radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

blaupunkt: Abgleich des 5W641

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » blaupunkt: Abgleich des 5W641
           
Andreas Reuther
Andreas Reuther
 
D  Articles: 45
Schem.: 35
Pict.: 2943
20.Jan.19 22:43

Count of Thanks: 5
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Der Abgleich des Radios stellte mich vor ein Rätsel. Es ging um den Langwellenbereich. Das Schaltbild verriet, dass ein Vorkreisabgleich im Langwellenbereich nicht vorgesehen ist, wohl aber der LW- Oszillator kann eingestellt werden. Der neben der ECH11 befindliche Alubecher entält die Vorkreisspulen für MW und KW, der hintere Becher trägt die Spulen für Mittelwelle und Langwelle. Beide Abgleichkerne sind nur von oben zugänglich. Da ich den unten geschlossenen Alubecher nicht demontieren wollte (von unten kommt man außerdem nicht ran, da sich unter dem Becher das Chassis und der Wellenschalter befinden, habe ich die Sache genauer untersucht und festgestellt, dass sich im obere MW-Kern ein sechseckiges Loch befindet und den man mit einem entsprechenden Sechskant drehen kann. Durch dieses Loch passt ein langer Abgleichschlüssel aus dem RFT-Abgleichbesteck, mit dem man nun den unteren Kern, der einen Schlitz hat, zum Abgleich verdrehen kann.

Leider ist es mir nicht gelungen, ein Bild in diesem Beitrag mit hochzuladen, da ich keine URL dazu habe... Das Bild dazu ist aber unter den Modellbildern zu finden.

This article was edited 21.Jan.19 09:22 by Andreas Reuther .

Dietmar Rudolph † 6.1.22
Dietmar Rudolph † 6.1.22
 
D  Articles: 2492
Schem.: 965
Pict.: 491
21.Jan.19 10:13

Count of Thanks: 6
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Lieber Herr Reuther,

Das gewünschte Bild kann wie folgt in den Beitrag eingefügt werden:

  • Wenn das kleine Bild rechts in der "Galerie" der Modellbilder angeklickt wird, erscheint es im großen Fenster.
  • Wenn Sie dann mit Rechts-Klick dieses Bild anklicken, erscheint eine Auswahl.
  • Wählen Sie dann daraus "Graphik Adresse kopieren".
  • Klicken Sie nun hier im Editor auf das Symbol für "Bild einfügen".
  • Es öffnet sich ein entsprechendes Fenster.
  • Da geben Sie über "ctr V" die Adresse in die Zeile "URL" ein.

Und schon ist das Bild eingefügt.

MfG DR

  
rmXorg