben Plasik und wenn es etwas wertiger sein soll, dann halt mal Metall.

M. Seiffert

  
rmXorg