radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

nora W791: E-Modell - Unterschiede?

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » nora W791: E-Modell - Unterschiede?
           
Joachim Glüder
Joachim Glüder
 
D  Articles: 271
Schem.: 216
Pict.: 266
02.Jan.18 14:15

Count of Thanks: 4
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Ich begann schon daran zu zweifeln, ob es das unter ID=7819 angelegte Exportmodell überhaupt gab - oder vielleicht sogar nur dieses. Unterschiede sind zunächst nicht festzustellen. Jetzt tauchte bei ebay ein Exemplar auf, dessen Skala deutlich sichtbar die Stationsangabe "Moskau" zeigt. Dabei kann es sich nur um eine Exportausführung handeln. Bei den hier im RMOrg gezeigten Fotos ist auf einer abgebildeten Skala ebenfalls "Moskau" zu sehen, bei allen anderen ist das nicht genau genug zu erkennen. Mein eigenes Exemplar hat diese Beschriftung nicht. Es müsste also nochmal genau nachgesehen werden, um dann die betreffenden Bilder zum E-Modell zu verschieben.

J.G.

This article was edited 02.Jan.18 14:17 by Joachim Glüder .

Bernhard Nagel
Bernhard Nagel
Officer
D  Articles: 1597
Schem.: 2389
Pict.: 7100
04.Jan.18 22:05

Count of Thanks: 4
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Die Bilder der ebay-Auktion Nr. 202166459365 zeigen die fragliche Skala, das Bild ist hier ebenfalls unter ID = 2191173 zu sehen. Es ist nicht die Skala einer (bislang nicht belegten) Exportausführung sondern eine Nachkriegsskala die den Kopenhagener Wellenplan (Neuordnung der Mittelwelle, 1948 vereinbart) entspricht und bereits eine ungeeichte UKW-Einteilung aufweist. Wahrscheinlich wurde sie um 1950/51 angefertigt, Sender Frankfurt liegt bereits auf 593 kHz, Saarbrücken auf 1421 kHz (211 m).

So ist auch verständlich dass der Sender Moskau wieder Platz auf der Skala fand.

Die Nachkriegsskalen tragen gelegentlich kein Hersteller-Logo mehr, dafür ist hier die Typnr. unter dem mag. Auge zu sehen.

Herr Glüder, bitte laden Sie doch ein gutes Bild Ihrer Vorkriegsskala mit 1400 Pixel Breite zum Modell. So lassen sich die Unterschiede anschaulich dokumentieren. Vielen Dank.

This article was edited 05.Jan.18 11:58 by Bernhard Nagel .

Joachim Glüder
Joachim Glüder
 
D  Articles: 271
Schem.: 216
Pict.: 266
05.Jan.18 15:57

Count of Thanks: 6
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Hallo Herr Nagel,

vielen Dank für den Hinweis! Wenn man genauer hinschaut, gibt es noch weitere Hinweise auf die Nachkriegs-Herkunft, z.B. AFN. Ich wusste bisher von solchen Skalen nichts. Ein Bild der originalen Skala habe ich jetzt hochgeladen.

Es bleibt die Frage, worin sich das Exportmodel vom "nationalen" unterschieden hat.

J.G.

  
rmXorg