radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

History of the manufacturer  

Metz Transformatoren- und Apparatefabrik (ex TAM), Fürth

As a member you can upload pictures (but not single models please) and add text.
Both will display your name after an officer has activated your content, and will be displayed under «Further details ...» plus the text also in the forum.
Name: Metz Transformatoren- und Apparatefabrik (ex TAM), Fürth    (D)  
Abbreviation: metz
Summary:

Metz war immer ein mittelständiger Betrieb mit innovativen Ideen und hat als einer der wenigen Rundfunkgerätehersteller in Deutschland die Eigenständigkeit bewahrt und im 21. Jahrhundert noch produziert.

1938: Gründung als Transformator- und Apparatebau (TAM);
1947 ca.: Metz-Werke GmbH & Co KG, Fürth - bzw. Metz(-Radio) Apparatefabrik.
Radios: 1947 bis 1965, danach grosse TV-Produktion.

History:

Aus Radiokatalog Band 1:

Am 28.11.38 gründet Paul Metz (24.1.11-20.11.93) in Fürth die Transformator- und Apparatebau Metz (TAM) und beginnt mit der Fertigung von Regelaggregaten, Trafos und spektralanalytischen Geräten. Während des Krieges kommen Sende- und Empfangsgeräte für KW dazu. TAM beschäftigt davor nur ein Dutzend Mitarbeiter [Markt & Technik 96-14 siehe aber Vortrag Helene Metz am 75. Jubiläum].

1947 baut Metz den 1-Kreiser Postillon [639494], wobei zuerst die Wehrmachtsröhre RV12P2000 zur Anwendung kommt. 1948 folgen der Kurier und der 6-Kreiser «Meistersinger». Metz beschäftigt nun 200 Mitarbeiter und stellt 1949 ein komplettes Rundfunkgeräteprogramm vor.

1950 entsteht mit dem «Metz-Baby» ein kleiner Kofferempfänger, wie sie ab 1947 in den USA und Grossbritannien vorkommen. Da Metz in Deutschland für diesen Empfänger konkurrenzlos dasteht, gibt sie dem «Baby» das Prädikat «einer der kleinsten Kofferradios der Welt».

1952 nimmt Metz auch die Produktion von Blitzgeräten auf. «Mecablitz» gilt auf diesem Gebiet bald als Marktführerin für Deutschland. Das Unternehmen beschäftigt 900 Personen. Typisch für Metz sind auch tragbare Radios mit eingebautem Plattenspieler. Für diese Innovation erhält Metz einen Kontrakt von Majestic USA, ihr 50'000 Geräte innerhalb eines Jahres zu liefern (nicht Baby!). Immerhin gibt es die 45er Platte erst ein Jahr. Ab 1954 fabriziert die Firma auch TV-Geräte, wobei 1955/56 ein Modell mit eingebautem Radioteil entsteht. Das ist dann nicht unüblich. Ein Vertreter für Musikschränke um die Mitte der 50er Jahre ist der «Kuba-Komet» mit TV-Gerät, Plattenspieler und Radio.

 

Metz erteilt den Ruwel-Werken, Geldern, von Fritz Stahl im Jahr 1956 den ersten Auftrag einer Serie von Leiterplatten für Radios. In den angelsächsischen Ländern ist die gedruckte Schaltung seit 1954 üblich, doch für Deutschland gilt diese Serie als Start. Die mittelständische Firma zeigt sich also immer wieder als innovativ.

Nach dem Verlust des Tonmöbelwerkes durch Brand am 10. Oktober 1956 baut Metz 1957 in Zirndorf eine weitere Produktionsstätte, die sich zum Hauptwerk entwickelt. Er setzt voll auf moderne Spritzgussmaschinen für Kunststoffgehäuse. Während 1959/60 im Katalog noch drei Tischradios (211, 309/3D und 410/3D) sowie die Möbel «500 Stereo» und «706 Stereo» zu finden sind, kommt Metz im Jahr darauf bei den Tischmodellen nicht mehr vor und bietet die beiden letzten Möbel, «506 Stereo» und «801 Stereo» an.

