radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

philips: Gittervorspannung EBL 1

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » philips: Gittervorspannung EBL 1
           
Peter Breu
Peter Breu
 
D  Articles: 299
Schem.: 12
Pict.: 1925
25.Jun.20 20:09
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Hallo ich Messe am g1 der EBL1 +11V und an der Kathode+20V. Ich habe Kondensatoren in diesem Bereich gewechselt. Woher kommt diese positive Spannung am Gitter?

Ich hoffe dies kann mir jemand erklären. 

Grüße 

PBr

Hilmer Grunert
Hilmer Grunert
Editor
D  Articles: 380
Schem.: 1620
Pict.: 700
25.Jun.20 22:47
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Hallo Herr Breu,

das sieht doch alles ganz gut aus:

Der Anodenstrom der Röhre erzeugt einen Spannungsabfall an den Widerständen (150 und 390 Ohm), der 25µF Kondensator stabilisiert die anfallenden 20 V an der Kathode. Über den Gitterableitwiderstand (Mittelanzapfung vom Poti zur Verbindung 150 / 390 Ohm-Widerstand) entsteht die "negative Gittervorspannung" - Das Gitter hat hier 11 Volt - ist also 9 Volt negativer als die Kathode.

Alles im Grünen Bereich !

herzlichen Gruß

Hilmer Grunert

Peter Breu
Peter Breu
 
D  Articles: 299
Schem.: 12
Pict.: 1925
26.Jun.20 06:04
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Hallo Herr Grunert,

Vielen herzlichen Dank für die exakte und prompte Erklärung.

Freundliche Grüsse 

PBr 

  
rmXorg