radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
  The thread rating is reflecting the best post rating. Have you rated this thread (best post)?

Valvo Logos im Wandel der Zeit

Moderators:
Jürgen Stichling Ernst Erb Vincent de Franco Bernhard Nagel Mark Hippenstiel Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Manufacturer's / brands history » MANUFACTURERS and TRADE NAMES (present in the museum) » Valvo Logos im Wandel der Zeit
           
Alexander Jordan
Alexander Jordan
 
D  Articles: 114
Schem.: 1
Pict.: 75
19.Jun.06 20:27
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1 Weiss jemand in welchem Zeitraum die Valvo Röhren rund um das Logo die Aufschrift "made in western germany" trugen? Das Logo hat sich ja im Laufe der Zeit hinsichtlich Form und Größe geändert. Wär interessant darüber mehr Infos zu bekommen.
Jens Both
Jens Both
 
D  Articles: 1
Schem.:
Pict.: 0
18.Nov.19 13:12
 
Count of Thanks: 1
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Entwicklung des Namens und des Firmenzeichens VALVO

Die Firma „C.H.F Müller Special-Fabrik für Röntgenröhren“, wurde 1896 von Carl Heinrich Florenz Müller gegründet. Sie wuchs schnell und war Anfang des 20, Jahrhunderts eine weltweit operierende Firma für damals moderne Röntgenröhren mit hoher Qualität. Mit einer Fertigungskapazität 1914 von etwa 13.000 Stück pro Jahr war C.H.F. Müller neben Siemens und GE einer der größten Hersteller der Welt. Während des Ersten Weltkrieges wurde auf Veranlassung der Marine das Fertigungsprogramm erweitert um Empfängerröhren (1916) und Senderöhren(1918). 

Als 1923 in Deutschland der Rundfunk begann, stieg der Bedarf an Radioröhren gewaltig an. In einer Abteilung „Radio“ bei C.H.F. Müller wurden 1924 die ersten Empfängerröhren (Triode „Normal“) hergestellt. Parallel dazu  wurde diese Fertigung juristisch ausgliedert und die „Radioröhrenfabrik RRF GmbH“ gegründet. Die neue Firma begann mit  30 Personen in der Fertigung und 3 Angestellten und produzierte zunächst etwa 200 Röhren pro Tag  (rund 80.000/Jahr). Leiter der Verwaltung und des Vertriebs wurde Th. Graf von Westarp. Schon 1925 stieg die Produktion auf etwa 860.000 Röhren pro Jahr. Da der Wettbewerb mit anderen Herstellern wie Siemens, Telefunken, Loewe, Lorenz recht groß war, wurde beschlossen, den Röhren einen unverwechselbaren Firmennamen zu geben, Es wird berichtet, dass In einem werksinternen Preisausschreiben dann der Vorschlag des damaligen Werksleiters, Herrn von Hacht angenommen wurde. Er hatte den Namen „VALVO“, der sich vermutlich aus dem englischen Wort „Valve“ für die „Elektronenröhre“ herleiten lässt, vorgeschlagen. Am 22.1.1926 wurde dieser Name ins Handelsregister eingetragen.

Das VALVO-Firmenzeichen wurde Anfang 1927 in das Handelsregister eingetragen. Über dieses Zeichen gibt es einige merkwürdige Dinge zu berichten. Jahrelang wurde intern darüber gestritten, ob das ursprüngliche Zeichen 22, 36 oder 47 Zacken im umlaufenden Zahnkranz  hatte. Die Frage, warum aber überhaupt eine Firma, die Radioröhren herstellt, an denen nun wirklich kein Zahnrad zu finden ist, einen Zahnkranz um den Firmennamen trägt, diese Frage wurde nie eingehend erörtert.

Nun, betrachtet man das älteste Firmenzeichen  der C.H.F. Müller, so fällt auf, dass der Gründer der Firma, Herr Müller, ursprünglich seine Windmühle als Firmenzeichen genommen hat, um die er ein Zahnrad aus der Mühlenmechanik gelegt hat. Dieser Zahnkranz hat übrigens 66 Zähne. Das VALVO-Zeichen entwickelte sich aus einigen Probeentwürfen zunächst um den Schriftzug RRF ohne Zacken, dann mit 25 und bis zu 60 Zacken um dann endgültig 1927 zum VALVO-Zeichen mit 48 Zähnen zu werden.

Interessant dabei ist auch, dass sich das Zeichen von „Röntgenmüller“ zu einem Kreis ohne Zähne entwickelt hat.

2 Bilder, die diesen Text ergänzen, habe ich parat, kann sie aber nicht einfügen (zu  neu im RM)

Beim Einfügen der Bilder bitte ich deshalb um Hilfe

Jens Both

 

 

 

Dietmar Rudolph
Dietmar Rudolph
Editor
D  Articles: 2203
Schem.: 831
Pict.: 453
18.Nov.19 17:21
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Bilder einfügen siehe "Bilder in Forumtext einbinden".

Vielleicht hilft auch noch eine allgemeine Anleitung für den Editor.

MfG DR

Edit 19.11.19:

Heribert Jung hat mir die Bilder von Herrn Both per Mail zugesandt, mit der Bitte, diese hier einzufügen. Ich habe diese auf 1500 px Breite vergrößert, so daß man sie sich nun auch in größerer Darstellung hier anschauen kann. Zum Vergrößern der Bilder bitte anklicken.

MfG DR

This article was edited 19.Nov.19 11:31 by Dietmar Rudolph .

  
rmXorg