radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Annette 512 L5D12T

Annette 512 L5D12T; Philips Radios - (ID = 68456) Radio
 
Annette 512 L5D12T; Philips Radios - (ID = 68457) Radio
 
Annette 512 L5D12T; Philips Radios - (ID = 174915) Radio
 
Annette 512 L5D12T; Philips Radios - (ID = 174916) Radio
 
Annette 512 L5D12T; Philips Radios - (ID = 174919) Radio
 
Annette 512 L5D12T; Philips Radios - (ID = 174920) Radio
 
Annette 512 L5D12T; Philips Radios - (ID = 174921) Radio
 
Annette 512 L5D12T; Philips Radios - (ID = 174917) Radio
 
Annette 512 L5D12T; Philips Radios - (ID = 1788659) Radio
 
Annette 512 L5D12T; Philips Radios - (ID = 1788660) Radio
Annette 512 L5D12T; Philips Radios - (ID = 1298644) Radio Annette 512 L5D12T; Philips Radios - (ID = 149898) Radio
Annette 512 L5D12T; Philips Radios - (ID = 149897) Radio Annette 512 L5D12T; Philips Radios - (ID = 68455) Radio
Annette 512 L5D12T; Philips Radios - (ID = 149899) Radio Annette 512 L5D12T; Philips Radios - (ID = 149896) Radio
Annette 512 L5D12T; Philips Radios - (ID = 485021) Radio Annette 512 L5D12T; Philips Radios - (ID = 1855644) Radio
Annette 512 L5D12T; Philips Radios - (ID = 1855645) Radio Annette 512 L5D12T; Philips Radios - (ID = 1951125) Radio
Use red slider bar for more.
Annette 512 L5D12T; Philips Radios - (ID = 1298644) Radio
Philips Radios -: Annette 512 L5D12T [Radio] ID = 1298644 933x735
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model Annette 512 L5D12T, Philips Radios - Deutschland
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Philips Radios - Deutschland
Brand
 
Deutsche Philips-Ges.
Year: 1961/1962 Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Semiconductors (the count is only for transistors) 9: AF114 or. OC171 AF115 or. OC171 AF116 or. OC170 AF116 or. OC170 AF116 or. OC170 OC75 or. OC59 OC75 or. OC66 OC74 OC74 OA79 OA79 OA79 OA79
Main principle Superheterodyne (common); ZF/IF 460/10700 kHz
Tuned circuits 6 AM circuit(s)     11 FM circuit(s)
Wave bands Broadcast, Long Wave and FM or UHF.
Details
Power type and voltage Storage and/or dry batteries / 6 × 1,5 Volt
Loudspeaker Permanent Magnet Dynamic (PDyn) Loudspeaker (moving coil) / Ø 13 cm = 5.1 inch
Power out 0.5 W (unknown quality)
from Radiomuseum.org Model: Annette 512 L5D12T - Philips Radios - Deutschland
Material Leather / canvas / plastic - over other material
Shape Portable set > 8 inch (also usable without mains)
Dimensions (WHD) 320 x 200 x 110 mm / 12.6 x 7.9 x 4.3 inch
Notes  
Net weight (2.2 lb = 1 kg) 3 kg / 6 lb 9.7 oz (6.608 lb)
Price in first year of sale 299.00 DM
Source of data HdB d.Rdf-& Ferns-GrH 1961/62 / Radiokatalog Band 1, Ernst Erb
Literature/Schematics (1) -- Original-techn. papers.


All listed radios etc. from Philips Radios - Deutschland
Here you find 2515 models, 2237 with images and 1528 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.



 


Forum contributions about this model
Philips Radios -: Annette 512 L5D12T
Threads: 1 | Posts: 5
Hits: 1776     Replies: 4
Brauche Hilfe bei der Reparatur Philips Annette L5D12T
Romanus Schaumburg
07.Jul.15
  1

Hallo zusammen,

ich habe ein Philips Transistor Radio Annete L5D12T

mit folgenden Fehler:

Einschalten des Gerätes über UKW-MW-LW ergibt ein gleichmäßiges leicht hörbares Rauschen.

