radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

History of the manufacturer  

Frolyt; Kondensatorenwerk Freiberg /Sa., VEB; (Ostd.)

As a member you can upload pictures (but not single models please) and add text.
Both will display your name after an officer has activated your content, and will be displayed under «Further details ...» plus the text also in the forum.
Name: Frolyt; Kondensatorenwerk Freiberg /Sa., VEB; (Ostd.)    (D)  
Abbreviation: frolyt
Products: Model types Others
Summary:

VEB Kondensatorenwerk Freiberg /Sa., gegründet 1947 als Elektroindustriewerk Freiberg, durch Verstaatlichung hervorgegangen aus einem Zweigbetrieb der HYDRA-Werke Berlin.
Zuerst Herstellung von Papierwickelkondensatoren, statt Metall- nur Becher aus Hartpappe.

1948/49 VEB Kondensatorenfabrik Freiberg (RFT 901).

Produzierte ab 1949/50 auch Elektrolyt-Kondensatoren mit den Markenbezeichnungen RFT 901; FREIKO; FROLYT (radiale und axiale Bauform) sowie Tantal-Kondensatoren im Niedervoltbereich von 4...100 V und im Hochvoltbereich bis 450 V mit Standard-Kapazitäten von 0,47...47.000 µF.

An den Standorten Freiberg, Scheibenberg, Mulda, Kleinvoigtsberg und Zug arbeiteten bis zu 1140 Beschäftigte.

1990 bis 1992 Neuausrichtung des Unternehmens und Gründung der FROLYT Kondensatoren und Bauelemente GmbH. Fertigungsprogramm: Alu-Elektrolytkondensatoren bedrahtet radial und axial sowie SMD-Sortimente, Fernmelde- Stromversorgungsanlagen.

Founded: 1947
History:

This manufacturer was suggested by Wolfgang Eckardt.


[rmxhdet-en]

Further details for this manufacturer by the members (rmfiorg):

Eintrag in "Wer liefert was?" Leipziger Messe 1958tbn_freiberg_kondensatorenwerk_freiko_messe_1958.png
Firmenlogo nach 1992tbn_d_frolyt_logo_neu.png
Glasvitrine welche die Produktpalette des VEB Kondensatorenwerk Freiberg zu beginn der 60er Jahre zeigt.tbn_frolyt_vitrine_1.jpg

  
rmXorg