radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

Was sind denn Theoretiker?

Moderators:
Jürgen Stichling Ernst Erb Bernhard Nagel 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radio- and technical History » Technical history up to 1919 (Radios) » Was sind denn Theoretiker?
           
Ernst Erb
Ernst Erb
Officer
CH  Articles: 5692
Schem.: 13756
Pict.: 31072
17.Apr.03 11:25

Count of Thanks: 13
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Ich vermute dass unter dem Forum «Theoretiker als Wegbereiter» wohl kaum neue Artikel erscheinen, weshalb wir dieses Forum wohl mal entfernen müssen - schon eher werden wir Texte im Textforum finden. Um aber einen Einstieg und Anregungen zu geben, kopiere ich hier einige Texte aus «Radios von gestern»:

Unabhängig von den Patenten gibt es verschiedene Klassen von «Forschern» zu unterscheiden. Es sind dies: Visionäre bzw. Utopisten, Entdecker von Zusammenhängen, Theoretiker - die Naturgesetze wissenschaftlich erklären - und Erfinder von konkreten Apparaten und Verbesserungen. Erst letztere können ihre Erkenntnisse patentieren. Seit mehr als hundert Jahren besteht der Unterschied zwischen (Grundlagen-) Forschung und Entwicklung.

Die Utopisten haben oft den Erfindergeist geweckt. Was der Mensch einmal ausdenkt, realisiert er häufig - meist viel später, sonst wäre der Gedanke keine Utopie. Jules Verne (Nantes 1828-1905 Amiens) stellt in vielen Büchern utopische Techniken vor. Er gilt als Begründer des utopischen technischen Abenteuer- und Entdeckerromans [133], heute «Science-fiction» genannt. E. Bellamy beschreibt 1888 im Roman «Looking backward» (Ein Rückblick aus dem Jahr 2000), wie Glückseligkeit entsteht, wenn man sich Musik - vollkommen in ihrer Art, unbeschränkt in ihrer Dauer und jeder Stimmung angepasst - ins Haus senden lassen kann [118]. Der Zyniker Aldous Huxley (England 1894-1963 Hollywood) weist in «The new brave world» 1932 (deutsch 1953) auf die Gefahren der Technik hin.

Dies sind lediglich die bekanntesten von vielen Autoren. Die sich wandelnde Einstellung zur Technik ist früh erkennbar: Erst Wunschdenken, Zufriedenheit, dann Bewusstsein der Gefahr (Angst und Misstrauen) [1-9].

Was sind dann jetzt unsere Theoretiker?

Theoretiker sind meist promovierte Mathematiker oder Physiker, aber auch viele Experimentatoren erreichen zu dieser Zeit erstaunliche theoretische Ziele. Römer hat zum Beispiel bereits 1675 die Lichtgeschwindigkeit errechnet! Allerdings kennen wir viele Fehlbehauptungen nicht. Wir wissen lediglich, dass mit fortschreitender Technik oft allgemein akzeptierte Theorien zu verändern oder sogar aufzugeben sind. Unglaublich, wieviel Zeit oft verstreicht, bis man von den Theoretikern klar definierte Gesetze in der Praxis anwenden kann [1-19].

Eine Aufzählung von Theoretikern und Kurzbeschreibung über deren Leistung finden Sie im Textforum.

 

  
rmXorg