radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

DB Museum Nürnberg

90443 Nürnberg, Germany (Bayern)

Address Lessingstraße 6
 
 
Floor area 15 000 m² / 161 459 ft²  
 
Museum typ Exhibition
Railway
  • Model Railway
  • Model Ships
  • Railway Technique


Opening times
Dienstag - Freitag 9 - 17 Uhr; Samstag, Sonntag, Feiertag 10 - 18 Uhr

Admission
Status from 01/2017
Erwachsene: 6 €; Ermäßigter: 5 €
Familienkarte (2 Erwachsene bis zu 4 Kinder): 12 €
Kinder, Jugendliche (6 - 17 Jahre): 3 €; Schulklassen (pro Schüler): 2 €

Contact
Tel.:+49-911-219-24 28  Fax:+49-911-219-37 40  
eMail:www.dbmuseum.de   

Homepage www.deutschebahn.com/site/dbmuseum/de/start

Our page for DB Museum Nürnberg in Nürnberg, Germany, is administrated by Radiomuseum.org member Heribert Jung. Please write to him about your experience with this museum, for corrections of our data or sending photos by using the Contact Form to the Museum Finder.

Location / Directions
N49.445500° E11.074290°N49°26.73000' E11°4.45740'N49°26'43.8000" E11°4'27.4440"

Kurzer Fußweg von Nürnberg Hauptbahnhof - Westausgang über Eilgutstrasse und Sandstrasse am Staatstheater vorbei zum DB Museum. Das Museum für Telekommunikation liegt im Verkehrsmuseum in der 2. Etage.

Description

Fahrzeuge im DB Museum Nürnberg
In zwei Fahrzeughallen sind Glanzlichter der Eisenbahngeschichte versammelt
Das DB Museum verfügt über die größte Sammlung historischer Eisenbahnfahrzeuge in Deutschland. In Nürnberg sind rund 30 Exponate aus der Sammlung zu sehen.

Hier finden Sie Highlights aus allen Epochen der deutschen Eisenbahngeschichte. Vom Nachbau der ersten in Deutschland gefahrenen Lokomotive "Adler" über den Salonwagen des bayerischen Märchenkönigs Ludwig II. bis hin zu den Giganten der Dampflokzeit. Die historische Sammlung wird komplettiert durch ein begehbares 1:1-Mock-up eines Endwagens des ICE 3, der zu den modernsten Zügen der Deutschen Bahn AG gehört.



Wikipedia 2011: Die Ausstellungen wurden in den letzten Jahren grundlegend überarbeitet. Die Dauerausstellung wurde in zeitlicher Folge so geordnet, dass der Museumsbesucher von den Anfängen mit dem Adler zur deutschen Wiedervereinigung geführt wird. Dabei ist der Start auch auf England bezogen, da dort die erste Eisenbahn fuhr. Danach wird im Wesentlichen nur noch anhand von deutschen Ausstellungsstücken gearbeitet. Die Ausstellung im Erdgeschoss behandelt die Zeit vom Adler über die Länderbahnzeit und die Gründung der Deutschen Reichsbahn bis zum Ende der Nazidiktatur. Es wird in der Ausstellung klar herausgestellt, dass die Bahn mit der Diktatur zusammengearbeitet hat. Im ersten Stockwerk wird der Wiederaufbau der Bahn nach dem 2. Weltkrieg sowie in zwei parallel verlaufenden Ausstellungen die Geschichte der DB und DR dargestellt. Dazwischen gibt es noch die Ausstellung über die Bahnhofsgeschichte, die wegen des Kaiserwartesaals nicht verschoben werden konnte.

Im ersten Stock befindet sich auch die Eisenbahnerlebniswelt, eine kindgerechte Ausstellung, wo es den Besuchern erlaubt ist, die originalen Ausstellungsstücke zu berühren. So gibt es den Führerstand der E 32 12, der betreten werden kann, Weichen, Signale und Hörnerschalter, die man umstellen kann, verschiedene Oberbautypen, die bei der Bahn zum Einsatz kamen usw. Auch das Funktionsprinzip des Streckenblockes kann man aktiv erleben. Ebenfalls am alten Standort befindet sich die Eisenbahnmodellanlage, die durch ein echtes Spurplan-Stellwerk bedient wird. Im zweiten Stockwerk werden Sonderausstellungen gezeigt.

Originalfahrzeuge sind auf zwei Fahrzeughallen verteilt. Die "alten" Fahrzeuge befinden sich in der Halle 1 und sind von der Dauerausstellung zu sehen. Die "neueren" Fahrzeuge aus der Reichsbahnzeit und später sind in der Fahrzeughalle 2 ausgestellt, für welche das Museum verlassen werden muss. Durch diese Halle wird auch das Freigelände erreicht.



Im 2. Obergeschoß befindet sich das Museum für Kommunikation Nürnberg .

Das neue Highlight: eine Kindereisenbahn:
Am 12. Januar 2013 wird das neue KIBALA eröffnet Überspringen: Am 12. Januar 2013 wird das neue KIBALA eröffnet Alle diejenigen, die uns in Zukunft besuchen, müssen einen neuen Namen lernen: KIBALA. Das KIBALA - kurz für Kinder-Bahnland - ist die neue Sensation des DB Museums. Ab Mitte Januar öffnet es seine Tore.


Radiomuseum.org presents here one of the many museum pages. We try to bring data for your direct information about all that is relevant. In the list (link above right) you find the complete listing of museums related to "Radio & Co." we have information of. Please help us to be complete and up to date by using the contact form above.

[dsp_museum_detail.cfm]

  
rmXorg