radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

graetz: 819; Melodia Informationen zur Endstufe und den

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » graetz: 819; Melodia Informationen zur Endstufe und den
           
Björn Wieck
Björn Wieck
 
D  Articles: 55
Schem.: 11
Pict.: 8
05.Sep.06 09:34

Count of Thanks: 1
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1 Hallo Forum,

nachdem Herr Pflug und ich eine Disskussion über die Verdrahtung der Lautsprecher an der Endstufe und Details über die Funktion der Raumklangtaste und des Balance-Potis per eMail
hatten, bat mich Herr Pflug diese Informationen die dabei herausgekommen sind doch hier noch auf das Modell zu Posten.

Diese Informationen könnten bei der Fehlersuche eventuell hilfreich sein.
Daher gebe ich hier den eMailaustausch wieder:
_______________________________________________________
Hallo Björn,

ich habe das Gerät rundfunkmäßig so weit gebracht, daß es spielt,
alle Meßwerte sind soweit im Rahmen. Problem ist jetzt noch, daß
egal ob beide oder nur eine (egal welche !) EL84 drin sind, nur
der mittlere und der rechte Lautsprecher was von sich geben, der
Linke bleibt stumm (er selber ist aber OK). Und das auch nur bei
gedrückter Raumklang-Taste. Wenn die Taste nicht gedrückt
ist, gibt nur der mittlere LS was von sich, sehr dumpf und brummig.
Der Balanceregler ist außerdem ohne Wirkung. Ich würde meinen, da
hat doch irgendein Depp dran rumgelötet. Blöde, ne ?

Naja, vielleicht hast Du ja eine Idee ?

Gruß
Holger
______________________________________________________

Hallo Holger,

ich habe mich mal in den Schaltplan eingearbeitet und dabei die
Wirkungsweise der Endstufe in Bezug auf Raumklang- und Stereo-
Taste nachvollzogen: Grundsätzlich wird im Radiobetrieb nur die
Linke Endstufe angesteuert. Bei nicht gedrückter Raumklang-Taste
ist der Rechte Kanal am Gitter der ECC83 auf Masse geschaltet.

Der Grosse Übertrager ist immer in Betrieb, da der Anodenstrom der
beiden EL84 dadurch gehen.

Wenn jetzt die Raumklang-Taste gedrückt wird, werden beide kleinen
Ausgangstrafos Sekundärseitig Paralellgeschaltet sowie die
Masseschaltung am Linken Kanal aufgehoben und die Eingänge der
linken und rechten Endstufe zusammengeschaltet.

STEREO ist nur bei ausgeschalteter Raumklang-Taste möglich !

Die Stereo-Taste schaltet nur den Balanceregler (1 MOhm Poti
zwischen den Eingängen, Abgriff auf Masse) hinzu. Spätestens bei
gedrückter Raumklangtaste sollte was aus dem rechten Lautsprecher
herauskommen, selbst wenn der rechte Übertrager defekt ist.

Ich vermute das bei dir die Lautsprecher für den linken und
rechten Kanal vertauscht sind. Außerdem ist es möglich das die
Umschaltkontakte an den Anschlüssen für externe LS oxidiert sind.
Die kannst Du probeweise mal überbrücken.

Die beiden Endstufen kannst Du testen indem Du TA und Stereo
drückst(Raumklang-Taste AUS) und dann mit einem Stück Draht oder
eine offene Messleitung (ich nehme meist eine
Messstrippe von meinem Multimeter) an die TA Buchse gehst. Es
sollte je nach Kanal ein Brummton aus den mittigen und einen von
den kleinen LS kommem.


Viel Erfolg

Björn
_____________________________________________________


Hallo Björn,

na, diese Schaltung hat es aber wirklich in sich. Du hattest recht,
die beiden Drähte waren tatsächlich von einem früheren Reparateur
vertauscht worden, und dann war einer so "angelötet" worden, daß
er keinen Kontakt gab.
Sehen konnte man das nicht. Vielen Dank für Deinen Tip.

Könntest Du Deinen untenstehenden Text nicht in einem Thread zum
Modell setzen, dann haben auch andere was davon ?

Gruß
Holger

This article was edited 06.Sep.06 09:42 by Arpad Roth † 27.3.17 .

Jens Dehne
 
Editor
D  Articles: 659
Schem.: 153
Pict.: 313
05.Sep.06 15:02

Count of Thanks: 1
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Hallo Björn und Holger, hallo Radiofreunde,

 

in der Tat ist die Schaltlogik der Tasten „Raumklang“ und „Stereo“ bei der 800er Serie (Musica, Melodia, Moderato, Scerzo, Cantilene) aus der Saison 1959/60 etwas gewöhnungsbedürftig.

 

Björn hat das schon richtig zusammengefasst, eine wesentliche Kleinigkeit möchte ich noch ergänzen:

Bei gedrückter „Raumklang-Taste“ – „Stereo-Taste“ nicht gedrückt – wird auch über den Kontakt „X-8-7“ der linke und rechte Kanal eingangsseitig parallel geschaltet.

So verstärken beide Endstufen gleichermaßen und es tönt aus allen 3 Lautsprechern.

 

Aus meiner Sicht hätte man seinerzeit die Tasten „Raumklang“ und „Stereo“ abhängig ausführen sollen, das hätte die Schalterstellung „beide Tasten nicht gedrückt“ vermieden.

Vielleicht war es aber auch ein findiger Werbegag, denn man konnte akustisch demonstrieren, dass bei Rundfunkempfang (natürlich mono) nach Drücken der „Raumklang“ Taste etwas passierte – also wahrnehmbar war; der Klang wurde „voller“.

Am besten mal ausprobieren!

 

Viel Freude beim Radiohören wünscht

 

Jens Dehne

Björn Wieck
Björn Wieck
 
D  Articles: 55
Schem.: 11
Pict.: 8
05.Sep.06 22:45

Count of Thanks: 4
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3 Hallo Herr Dehne,

den Kontakt X-8-7 habe ich glatt übersehen.. Danke für die Information.
Habe das in meinem Post korrigiert.

Haben Sie schon eine Idee zu meinem UKW-Störsender Problem?

Grüße
Björn Wieck
  
rmXorg