radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Welche Röhre ist das?

Moderators:
Jacob Roschy Martin Renz Ernst Erb Bernhard Nagel Dietmar Rudolph Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Valves / tubes - Semiconductors » VALVES/TUBES / SEMICONDUCTORS in RADIOMUSEUM » Welche Röhre ist das?
           
Adalbert Gebhart
 
 
CH  Articles: 144
Schem.: 142
Pict.: 615
15.Dec.14 18:36

Count of Thanks: 2
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Guten Abend

Ich habe heute zwei schöne grosse Röhren bekommen, die aber leider keine Typenbezeichnung tragen.

 

Sie ähneln in Form und Grösse der HF175, sind aber nicht genau gleich.

Auf dem Anodenanschluss und dem Gitteranschluss stecken versilberte Kappen, auf denen Brown Boveri steht.

Der Porzellansockel ist von E.F. Johnson Co.

Auf dem inneren Glaskörper, der die Elektroden hält, stehen Ziffern: einmal 1825/11 und einmal 592/463.

Der Sockel ist ein 4-Pin Sockel mit Bajonettverschluss. Die vier Anschlüsse tragen die Bezeichnungen F,F,P und G.

Auf einer Röhre klebt ein Zettel mit der Aufschrift: Igv 12 uA, Versuch 1660, wobei die 12 und "Versuch 1660" handschriftlich eingetragen sind.

Für Hinweise auf Typ und Hersteller wäre ich dankbar. 

Viele Grüsse

Adalbert Gebhart

(ich hoffe, das Bild, das ich hochgeladen habe, erscheint jetzt dann auch...)

Attachments:

This article was edited 15.Dec.14 18:47 by Adalbert Gebhart .

Helmut Weigl
Helmut Weigl
Editor
D  Articles: 162
Schem.: 9
Pict.: 120
15.Dec.14 20:05

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Sehr geehrter Herr Gebhart,

das ist eine T150-1 von Brown Boveri

 

viele Grüße

 

Helmut Weigl

This article was edited 15.Dec.14 22:34 by Helmut Weigl .

Adalbert Gebhart
 
 
CH  Articles: 144
Schem.: 142
Pict.: 615
15.Dec.14 22:32

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Das ist sie.

Vielen Dank, Herr Weigl.

Ich bin immer wieder erstaunt und erfreut über diesen enormen Know-How-Pool, den das RMOrg darstellt.

  
rmXorg