gemeinsch: VE301B II;

ID: 20877
Dieser Artikel betrifft das Modell: VE301B2 (Gemeinschaftserzeugnisse Vorkrieg)

gemeinsch: VE301B II; 
04.Feb.04 11:48
2153

Konrad Birkner † 12.08.2014 (D)
Beiträge: 2333
Anzahl Danke: 7
Konrad Birkner † 12.08.2014

Meine weiteren Recherchen ergaben,dass noch 1935 das Symbol"Diode"umgekehrt zu verstehen war,d.h.der Pfeil zeigte die Richtung der Elektronen an,nicht wie später und noch heute die Stromrichtung.Diesen Vorbehalt hatte ich schon in meinem Beitrag vom 31.1.04 gemacht und er scheint sich zu bestätigen.Da seinerzeit Trockengleichrichter im Radiobau noch nicht üblich waren,sind Vergleiche nur schwer zu finden.Es sei aber auf GRAETZ 34 G III verwiesen,wo ebenso in allen Schaltbildsammlungen die Diode nach heutiger Auffassung falsch gepolt zu sein scheint. Wann die Norm geändert wurde, konnte ich nicht ermitteln,jedenfalls ist in den 40er Jahren schon die"richtige"Darstellung zu finden.

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.