Bei TA und Einspeisung eines NF-Signals über den TA-Eingang wird das Signal hörbar und dem Gerät entsprechend wiedergegeben, das lässt darauf schließen, das der NF-Verstärker in Ordnung ist, die Lautstärke lässt sich auch dann dementsprechend einstellen. Das NF-Signal wird sowohl am Ausgang des FM-Demodulators und AM-Demodulars an die NF-Endstufe weitergegeben. Das leise Rauschen ist bei UKW bzw. MW-LW gleich, trotz Umschaltung. Große Spannungsabweichungen sind an dem Messpunkten nicht festzustellen. Allerdings suche ich den Widerstand R9 am Emitter des Transistors T3 (M7) laut des heruntergeladenen Schaltbildes und Printplatte finde ich nicht, um eine Messung durchzuführen (0,7 V bei UKW bzw. 0,4 V bei MW). Ich finde auf der Platine nur einen Keramic Kondensator 1K5H.

Edit: Teil-Schaltbild eingefügt

 

Edit: Bild des Keramik-Kondensator, wo laut PrintPlatine der Widerstand R9 sein soll.

 

Welchen Lösungsweg sollte ich weiter verfolgen.

Vielen Dank

Romanus Schaumburg
09.Jul.15
  2

Also, ein Kurzschluss bei den Germanium HF Transistoren, welche bei dieser Bauform häufig einen inneren Kurzschluss mit dem Gehäuse verursachen, ist es nicht. Nach einem Hinweis von Herrn Stabe (vielen Dank nochmals), bin ich darauf aufmerksam gemacht worden. Ich habe, nach Rücksprache mit Herrn Bauer (vielen Dank nochmals), die Massekontakte abgetrennt und zwar von T1,T2,T3,T4,T5. Das trennen der Gehäusemasse hat keine Beeinträchtigung der Funktion von den Transistoren.

Hier noch ein Tabellenauszug meiner Messwerte:

Die Messwerte haben sich nach der Trennung der Masse nicht verändert, was nicht bedeutet, das einer der Transistoren defekt ist. Leider sind auch in den Schaltbildern, welche hier imRM-Org hochgeladen sind, keine Messwerte an den Transistoren, z. Bsp. am Emitter, angeben, sodas ich keine Referenzwerte besitze. Ich kann leider kein ZF-Signal einspeisen, um eine Signalverfolgung mit dem Oszilloskop durchzuführen. Ich lese gerade den Hinweis von Herrn Bauer zum Widerstand R9, besten Dank, war mir völlig entgangen, das dieser versteckt im Keramikröhrchen ist, hab schon an meinem Verstand gezweifelt. Nun geht die Suche weiter. Besten Dank auch nochmals für die Antworten und Hinweise per Mail.

Wolfgang Bauer
09.Jul.15
  3

Sg. Herr Schaumburg,

bei dem von Ihnen genannten "Kondensator" handelt es sich um eine
RC-Kombination von R9 + C31( 680Ω + 1,5nF). Zu finden auch auf der ==> Ersatzteilliste.
Leicht zu erkennen an den 3 Anschlüssen. Der Widerstand befindet sich im Inneren des Keramikröhrchens.
Sonst empfehle ich, die Transistoren auf einen Kurzschluß des Gehäuses zu einem der Anschlüsse zu überprüfen. Siehe auch ==> Beitrag / Post 2

MfG. WB.

Romanus Schaumburg
10.Jul.15
  4

Nach einem Hinweis von Herrn Gianella (vielen Dank noch einmal), habe ich laut Serviceplan mit dem Poti R13 die Spannung am Widerstand R9 auf 0,5 V eingestellt. Dieses mal habe ich ein Analoges Röhrenvoltmeter verwendet. Auf anraten von Herrn Bauer (vielen Dank Herr Bauer) habe ich die Spannungen an T1-T5 an E,B,C gegen Masse gemessen und diese in einer Tabelle festgehalten.

Hier nun meine Tabelle, nach Einstellung des Potis R13 der Spannung an R9 auf 0,5 V:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Romanus Schaumburg
15.Jul.15
  5

Nach einem Hinweis von Herrn Bauer, das laut meiner Messtabelle, der Transistor T3 defekt wäre, stellte sich heraus, das ein Emitter-Basis Kurzschluss vorlag. Ich habe mir einen Ersatztransistor AF 136 bestellt und Heute eingebaut. Das Radio spielte auf Anhieb, auf UKW-MW und LW.  Zuvor hatte ich noch das Poti R13 auf die ursprüngliche Position eingestellt. Eine Messung ergab am E T3 zu Plus von 0,5 V.

Vielen Dank Herr Bauer.

Auch meinen Dank gilt der Hilfe von Herrn Gianella, Herrn Roose und Herrn Stabe.

Viele Radiogrüße

R.Schaumburg

 

 
Philips Radios -: Annette 512 L5D12T
End of forum contributions about this model

  
rmXorg