radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

fisher: Fisher MT-6420: Problem und Abhilfe

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » fisher: Fisher MT-6420: Problem und Abhilfe
           
Georg Richter
Georg Richter
Editor
D  Articles: 916
Schem.: 86
Pict.: 606
26.Aug.10 18:05

Count of Thanks: 2
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Wer sich bei desem Modell und einigen anderen Plattenspielern der Firma Fisher davon blenden lässt dass diese

genannt werden:

Der Begriff "Studio" wird hier im allgemeinen missbraucht um Plastikware vollmundig als etwas Edles anzupreisen.

Zarge und Antrieb sind nicht entkoppelt sodass dann ein Klacken die Wiedergabe hörbar trübt wenn eine Platte eng geschnitten ist und die Abschaltmimik pro Umdrehung an die Nase des Plastikzahnrades dotzt:

Abhilfe:

Motor ausbauen und den rot markierten Hebel entfernen. Dann hat "Studio" insofern halbwegs seine Berechtigung weil die automatische Endabschaltung unwirksam ist.

Hinweis:

Es ist normal dass der Antriebsmotor ohne den aufgesetzten Plattenteller nicht läuft sondern zittert.

Aber auch mit aufgesetztem Plattenteller hat das alles überhaupt nichts mit "Studio" zu tun - Avery Fisher würde sich im Grabe umdrehen.

Beste Grüsse,

GR

  
rmXorg