radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

philips: Nicht immer drin, was drauf steht! Zinnfaser AF115

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » philips: Nicht immer drin, was drauf steht! Zinnfaser AF115
           
Bruce Cohen
 
 
NL  Articles: 203
Schem.: 29
Pict.: 879
06.Feb.18 10:55

Count of Thanks: 4
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Vor Jahren ins Haus gekommen, auseinandergenommen, etwas herumgemacht, halb zusammengemacht, wieder ganz zusammengemacht, vergessen. Jetzt wieder hervorgeholt: mich trifft der Schlag! - Was schaut mich denn an, und was habe ich die letzten Male einfach nicht gesehen? 

Der Schaltplan verspricht: AF124, AF125, AF125, etc. aber drin ist: AF114, AF115 und AF115. Hier sollte dem Zinnfaser-Jäger doch eine ganze Flutlichtanlage angehen, ist aber nicht.  Grosser Gott!

Jetzt geht's ans Zähneziehen. Die AF11x werden ersetzt durch meinen Standard-Ersatz, den AF127. Geschieht das Wunder? Ist da wieder Klang? 

Das Radio läuft! Es langewellt, mittelwellt, und ultrakurzwellt! 

Attachments:

This article was edited 06.Feb.18 10:58 by Bruce Cohen .

Bernhard Nagel
Bernhard Nagel
Officer
D  Articles: 1598
Schem.: 2398
Pict.: 7138
06.Feb.18 11:55

Count of Thanks: 5
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Hallo Bruce,

danke für den kurzweiligen Reparaturbericht! Bitte lade doch einige Bilder mit Innenansicht und vor allem vom Typschild zum Modell - evtl. ist wegen abweichender Bestückung sogar ein neues Modell erforderlich.

Grüße
Bernhard

 

Bruce Cohen
 
 
NL  Articles: 203
Schem.: 29
Pict.: 879
06.Feb.18 21:58

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Noch ein paar Bilder. Äusserlich ist es genau das gleiche Gerät, Made in Holland, nur dass ein paar ältere Transistortypen drin sind...

Es ist für mich nicht einmal klar, ob dieser Typ - der 22RL384/62R - IMMER diese Bestückung mit den AF11x hat!

Beim Ersatz der Transistoren stimmt sogar die Lage der Markierungsfahne des AF127 genau überein mit den Markierungen auf dem Plan der gedruckten Schaltung, man hätte sie im Nachhinein einfach nach dem Bild einsetzen können...

Attachments:

Bruce Cohen
 
 
NL  Articles: 203
Schem.: 29
Pict.: 879
09.Feb.18 09:11

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4

Ich habe einen zweiten Apparat des gleichen Typs. Er hat immer funktioniert, wie ich ihn jetzt anschliesse ans Netzgerät, läuft er nicht. Also auch hier: Zinnfaser-Transistoren! Ein paar Mal den Lautstärkeregler Hin- und Herbewegen bringt an den Tag: das Radio läuft doch, der Potentiometer selber ist der schuldige. Ausserdem bleibt der Schalter hängen; wenn das Gerät ausgeschaltet ist, rauscht und kratzt es fröhlich weiter.

 

Gerät auseinandergebaut, den Potentiometer gut eingesprüht mit DW-40, auf den Rücken gelegt und danach den Ein/Aus-Schalter fleissig betätigt. Das Radio läuft wieder sauber und  es lässt sich wieder gut ein- und ausschalten.

 

Das Foto zeigt es: die Firma Philips hat das Gerät 22RL384/62R in zwei Fassungen auf den Markt gebracht. Hier sind tatsächlich nur die moderneren Transistoren eingebaut, die im Schaltbild vorkommen.

 

Die abweichende, zweite Version ist bestückt mit AF124, AF114, AF115, AF115, AF125. Das Gerät trägt fröhlich das gleiche Typenschild. – Sind es nun zwei verschiedene Geräte? – Eigentlich Nein. – Aber, ist immer das gleiche drin? – Nein, gewiss nicht!

Attachments:

  
rmXorg