radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

nordmende: Festsitzender FM-Drehko

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » nordmende: Festsitzender FM-Drehko
           
Hans-Werner Ellerbrock
 
Editor
D  Articles: 615
Schem.: 32
Pict.: 8810
14.Jul.22 10:14
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Bei dem von mir restaurierten Fidelio V300 von Nordmende waren die Achsen von Balance-Poti und FM-Drehko total verharzt, also unbeweglich.

Das Dreifach-Poti habe ich nicht zerlegt, sondern mit Kraft auf Mitte gestellt. Das stört m.E. nicht im Betrieb.

Nachdem die Erwärmung der Drehko-Achse mit einem Groß-Lötkolben nichts brachte und ständiges Benetzen mit Balistol keinen Erfolg, habe ich den Tuner ausgebaut. Vorher die Seilscheibe mit Klebeband fixiert und Fotos von den Anschlüssen gemacht.

In dem Bild siehr man das Metallgehäuse des FM-Drehkos.

 

5 Blechschrauben entfernt und den Gehäusedeckel abgenommen. Nun konnten auch das Getriebe und die Achse von innen mit Kriechöl behandelt werden. Nach ständigem Drehen der Achse war das Problem dann nach einigen Minuten behoben.

Wieder montiert, lassen sich jetzt die UKW-Sender problemlos einstellen.

This article was edited 14.Jul.22 16:39 by Hans-Werner Ellerbrock .

  
rmXorg