radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

Aufarbeiten von Hartgummi

Moderators:
Ernst Erb Martin Renz Bernhard Nagel 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Technique, Repair, Restoration, Home construction ** » Cleaning and restoring » Aufarbeiten von Hartgummi
           
Georg Schön
 
 
D  Articles: 268
Schem.: 10
Pict.: 19
12.Jul.03 15:52

Count of Thanks: 5
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

 

This article was edited 07.Jun.04 22:17 by Georg Schön .

Gerald Gauert
 
Editor
D  Articles: 221
Schem.: 46
Pict.: 192
12.Jul.03 22:08

Count of Thanks: 5
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Ich gehe bei der Aufarbeitung ähnlich vor. Glätten der Platte im Backofen bei 80° (die Vulkanisiertemperatur liegt meines Wissens zwischen 130 und 150°), Nassschleifen mit 400er bis 1000er Körnung, Polieren mit Stahlwolle 000, Polieren mit Sidol und abschließendes Polieren mit Wolltuch und Abreiben mit Petroleum. Zum Nassschleifen verwende ich ebenfalls Petroleum, dies ist sehr geuchsintensiv und darf nur bei starker Belüftung verwendet werden. Beim Schleifen mit Wasser werden die frisch geschliffenen Flächen schnell wieder hell.

Einen Lichtschutz habe ich auch nicht gefunden. Ich stelle die Geräte mit Hartgummifrontplatte in eine Vitrine, die so aufgestellt ist, dass kein direktes Sonnenlicht die Frontplatte erreicht.

Georg Schön
 
 
D  Articles: 268
Schem.: 10
Pict.: 19
14.Jul.03 23:48

Count of Thanks: 5
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3
-------------------------------------------------------------------"

This article was edited 07.Jun.04 22:16 by Georg Schön .

Georg Schön
 
 
D  Articles: 268
Schem.: 10
Pict.: 19
16.Jul.03 20:32

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4

 

This article was edited 07.Jun.04 22:14 by Georg Schön .

  
rmXorg