radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

AEG-Telefunken. Unbekannte Mikrofonkapsel

Moderators:
Ernst Erb Martin Renz Vincent de Franco Miguel Bravo-Cos Alessandro De Poi Heribert Jung Bernhard Nagel Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » In General » AEG-Telefunken. Unbekannte Mikrofonkapsel
           
Heinz LUCAS
 
Editor
D  Articles: 396
Schem.:
Pict.: 383
16.Aug.18 12:44

Count of Thanks: 2
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Ich bitte um Hilfe bei der Identifizierung dieser Mikrofonkapsel.

 

Giovanni Cucuzzella
 
Editor
D  Articles: 487
Schem.: 256
Pict.: 363
16.Aug.18 17:20

Count of Thanks: 2
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Hallo Herr Lucas,

es ist sicher keine Mikrofonkapsel sondern  ein komplettes dynamisches Mikrofon. Möglicherweise von AKG hergestellt. Schauen Sie sich mal das AKG Modell D58 an. Sowohl das Mikrofon als auch die Schatulle hat große Ähnlichkeit mit ihrem Modell.

Freundliche Grüße

Giovanni Cucuzzella

Heinz LUCAS
 
Editor
D  Articles: 396
Schem.:
Pict.: 383
16.Aug.18 19:03

Count of Thanks: 2
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Danke Herr Cucuzzella,

von der Form könnte es mit dem AKG passen. Mein Mikro hat jedoch keinerlei Gravierungen, nur das aufgeklebte Telefunken-Logo. Die Fragen bleiben offen, war es ein OEM-Produkt und warum wurde es mit (AEG)-Telefunken gelabelt?

Heinz Lucas

Giovanni Cucuzzella
 
Editor
D  Articles: 487
Schem.: 256
Pict.: 363
17.Aug.18 09:44

Count of Thanks: 2
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4

Hallo Herr Lucas,

wenn Ihr Mikrofon ein OEM-Produkt ist, dann erklärt dies die fehlende Gravur, die ja beim "Original" den Hersteller und dessen Modellbezeichnung zeigt sowie das aufgeklebte Telefunkenlogo, da es ja offensichtlich von Telefunken vertrieben wurde. Das AKG Modell D58 wurde laut Modellseite von 1961 - 1977 hergestellt. Hersteller ud Modellbezeichnug wurde in diesem Zeitraum nicht immer eingraviert/eingeprägt sondern, wie Bilder Netz zeigen, auch aufgedruckt. Trotz intensiver Recherche im Netz konnte ich Ihr Modell nicht finden. Allerdings wird auf der Seite

oldmics. cz/?v=1&j=en&od=21 (ohne Leerzeichen in den Browser eingeben)

das AKG Modell D17 gezeigt, welches auch von Telefunken als M411 vertrieben wurde.

Das ist zumindest ein Beleg dafür, das AKG für Telefunken hergestellt hat.

Freundliche Grüße

Giovanni Cucuzzella

Heinz LUCAS
 
Editor
D  Articles: 396
Schem.:
Pict.: 383
17.Aug.18 13:08

Count of Thanks: 2
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   5

Hallo Herr Cucuzzella,

vielen Dank für Ihre Bemühungen, ich denke weitere Recherchen werden zu keinem Ergebnis führen. Es als Modell anzulegen ist wegen der fehlenden Angaben nicht sinnvoll. Vielleicht hilft irgendwann der Zufall weiter hinter sein Geheimnis zu kommen.

Viele Grüsse

Heinz Lucas

Nikolaus Löwe
Nikolaus Löwe
 
D  Articles: 215
Schem.: 167
Pict.: 1185
17.Aug.18 19:55

Count of Thanks: 2
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   6

Das Telefunken Mikros von AKG (auch Siemens, Neumann, Schoeps, ...) unter eigenem Namen vertrieben hat, ist nicht ungewöhnlich. Die Vertriebsstruktur von Telefunken sowie der Ruf der Marke reichte weltweit, was nicht immer auch für die Hersteller galt.

Es gibt viele bekannte Beispiele. So wurde das Neumann CMV3 zuerst ausschließlich mit Telefunken-Logo als Ela MZ028/1 verkauft - in anderen Zusammenstellungen auch mit zahlreichen anderen Typennummern (Ela M301/1, 301/2, 302/1, 302/2, etc. pp.), auch als Klangfilm KL38050 oder KL58108.

Das Siemens Gerlach-Bändchenmikrophon Elm.25 (auch Siemens SM3 genannt) gab es mit mindestens drei Telefunken-Bezeichnungen: Ela M24, Ela M25, Ela M201/1, dann auch als Klangfilm ELM-24.

Das bekannte AKG D19 hieß bei Telefunken genauso (das Beatles-Schlagzeugmikro).

Das Ela M250/251 hat Telefunken bei AKG extra entwickeln lassen (in der Tradition des AKG C-12), um die Lücke im Top-Segment nach Einstellung des Neumann bzw. Telefunken U47 zu füllen.

Ein Abziehbild mit Telefunken-Logo sagt insofern nichts über den Hersteller aus. AKG war langjähriger OEM-Lieferant von Telefunken. Zumal es sich hierbei eher um ein einfaches Kommando-Mikrofon handelt als um ein charakterstarkes High End-Produkt.

Mit freundlichem Gruß,

Nikolaus Löwe

This article was edited 17.Aug.18 19:59 by Nikolaus Löwe .

  
rmXorg