• Year
  • 1968–1973
  • Category
  • Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
  • Radiomuseum.org ID
  • 85607

Click on the schematic thumbnail to request the schematic as a free document.

 Technical Specifications

  • Number of Transistors
  • 11
  • Main principle
  • Superheterodyne (common); ZF/IF 470/10700 kHz
  • Wave bands
  • Broadcast, Long Wave and FM or UHF.
  • Power type and voltage
  • Dry Batteries / 9 Volt
  • Loudspeaker
  • Permanent Magnet Dynamic (PDyn) Loudspeaker (moving coil) - elliptical
  • Power out
  • 1 W (unknown quality)
  • Material
  • Leather / canvas / plastic - over other material
  • from Radiomuseum.org
  • Model: R600 - Roberts Radio Co.Ltd., East
  • Shape
  • Portable set > 8 inch (also usable without mains)
  • Dimensions (WHD)
  • 285 x 160 x 80 mm / 11.2 x 6.3 x 3.1 inch
  • Notes
  • Elliptical loudspeaker 7 x 3.5 inch. 11 transistors in total, including an AF114 and 2 x AF115 in the Mullard LP1171 IF module, and 2 x BF195 in the Mullard LP1169 FM module.
  • Net weight (2.2 lb = 1 kg)
  • 1.9 kg / 4 lb 3 oz (4.185 lb)
  • Source of data
  • - - Data from my own collection
  • Mentioned in
  • - - Manufacturers Literature
  • Literature/Schematics (1)
  • Trader Sheet 1852
  • Literature/Schematics (2)
  • ERT Service Chart 1661
  • Author
  • Model page created by Werner Kassenbrock. See "Data change" for further contributors.

 Collections | Museums | Literature

 Forum

Forum contributions about this model: Roberts Radio Co.Ltd: R600

Threads: 1 | Posts: 3

Das Radio macht wenig Laut, aber es knackt hörbar beim Einschalten. Die Stromaufnahme ist normal. Dieses Gerät enthält ein ZF-Modul mit 3 Transistoren der AF 11x Reihe. Hier sind es AF115, und zweimal AF 116, einer mit schwarzem und einer mit orangem Aufdruck. Sie neigen zu Zinnfasern und dann tut sich nichts mehr.

Dummerweise muss man, um an diese Transistoren heranzukommen, zuerst das Modul demontieren, und dazu ist es überdies notwendig, den ganzen Tastensatz komplett auszubauen, damit man herankommen kann. Man muss alles ablöten und nichts auslassen, denn sonst kann man am Schluss den Tastensatz nicht wieder einbauen.

Weil so viele Drähte zu lösen sind, habe ich jeden einzelnen Schritt mit Foto genau dokumentiert  - es ist sonst nicht möglich, die Sache je wieder zusammen zu bekommen.  Die 3 Transistoren habe ich ersetzt durch 3 AF127 aus dem Fundus, sie funktionieren gut. Die Beine der drei neuen Transistoren habe ich mit meinem Farbcode versehen, das sind kleine Stücke Isolierungen verschiedener Farbe, von Drähten aus der Drahtkiste. Zusammen mit den Fotos und den Belegungsskizzen der Transistoren ergibt das ein System, was mir fehlerloses Arbeiten möglich gemacht hat. Ist das Modul erst einmal zusammen, gibt es kaum noch ein Zurück. Die gedruckte Schaltung im Modul ist super-filigran, wie bei manchen Philips-Geräten; sie fallen fast auseinander, wenn man zu scharf darauf blickt.

Ein Betriebsversuch ist erst möglich, wenn das Modul auf seinem Platz ist, und der Tastensatz komplett verdrahtet. Läuft das Radio jetzt? – Ja, es läuft. Es empfängt wie ein Grosser, auf allen Wellen:  Langwelle, Mittelwelle und Ultrakurzwelle.

Attachments

Bruce Cohen, 31.Dec.17

Weitere Posts (3) zu diesem Thema.