1963 entwickelt die Firma das letzte tragbare Radiogerät und verkauft es bis 1965. Gemäss [6-133] lässt Metz noch bis in die 70er Jahre Radios bauen, zuletzt bei Südfunk.

1988 ist Metz mit 1300 Mitarbeitern erfolgreich tätig und rundet die Gerätepalette durch Video-, Hi-Fi-Stereogeräte und Alarmanlagen ab. Das Unternehmen entwickelt bei Fernsehern an der 100 Hz-Technik und kann 1992 erste Geräte dieser Technik ausliefern. Nach dem Tod von Paul Metz im November 1993 lässt seine Frau, Helene Metz, den Familienbetrieb mit neuer Geschäftsleitung weiterführen.

1995 sind ca. 1100 Personen beschäftigt. Metz ist unter den weltweit führenden 100 TV-Herstellern die Nummer acht und erzielt gemäss «Fürther Nachrichten» vom 7.5.96 einen Umsatz von 220 Mio. DM.

 

Metz behauptet sich Ende des Jahrtausends neben Loewe-Opta und Becker als eigenständiges Unternehmen in Deutschland erfolgreich in der UE-Branche. Somit ist Metz der einzige Familienbetrieb, der im Rundfunkgeschäft überlebt hat. Zudem ist Metz mit Akkord, Grundig und Nordmende eine der vier «grossen Nachkriegsfirmen» für Rundfunkgeräte. Alle anderen «Neuerscheiner» - und es gab deren viele! - haben den Verdrängungswettbewerb nicht überstanden.


Some models:
Country Year Name 1st Tube Notes
50/51 W289 [Ausf. 2] ECH4  Wellenbereiche: 750...2000, 183...584m, 17,5...51m. ZF: 473 kHz. Empfindlichkeit: 10uV ... 
51/52 340GW UF42   
99/99 Dublette ID = 3694 EF42  Pendel-Audion mit HF-Vorstufe. 
52/53 304GW UF80   
52–54 304W EF80    Das Gerät hat einen 4-stufigen Tonblenden-Schalter.  
54/55 Babyphon (Babyphon-120) DK96  Der Phono-Koffersuper Metz Babyphon kombiniert einen Mittelwellenempfänger für 5... 
55/56 Babyphon S [UKW] DF97  Plattenspieler nur 45 UpM. Keine Endabschaltung. Drehzahl kann mit Drehknopf reguliert wer... 
56/57 Babyphon 56 DF97  zzgl. 4 × 1,5 V für Motor. 
56–58 Babysuper [9 Kreise] DF97    
56/57 Babysuper [8 Kreise] DF97  DL96 
57/58 Babyphon 100 ML DK96  Netzgerät (110; 127; 160; 220; 240 V) einsetzbar. 
59/60 Babyphon 102 (ML) [Skalenknopf, 4 Batterien, 7 Trans.] OC44   

[rmxhdet-en]

Further details for this manufacturer by the members (rmfiorg):

