Dimafon Diktiergerät

Assmann, W., GmbH; Bad Homburg

  • Year
  • 1948/1949 ?
  • Category
  • Sound/Video Recorder and/or Player
  • Radiomuseum.org ID
  • 158612

 Technical Specifications

  • Number of Tubes
  • 4
  • Main principle
  • Audio-Amplification
  • Wave bands
  • - without
  • Details
  • Other Recorder/Player
  • Power type and voltage
  • Alternating Current supply (AC) / 220/250 Volt
  • Loudspeaker
  • Permanent Magnet Dynamic (PDyn) Loudspeaker (moving coil)
  • Material
  • Metal case
  • from Radiomuseum.org
  • Model: Dimafon Diktiergerät - Assmann, W., GmbH; Bad Homburg
  • Shape
  • Tablemodel, slant panel.
  • Dimensions (WHD)
  • 370 x 110 x 400 mm / 14.6 x 4.3 x 15.7 inch
  • Notes
  • Magnetplatten-Diktiergerät für Aufnahme & Wiedergabe. Dieses Gerät wurde für Ansagediensten der Telekom, wie Wetteransage, verwendet. Wurde es angerufen, spielte es eine Nachricht ab, fuhr zurück und wartete auf einen neuen Anruf.

 Collections | Museums | Literature

Collections

The model Dimafon is part of the collections of the following members.

Museums

The model Dimafon can be seen in the following museums.

 Forum

Forum contributions about this model: Assmann, W., GmbH;: Dimafon Diktiergerät

Threads: 1 | Posts: 1

Achtung: Scheinbar sind die Motoren etwas anfällig auf lange Standzeit. Unbedingt vor Inbetriebnahme den Plattenteller abnehmen und kontrollieren ob sich die Motorwelle drehen lässt. Falls nicht, Gerät zerlegen und Motor mit dem Fön erwärmen, dadurch wird das verharzt Fett flüssig und kann mit Kontaktspray ausgespühlt werden. Motor gängig machen, neu fetten und dann erst einschalten. Wird das Gerät bei festem Motor eingeschaltet brennt dieser schnell durch!

Christian Enzesberger, 12.Mar.11

Weitere Posts (1) zu diesem Thema.