radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

biennophon: "Celerina" Zeichnungsfehler im Schema

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » biennophon: "Celerina" Zeichnungsfehler im Schema
           
Herbert Odermatt † 26.Nov.05
Herbert Odermatt † 26.Nov.05
 
CH  Articles: 100
Schem.: 4
Pict.: 203
05.Mar.05 23:28

Count of Thanks: 7
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1 Hallo Radiofreunde
Bei diesem Gerät sind zwei Dinge zu beachten:

1. Wurde die Verbindung vom Knotenpunkt C34/R15/R16 zum FM-Wellenschalter Pin 1 vergessen zu zeichnen (Ansteuerung Magisches Band EAM86) 
2. Wurde später in der Produktion zusätzlich ein RC-Glied (1 MOhm/47nF) verbaut.

(siehe Bilder im Anhang)
Herzliche Grüsse, H. Odermatt

Attachments:

This article was edited 05.Mar.05 23:30 by Herbert Odermatt † 26.Nov.05 .

Werner Schaffner
Werner Schaffner
 
CH  Articles: 25
Schem.: 0
Pict.: 25
07.Mar.05 12:46

Count of Thanks: 7
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2  

Hallo Herr Odermatt,

das ist ja interessant. Mit diesem R/C wird doch die Reaktionszeit der Anzeige verlangsamt. Ich habe zwei solche Geräte (Celerina/Garant). Eines zeigte bei UKW ein sehr empfindliches Abstimmverhalten und starke Modulationseinflüsse am EAM86. Messungen ergaben, dass die ZF Bandbreite viel zu schmal war. Achten Sie auf das Filter zwischen EF80 und EF80 (L11). Das ist kein Bandpass, nur ein Parallelkreis.

Das zweite Gerät zeigte ein normales Abstimmverhalten und eine ruhige Anzeige. Es fiel mir schwer, aber ich konnte nicht anders und habe auch am "guten" Gerät das Filter vermessen. Ich sah eine echte Bandpass-Funktion! Nachdem ich alles um die Schaltung kontrolliert hatte kam ich nicht darum herum das Filter zu öffnen. Siehe da: Entgegen dem Schaltplan war darin ein klassischer Bandpass enthalten und nicht nur ein Parallelkreis.

Haben Sie dafür eine Erklärung? War das einfach zuwenig Sachverstand oder gibt es einen anderen technischen Grund?

Herzliche Grüsse
Werner Schaffner

Herbert Odermatt † 26.Nov.05
Herbert Odermatt † 26.Nov.05
 
CH  Articles: 100
Schem.: 4
Pict.: 203
08.Mar.05 15:50

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3 Grüezi Herr Schaffner

Besten Dank für Ihre Antwort. Der techn. Grund dieser unterschiedlich eingebauten ZF-Filter ist mir auch nicht bekannt. Vielleicht wissen da unsere Experten genaueres.
Sobald es mir zeitlich drin liegt, werde ich bei meinen Geräten besagtes Filter öffnen, um ev. Abweichungen festzustellen.

PS: Im Schema habe ich noch weitere Unterlassungen des Zeichners festgestellt:
So z.B. der Standort der Trimmer C42, C43, C52 und C54. Werde dies noch als Ergänzung einzeichnen und hochladen. Möglicherweise gab es innerhalb der Produktion weitere, neuere Schemazeichnungen. Meines ist vom 30.05.1960 datiert.

Herzlich grüsst, H. Odermatt
  
rmXorg