radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

Weltklang 406W auch mit Gleichrichterröhre

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » Weltklang 406W auch mit Gleichrichterröhre
           
Rudolf Köser
Rudolf Köser
 
D  Articles: 1
Schem.: 0
Pict.: 0
11.Feb.04 23:08

Count of Thanks: 5
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Hallo,

ich möchte heute auch mal einen Beitrag leisten.

Aus allen mir bis jetzt zu Gesicht gekommenen Schaltplänen des Grundig 406W "Weltklang" ist immer nur ein Halbleiter-Brückengleichrichter dargestellt.

Ich habe aber z.Zt. ein Gerät auf meinem Tisch mit einer AZ1 als Doppelweg-Gleichrichterröhre.

Das Gerät besitzt die Fabr.-Nr. 42036. Ein Baujahr ist nicht erkennbar.

Merkwürdigerweise ist in dem beigelegten Schaltplan ebenfalls der Brückengleichrichter eingezeichnet. Die Röhren-Garantiekarte weist aber eindeutig die AZ1 aus.

Hat jemand vielleicht einen Schaltplan für diese Variante?

 

MfG

Rudolf Köser

Ernst Erb
Ernst Erb
Officer
CH  Articles: 5692
Schem.: 13756
Pict.: 31072
12.Feb.04 08:13

Count of Thanks: 6
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Danke, Herr Köser, für Ihr direktes Mail. Ja, das ist genau richtig gepostet und ich leite Ihren Dank für das Hochladen des Schaltschemas an Herrn Knoll weiter. Tatsächlich gab es in jener Zeit zahlreiche Modelle, bei denen beide Varianten vorkommen. Nur dort, wo ich das auf den Originalunterlagen auch entdecken konnte, habe ich das jeweils beim Erfassen der Modelle erwähnt. Ich trage das hier nicht nach und habe auch nicht auf zwei Modelle aufgebläht, wie man das eigentlich auch machen könnte.

Möglicherweise gibt es gar keinen Plan für die Variante mit der AZ1 - aber da haben wir in Herrn Knoll einen überaus erfahrenen Fachmann, der "dabei war". Ich kann mir vorstellen, dass er hier einen ausgezeichneten Artikel postet über die Insider-Belange wie es dazu führte - zumindest bei Grundig.

Es gibt aber genügend Schaltungen bei uns von Geräten mit ähnlicher Leistung - vielleicht sogar dem selben Röhrensatz, wo Sie sich über die Verhältnisse mit der AZ1 informieren können. Das Netzteil ist ja so einfach, dass Sie sofort merken, was bei Ihrem spezifischen Gerät allenfalls anderrs sein könnte. Geben Sie auf der Suchseite einfach die Röhren ECH4; EBL1, EM4; AZ1 in die Suche nach Röhren ein und selektieren dann Modelle mit Schaltplan.

Hans M. Knoll
Hans M. Knoll
Editor
D  Articles: 2138
Schem.: 159
Pict.: 102
12.Feb.04 10:15

Count of Thanks: 5
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Hallo Herr Erb, hallo Herr Koeser.

In den Jahren 1949 bis 1951 gab es zumindest bei Grundig einige Typen von Geraeten einmal mit Selen- und dann wieder mit Röhren-Gleichrichter.

In dieser Zeit waren die modernen "Selenbruecken" als runde geschlossene Form neu von AEG auf den Markt gebracht worden.  Der Vorteil lag darin, das bei Selen nur eine Wicklung mit z.B. 240 V~ notwendig war, mit Röhre (wollte man nicht wie bei Saba ) mit Einweggleichrichtung arbeiten,  mussten aber 2x 240V~, aus einer separten Wicklung die 4V Heizspannung vom Trafo geliefert werden. Was mehr : Wickelraum, Lohn und Kupfer bedeutet. Ausserdem die Fassung fuer die Roehre, deren Einbau usw. Man mag daraus erkennen,   wo das Interesse von Grundig lag. Der Enpass lag bei AEG.

Einen Hitergrundartikel  muss ich aber hinaussschieben, weil mein PC seine Harddisk "aufgearbeitet" hat und ich die ganze Zeit bemueht bin die Treiber usw. die "vorinstalliert" waren also nicht mehr vorhanden sind,  aus aller Welt einzusammeln.

Als Ueberbrueckung verweise ich auf den unmittelbaren Vorlaeufer 398W ID 1847 und als unmittelbaren Nachfolger 396W ID 1891 der erste mit AZ1 der letztere mit AZ11 die ja nur anders gesockelt ist.

PS: alle meine Schaltungen des 406W haben den Selen.

Gruss Hans M. Knoll 

 

 

 

 

 

This article was edited 12.Feb.04 11:12 by Hans M. Knoll .

Alexander Schmitz
Alexander Schmitz
 
D  Articles: 382
Schem.: 54
Pict.: 194
13.Feb.04 17:50

Count of Thanks: 5
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4
 

Hallo,

Ich habe das gleiche Radio, es ist auch mit einer AZ1 ausgestattet, im Schaltplan ist jedoch auch ein Brückengleichrichter eingezeichnet. Ich habe aber auch schon eine Innenaufnhame einse solchen Radios gesehen, in dem keine AZ1 zusehen war.

Hans M. Knoll
Hans M. Knoll
Editor
D  Articles: 2138
Schem.: 159
Pict.: 102
14.Feb.04 19:46

Count of Thanks: 5
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   5

Hallo Herr Schmitz,

weil ich zu diesem Thema Selen contra Roehre was schreiben will, waere es von Bedeutung wo war / ist das Geraet mit Selen? Bis jetzt waere das die einzige Quelle. Alle bisher bekannten Geraete haben die AZ1 und alle Schaltungen den Selen.

Ausserdem koennten Sie die F. Nr. des Geraetes  angeben oder nachtragen, von dem Sie die Innenaufnahme ins Museum geladen haben. 

Gruss von Hans M. Knoll

Hallo H. Schmitz, danke fuer die Auskunft, mal sehen was noch kommt.

MfG Knoll

This article was edited 14.Feb.04 21:35 by Hans M. Knoll .

Alexander Schmitz
Alexander Schmitz
 
D  Articles: 382
Schem.: 54
Pict.: 194
14.Feb.04 20:18

Count of Thanks: 4
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   6
 
Mein Radio hat die Chassisnummer 44479. Ich habe vor längerer Zeit das gleiche Radio einmal bei eBay gesehen. Der Verkäufer hatte die Röhrenbestückung mit aufgelistet und auch  auf dem Bild war keine AZ1 zu sehen. Das eBay Radio war jedoch nicht funktionsfähig, vileicht fehlte die Röhre auch nur.

This article was edited 14.Feb.04 20:40 by Alexander Schmitz .

  
rmXorg