tbn_metz_firmenansicht.jpg
Metz - Logo 'alt'.tbn_d_metz_alt_logo.jpg
Metz - Logo 'neu', 50er.tbn_d_metz_50er_logo.jpg
D_Metz_Logotbn_logometz.jpg
Werbung ca. 1983tbn_d_metz_1983_werbung.jpg
tbn_metz.jpg
tbn_metzbaby.jpg
Metz Werbung in der Zeitschrift "Funk-Technik" Nr. 24, 1952tbn_d_metz_werbung_1952.jpg
Q: Metz Fernseh-Werbungtbn_d_metz_fernseh_werbung.jpg
Aus Funkschau 3-1976tbn_d_metz_paul_metz_wird_65.jpg
Aus einer Metz-Firmen-Info-Broschüre von ca. 1950tbn_d_metz_fabrikgebaeude_fuerth.jpg
Aus einer Metz-Firmen-Info-Broschüre von ca. 1950tbn_d_metz_neubau_entwicklung_fuerth.jpg
Aus einer Metz-Firmen-Info-Broschüre von ca. 1950tbn_d_metz_abgleich.jpg
Aus einer Metz-Firmen-Info-Broschüre von ca. 1950tbn_d_metz_ausbildung.jpg
Aus einer Metz-Firmen-Info-Broschüre von ca. 1950tbn_d_metz_bandfertigung.jpg
Aus einer Metz-Firmen-Info-Broschüre von ca. 1950tbn_d_metz_einbau_einzelteile.jpg
Aus einer Metz-Firmen-Info-Broschüre von ca. 1950tbn_d_metz_lautsprecher.jpg
Aus einer Metz-Firmen-Info-Broschüre von ca. 1950tbn_d_metz_pegelschreiber.jpg
Aus einer Metz-Firmen-Info-Broschüre von ca. 1950tbn_d_metz_pruefkabinen.jpg
Aus einer Metz-Firmen-Info-Broschüre von ca. 1950tbn_d_metz_schalltoter_raum.jpg
Aus einer Metz-Firmen-Info-Broschüre von ca. 1950tbn_d_metz_schuetteltisch.jpg
Aus einer Metz-Firmen-Info-Broschüre von ca. 1950tbn_d_metz_spritzmaschine.jpg
Aus einer Metz-Firmen-Info-Broschüre von ca. 1950tbn_d_metz_stanzerei.jpg
Aus einer Metz-Firmen-Info-Broschüre von ca. 1950tbn_d_metz_trafokerne.jpg
Aus einer Metz-Firmen-Info-Broschüre von ca. 1950tbn_d_metz_trafomontage.jpg
Aus einer Metz-Firmen-Info-Broschüre von ca. 1950tbn_d_metz_trafowickeln.jpg
Aus einer Metz-Firmen-Info-Broschüre von ca. 1950tbn_d_metz_ukw_labor.jpg
Aus einer Metz-Firmen-Info-Broschüre von ca. 1950tbn_d_metz_vorabgleich_spulensaetze.jpg
Aus einer Metz-Firmen-Info-Broschüre von ca. 1950tbn_d_metz_vormontage.jpg
Aus einer Metz-Firmen-Info-Broschüre von ca. 1950tbn_d_metz_werkzeugb.jpg
Aus einer Metz-Firmen-Info-Broschüre von ca. 1950tbn_d_metz_werkzeugbau.jpg
Aus einer Metz-Firmen-Info-Broschüre von ca. 1950tbn_d_metz_wickelmaschine.jpg
Firmierung zu Leipziger Frühjahresmesse 1948.tbn_metz_tam_1948.png
tbn_d_metz_logo1.jpg
Radiohändler Juli 1950tbn_d_metz_gebaeude.jpg
Radiohändler Juli 1950tbn_d_metz_portrait_s1.jpg
Radiohändler Juli 1950tbn_d_metz_portrait_s2.jpg
Scan aus hifi & tv 3/1983tbn_d_metz_und_strauss_1983.jpg
tbn_d_metz_salesbrochure.jpg
tbn_d_metz_salesbrochure1.jpg
tbn_d_metz_fachgeschaeft.jpg
tbn_d_metz_salesbrochure2.jpg
tbn_d_metz_salesbrochure3.jpg
tbn_d_metz_salesbrochure4.jpg
tbn_d_metz_salesbrochure5.jpg
Transformatoren aus der Anfangzeit, ca. 1939 - 1956, von TAM Transformatoren- und Apparatefabrik Metz.tbn_d_metz_trafos.jpg
TV-Gerät in Service-Stellung. Werbung in Funktechnik 6/1965.tbn_d_metz_tv_werbung_1965.jpg

  
rmXorg